WhatsApp Absturz durch manipulierte Nachricht verhindern


WhatsApp Absturz verhindern: Seit einigen Tagen kursiert eine kyptische WhatsApp Nachricht, die beim Öffnen nicht nur WhatsApp zum Absturz bringt, sondern den Empfänger dazu zwingt, den kompletten Chatverlauf des Absenders zu löschen, um WhatsApp wieder zum Laufen zu bringen. Um WhatsApp bei einem entsprechenden Testgerät zum Absturz zu bringen, muss dort die WhatsApp Versionen 2.11.431 oder 2.11.432 installiert sein und wer diesem ferngesteuerten WhatsApp Absturz zuvorkommen möchte, sollte schnell auf die neue Version upgraden, die aktuell jedoch nur auf der Webseite des Anbieters zum zur Verfügung steht.

Manuelles verhindert provozierten WhatsApp Absturz

WhatsApp Absturz verhindernFür einige von Euch kann dies Gegenwärtige Sicherheitslücke bei WhatsApp natürlich Vorteile haben, denn somit können beispielsweise Teilnehmer einer WhatsApp Gruppe “eliminiert” werden, oder eventuell peinliche Texte aus dem Chatverlauf der “Zielperson” entfernt werden…

Aber da Ihr ja alle nette Menschen seid, werdet Ihr nie nachfolgend zu Dokumentationszwecken veröffentlichte (bzw. verlinkte) Zeichenfolge hoffentlich nur zum Test an eigenen Geräten verwenden!


Hier findet Ihr den aktuellen WhatsApp Exploit im Detail, aber natürlich verwenden nur böse Menschen diesen Trick, um bei seinen Mitmenschen WhatsApp zu crashen. Weitere Details  hierzu findet Ihr bei den Hacker News und hier geht es direkt zum hier beschriebenen Code für den provozierten WhatsApp Absturz bei Android Smartphones.

Wer jetzt Angst als Android User Angst vor massenhaften “Killer Nachrichten” seiner WhatsApp Kontakte hat, sollte vielleicht noch heute ein manuellen Update des Messengers durchführen, jedoch steht die neue WhatsApp Version 2.11.458 bisher nur direkt beim Anbieter bereit und ist noch nicht über zu beziehen.


Hierfür müsst Ihr bei Eurem Smartphone Browser auf die “Desktop Version” wechseln, dann manuell das WhatsApp Update hier herunterladen, vorher natürlich sicherstellen, dass Ihr in Euren Einstellungen unter dem Menüpunkt “Sicherheit” die aus fremden Quellen zugelassen habt und dann einfach die neue APK Datei installieren.

Weitere interessante Artikel für Dich:

1 Antwort

  1. Fabi sagt:

    leider zu spät gelesen aber zum Glück nicht allzuviel passiert danke für die Infos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.