• Allgemein

youhavedownloaded.com zeigt IP-Adressen und Daten von Filesharern

Filesharing Freaks aufgepasst: Die Webseite youhavedownloaded.com trackt kontinuierlich IP-Adressen von Usern, welche das beliebte Filesharing Protokoll Torrent nutzen, um sich über die verschiedensten BitTorrent Clients mit Daten jeglicher Art versorgen und zeigt sogar zu jeder IP-Adresse die geweils gezogenen Files über das BitTorrent Netzwerk  im Klartext an

Bei der Analyse der einzelnen Downloads über das kollaborative Filesharing Protokoll Torrent kann man bei youhavedownloaded.com konkret sehen, welche Dateien von welcher IP-Adresse gesaugt und somit auch meistens geshared wurden und die öffentlich zugängliche Webseite youhavedownloaded.com zeigt zusätzlich detaillierte Infos über die bisher gezogenen Filme und MP3 Musikalben zur entsprechenden IP Adresse an.

www.youhavedownloaded.com und Abmahnung durch die Musikindustrie

Wer heutzutage immer noch BitTorrent für eventuell illegale Downloads verwendet, oder seine Files über vergleichbare Portale bezieht, sollte sich besser mal den Finger aus dem Allerwertesten ziehen, denn hier ist die Chance auf eine kostenpflichtige Abmahnung der Film- und Musikindustrie bzw. deren williger Vollstrecker so gut wie vorprogrammiert…


Was auf der Webseite youhavedownloaded.com demonstriert wird, geschieht weltweit jedoch tausendfach, denn natürlich sind auch die Rechteinhaber – und ganz besonders die berüchtigte Abmahnindustrie – hinter den IP-Adressen angeblicher Filesharer und fieser Raubmordkopierer interessiert, um sich einen eventuellen Urheberrechtsverstoß gleich richtig vergolden zu lassen.

Natürlich haben die Initiatoren von youhavedownloaded.com auch keine supergeheimen Programmierkenntnisse genutzt, um einer IP-Adresse im BitTorrent Netzwerk die entsprechenden Dateien zuzuordnen, aber wer (dummerweise) mit einer statischen IP-Adresse urheberrechtlich geschützte Inhalte über das Torrent Netzwerk bezieht – und somit auch immer verbreitet, sollte vielleicht langsam damit beginnen, sein Gehirn einzuschalten.


www. youhavedownloaded.com speichert IP-Adresse und Torrent Downloads

In Deutschland wird niemand zum Tode verurteilt, wenn er sich zufällig mal ein urheberrechtlich geschütztes Werk aus dubioser Quelle besorgt, aber wer jedoch verantwortungsloses Filesharing betreibt, verbreitet auch jede Datei in seinem “Shared Folder” und verbreitet somit auch möglicherweise Raubkopien, was im Falle einer Rückverfolgung der IP-Adresse ganz schön fies nach hinten losgehen kann…

Die Macher von youhavedownloaded.com scheinen das ganze Ding übrigens auch nicht besonders ernst zu nehmen, zumal die hier dargestellten Daten auch von jedem anderen ausgewertet werden können, aber vielleicht denkt jetzt der eine oder andere Leser dieses Artikels zur Webseite youhavedownloaded.com auch einmal über seine Aktivitäten im angeblich anonymen Internet nach, denn wer etwasWert auf Datensicherheit legt, sollte bei einer Überprüfung durch die Seite youhavedownloaded.com hoffentlich folgenden Satz lesen:

“… Hi. We have no records on you. This means you are using a private torrent tracker or, of course, you may not be a torrent user at all! It happens. Please, entertain yourself. Feel free to see what other people have downloaded…”

Achso: Wer einen stinknormalen DSL Anschluss hat, bekommt spätestens nach 24 Stunden von seinem Provider eine neue IP-Adresse zugewiesen, damit nicht zu Low Budget Preisen ein eigener Server betrieben werden kann – wer Internet über Kabel bezieht, hat in 99% der Fälle aber jeder Pech gehabt, da hier die IP nur sehr selten gewechselt wird und anhand dieser eindeutigen Zuordnung natürlich auch schnell ein Profil über alle möglichen Aktivitäten im Internet erstellt werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.