William Shakespeares Star Wars: Fürwahr eine neue Hoffnung

Gut gebrüllt Wookie: Star Wars trifft William Shakespeare und als eingefleischter Fan habe ich mich natürlich riesig über das Buch “William Shakespeares Star Wars – Fürwahr eine neue Hoffnung” gefreut, in welchem das Star Wars Universum frontal auf das elisabethanische Zeitalter prallt und den Filmklassiker von George Lucas aus dem Jahr 1977 in ein waschechtes Drama im jambischen Versmaß verwandelt. Ian Doescher verfasste die lizensierte Nacherzählung des ersten Teils der Star Wars Sage (heute Episode IV: Eine neue Hoffnung) im Stil des berühmten englischen Dichters William Shakespeare, die nun auch endlich auf deutsch im Handel erhältlich ist.

Fürwahr eine neue Hoffnung: Weltraumsaga und Shakespeare Verse

Mir persönlich gefallen die tiefgründigen Monologe von R2D2 zwar besonders gut, aber an dieser Stelle lassen wir lieber Darth Vader zu Wort kommen:

William Shakespeares Star Wars: Fürwahr eine neue HoffnungVader: Du redest klar, mein Sturmtruppler, gleichwohl Nicht schön in meinem Ohr die Nachricht klingt. So frag ich dich, Rebell, hier. Ja, ich drück Den Hals dir feste zu. Du hast die Wahl, Behalt dein Wissen tief in deinem Kopf, Dein Leben, das du schätzt, ist dann der Preis, Wenn aber du gestehst, bleibt dir dein Haupt. Geduld, sie trocknet ganz schnell völlig aus Wie Sand auf dem Planeten Tatooine. So sag mir rasch, sonst stirbst du rasch: Wo sind Die Pläne unsrer Kampfstation versteckt, Was hast du damit nun getan?

Springen wir etwas weiter vor, treffen wir auf die beiden Droiden, welche Prinzessin Leia Organa zur Flucht verolfen haben:


C3PO: Halt! Der Zugang ist dir nicht gestattet. Deaktiviert wirst du ganz sicher nun…

Die Antwort des Astromech-Droiden hierzu:

R2D2: Badriip tawüüp Biep wieb biep mieb twieb piep! Mieb!

Neugierig geworden? Weitere Informationen und eine Leseprobe zu William Shakespeares Star Wars findet Ihr bei Amazon und die gebundene Ausgabe mit 174 Seiten und 20 Illustrationen für 14,99€ auch im gut sortierten Buchhandel.


Die Illustrationen von Nicolas Delort in William Shakespeares Star Wars Fürwahr eine neue Hoffnung sind ebenfalls gelungen und das Buch ist nicht nur für absolute Star Wars und Shakespeare Fans ein tolles Geschenk, wobei es in jedem Fall hilfreich ist den ersten Star Wars Teil von 1977 auch mehrfach gesehen zu haben.

1 Antwort

  1. 6. Juli 2015

    […] im selben Stil weiter. Angefixt? Eine kleine Rezension und weitere Details über das Machwerk “Fürwahr, eine neue Hoffnung” gibt’s bei Tutsi. Ich befürchte aber, dass sich auch mein Sprachbild shakespearig verändert, wenn ich das Buch […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.