YouTube GEMA Sperre umgehen und anonym surfen

Die “YouTube GEMA Sperre” ist eigentlich ein alter Hut und eigentlich haben wir erwartet, dass sich kein Leser unseres Blogs von dieser fragwürdigen Zensur des Internets aufhalten lässt, aber gerade in den letzten Wochen erhielten wir wieder diverse Anfragen, um die nervende GEMA Sperre bei diversen YouTube Videos einfach und schnell zu umgehen. Aus diesem Grund haben wir in dieser kurzen Anleitung die einfachsten Tipps zusammengefasst, um die YouTube Sperre zu umgehen und hoffen nach wie vor auf eine Einigung zwischen der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte und Google Videoportal YouTube. Und mal ganz nebenbei: Sicherlich wäre ein Großteil der User bereit, auch für qualitativ hochwertige (HD) Videos der Contentindustrie auch ein paar Euro im Monat zu bezahlen und ein entsprechendes YouTube Abo einzugehen…

Update vom 22.10.2015:
YouTube Red startet als kostenplichtiger Premium Service

Dieses Video ist in Deutschland leider nicht verfügbar

Da jeder Nutzer im Internet anhand seiner IP-Adresse eindeutig zu identifizieren und ebenfalls zu lokalisieren ist, wird YouTube in unserem Fall von der GEMA genötigt, die Nutzer einer deutschen IP statt mit dem gewünschten Video mit dem allseits bekannten Hinweis zu begrüßen und somit das Abspielen des gewünschten Videos verhindert. Nun erstreckt sich die Zuständigkeit der GEMA – zum Glück – aber nicht auf die ganzen Erdball und wer beispielsweise in England oder Argentinien wohnt, kann das gleiche Video ohne die YouTube Sperre der GEMA genießen.


Um nun eine IP-Adresse zu verschleiern oder eben einen Proxy zu benutzen, braucht man kein “Hacker” zu sein und erst recht keine “Darknet Anleitung” 🙂 Vielmehr helfen den geneigten Anwender hierfür einige einfache Tools zur Anonymisierung und Tarnung Eurer IP-Adresse, die es auch deutschen Usern möglich machen, alle YouTube Videos ohne Beschränkung, Zensur oder GEMA Sperre genießen zu können. Wer nur ab und zu seine IP verschleiern möchte, dürfte bei den nachfolgenden Anbietern sicher die passende Lösung, um beispielsweise auch die YouTube GEMA Sperre zu umgehen, allen anderen sei an dieser Stelle das TOR-Netzwerk oder eben ein komfortabler Dienst wie die kostenlose VPN Software Hotspotshield oder OpenVPN bzw. CyberGhost empfohlen.

[plain]Wichtig: Noch gibt es keine uns bekannten Urteile zur Umgehung der YouTube Sperre und der Einsatz von Proxys sollte aktuell auch keine Verletzung des deutschen Urheberrechts darstellen. Da wir aber keine Rechtsanwälte sind, dürfen wir zu diesem Thema auch keine Rechtsberatung durchführen und empfehlen hierzu den Rat eines Spezialisten einzuholen. Aus diesem Grund ist dieser Artikel natürlich auch keine Aufforderung die YouTube GEMA Sperre via Proxy zu umgehen, sondern stellt lediglich eine Samlung von frei Verfügbaren Informationen zum umgehen von Netzsperren dar.[/plain]


YouTube GEMA Sperre aufheben: Tools für den Browser

Um die YouTube Sperre im Chrome und Firefox Browser überwinden zu können, sind aktuell die Tools ProxFlow und Stealthy bei etwas versierteren Videofreunden sehr beliebt, denn hier wird lediglich ein kleines Plugin im Browser installiert, welches sich bei Bedarf einschaltet, oder eben gleich die “Herkunft Eures Browsers” verschleiert. Alle 3 Tools funktionieren problemlos unter Chrome und Firefox und auch für den Internet Explorer gibt es bestimmt irgendwie eine Möglichkeit, aber weder ich noch Freunde und Bekannte verwenden diesen Browser und werden uns auch in Zukunft nicht sonderlich mit diesem Stück Programmierkunst aus Redmond beschäftigen.

Die nachfolgenden Plugins zur teilweisen Anonymisierung funktionieren auf Desktop PCs problemlos, jedoch nicht auf Smartphones oder Tablets. Sollte jedoch Bedarf an einer entsprechenden Anleitung geben, um eventuelle Netzsperren bei Android und Apple iOS Geräten zu umgehen, werden weitere Artikel veröffentlicht, um ebenfalls YouTube Sperren auf mobilen Geräten aushebeln zu können.

Länderrestriktionen umgehen: ProxFlow und ProxTube

Das kostenlos Plugin ProxFube ist nach der Installation in Eurem Browser aktiv und erkennt automatisch eine in Deutschland nicht verfügbares Video. Sobald beim Besuch von YouTube ein durch die GEMA gesperrtes Video aufgerufen wird, leiten ProxFlow und ProxTube die Anfrage über einen Server in den USA um und nach wenigen Sekunden wird das gewünschte Video abgespielt.

ProxTube und ProxFlow Download

Auf Wunsch kann hier die Automatische Umleitung oder eben eine manuelle Aufforderung eingestellt werden und läuft natürlich auch bei anderen Videoportalen. Die Installation von ProxFlow ist bei Google Chrome und unter dem (bekannteren Namen) ProxTube beim  Firefox Browser in wenigen Sekunden erledigt und hier geht es zu den entsprechenden Verweisen zum Download von ProxTube und ProxFlow:

Zensur im Internet umgehen: Stealthy Browser Plugin

Auch Stealthy leitet den User beim Surfen über einen willkürlich gewählten Proxyserver um und ermöglicht somit das Aufrufen von in Deutschland gesperrten Seiten und täuscht somit auch YouTube vor, dass man das Videoportal von einem anderen Land aus besucht. Sobald Ihr das Symbol von Stealthy in der Menüleiste klickt, verbindet sich das Plugin mit einem Server eines anderen Landes und macht Eure eigentliche Herkunft unkenntlich.

Stealthy Download

Zur dauerhaften Umgehung von IP-Sperren eignet sich die Extension in der kostenlosen Version allerdings nicht sonderlich gut wer zur Anonymisierung Stealthy dauerhaft nutzen möchte, muss leider auf die kostenpflichtige Version ausweichen. Hier geht es zum direkten Download von Stealthy:

Ein YouTube Video Download ist nach den AGB der Videoplattform natürlich nicht gewünscht und könnte auch gegen geltende Gesetze verstoßen. Achtet zudem bitte darauf, dass es im Internet keine wirkliche Anonymität gibt, denn auch bei Proxydiensten wie Stealthy, ProxTube oder ProxFlow kann Eure IP-Adresse auf den jeweiligen Servern gespeichert werden. Zudem locken Euch viele angebliche “Youtube Unlocker” auf dubiose Seiten, welche die Sicherheit Eures Rechners gefährden können. Die beiden oben vorgestellten Plugins sind zum aktuellen Zeitpunkt jedenfalls als sicher einzustufen und wir können aktuell ProxTube bzw. ProxFlow empfehlen, wenn Ihr Euch mit wenigen Klicks über einfache Internetsperren hinwegsetzen wollt.

2 Antworten

  1. 22. Oktober 2015

    […] auch auf den anderen zugreifen können und man auch keine Tools mehr braucht, um beispielsweise die YouTube GEMA Sperre zu […]

  2. 10. Dezember 2015

    […] Fall ausreichen, zumal diese kostenlose Software nicht nur Euren Browser zu Hause schützt und die YouTube GEMA Sperre aushebelt, sondern auch beim Surfen via Smartphone und öffentlichen WLAN Netzen einen guten Schutz […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.