Vodafone Kunden aufgepasst: Der Datenklau ist nicht wirklich ungefährlich


Vodafone Datenklau und die Folgen: Natürlich ist der Diebstahl von 2 Millionen Kundendaten für den Mobilfunkanbieter Vodafone eine absolute Katastrophe, denn viele Kunden haben nun das Vertrauen in die Datensicherheit des Unternehmens verloren, was wiederum zu einem weiteren Kundenverlust führen wird.

Dennoch scheint das aktuell verbreitete Statement von Vodafone lediglich zur Beruhigung der Kunden, als einer wirklichen Information über die wirklichen Gefahren zu dienen, denn offensichtlich verschweigt Vodafone hier einige wichtige Punkte zur Datensicherheit der Betroffenen und die extra dafür eingerichtete Webseite schreckt offenbar erneut viele Vodafone Kunden ab, denn hier sollen erneut persönliche Daten eingegeben werden, um endlich zu erfahren, ob man selber zu den Opfern des Datendiebstahls gehört.

Vodafone Datendiebstahl: Worauf Vodafone Kunden achten sollten

Vodafone Kundendaten gestohlenVodafone hat versprochen, alle betroffenen Kunden per Brief zu informieren und stellt gleichzeitig ein Formular online. Lustig, dass selbst Vodafone hierzu wörtlich anmerkt: “…wir sind uns bewusst, dass die Abfrage von Kontonummer und Bankleitzahl angesichts der aktuellen Lage unpassend wirkt, allerdings können wir nur auf diesem Weg Ihre Angaben zuverlässig mit den betroffenen Kundendaten abgleichen…”


Vielleicht sollten die Verantwortlichen bei Vodafone ihre Kunden einmal über die wirklichen Gefahren des Datendiebstahls hinweisen, denn letztendlich ist auch Vodafone für den Schutz der Kundendaten juristisch verantwortlich und müsste dementsprechend auch für Schäden haften, die durch einen derartigen Vorfall entstehen, was in der nächsten Zeit auch wohl die Gerichte in Deutschland beschäftigen könnte.

Angeblich ist nun auch der verhaftete Tatverdächtige nicht wirklich für den Diebstahl der Vodafone Kundendaten verantwortlich, da ein inzwischen aufgetauchtes Bekennerschreiben indirekt die laschen Sicherheitsvorkehrungen bei einem externen Dienstleister verantwortlich macht, aber alleine die Möglichkeit eines so groß angelegten (und offenbar leicht durchgeführten) Datendiebstahls über die Vodafone Infrastruktur macht mich an sich schon stutzig…


Vodafone Kundendaten geklaut: Was kann mir als Kunden passieren?

Vodafone Kunden in Gefahr?Vodafone schreibt in der Stellungnahme zum Datenklau wörtlich:
“…dabei erlangte der Täter Zugang zu Stammdaten von 2 Millionen Personen. Er entwendete Angaben zu Name, Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht, Bankleitzahl und Kontonummer. Sicher ist, dass der Täter keinen Zugang zu Kreditkarten-Daten, Passwörtern, -Nummern, Mobiltelefonnummern oder Verbindungsdaten hatte. Vodafone bedauert den Vorfall sehr und bittet alle Betroffenen um Entschuldigung…”

…und weiter ist bei Vodafone zu lesen:
“…von Vodafone eingeschaltete unabhängige Sicherheitsexperten bestätigen: Es ist für den Täter kaum möglich, mit den gestohlenen Daten direkt auf die Bankkonten der Betroffenen zuzugreifen. Allerdings könnte mit zusätzlichen Phishing-Attacken, zum Beispiel durch gefälschte E-Mails, versucht werden, weitere Daten wie und Kreditkarteninformationen abzufragen…” (Quelle: vodafone.de)

Jetzt aber mal aufgepasst: „Es ist für den Täter kaum möglich, mit den gestohlenen Daten direkt auf die Bankkonten der Betroffenen zuzugreifen…“ bedeutet nicht, dass es nicht möglich ist, mit den erbeuteten Daten eine Abbuchung vorzunehmen, denn was benötigt man denn bitteschön für eine Lastschrift? Genau: Name, Vorname, Kontonummer, Bankleitzahl und Geburtsdatum! Wenn jetzt noch eine Abbuchung aus dem Ausland über einen kleineren Betrag erfolgt, fällt das den wenigsten Kunden auf und 2 Millionen x ein Betrag von z.B. 17,98 Euro macht die Täter auch mal schnell reich…

Es kommt aber noch besser, denn mit den bei Vodafone gestohlenen Daten ist es jederzeit möglich, online bei diversen Shops einkaufen zu gehen und eine fiktive Anschrift als Lieferadresse anzugeben. Die reale Adresse und Bankverbindung der Vodafone Kunden haben die Datendiebe schließlich!

Weitere interessante Artikel für Dich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.