• Allgemein

Usenext im Test: Teil 2 – Die kostenlose Probezeit bei Usenext

Usenext Test Teil 2 – 14 Tage Probezeit bei Usenext: Nach unserem ersten Artikel zu Usenext und der Ankündigung dieses kleinen Tests haben wir eine Menge E-Mails erhalten, die – wie zu erwarten – teils voller Lob, teils eindeutig gegen Usenext waren.

Aber wir hatten am 15. November den Usenext-Test angekündigt, also ziehen wir das jetzt auch durch!

Also bestellten wir über einen guten Bekannten einen kostenlosen Probeaccount bei Usenext, wobei wir schon vor Begin des (eventuell) folgenden Abos eine Menge daten preisgeben mussten.


Da aber zumindest die rechtlich Verantwortlichen in Deutschland sitzen, hatten wir relativ wenig Bedenken, uns bei Usenext zu registrieren, zumal der Anbieter ja nur einen unzensierten Zugang zum Usenet bereitstellt und wir generell nur legale Downloads tätigen wollen.

Bei der Registrierung beim Usenet-Provider Usenext müssen folgende Daten angegeben werden:


Anrede | Vorname | Nachname | Straße | Hausnummer | PLZ | Stadt | Land | E-Mail

soweit so gut, die IP werden die ja sowieso speichern, um sich vor Fakeanmeldungen zu schützen (wenn’s hilft?). In diesem Schritt müssen bei Usenext nebenbei noch keine AGB etc. akzeptiert werden. Unter den Daten ist ein Feld zu finden, welches für “weitere Informationen” – also ein Opt-In für Werbesendungen mit der Aussage “ja ich möchte gerne gratis Downloadvolumen” wirbt… und da wir Werbung immer glauben, natürlich auch gleich – zu Testzwecken – angeklickt!

Auf der nächsten Seite haben wir dann erfahren, dass “unsere Bestellung”, eine “Usenext Testpaket” eingebucht worden ist und unser kostenloses Abonnement vom 17.11.2008 bis zum 01.12.2008 gültig ist. Für dieses “Abonnement” bei Usnext sind hier exakt 0,00 Euro angegeben. Gleich darunter werden wir von Usenext über unsere zukünftigen “Zahlungsmöglichkeiten” aufgeklärt. Hier steht auch der folgende Text:

“…Es heißt doch ‘kostenlose Anmeldung’, wieso werden Bank- / Kreditkartendaten abgefragt?” Sobald Ihr Testzeitraum abgelaufen ist, wird Ihre Mitgliedschaft automatisch verlängert, so dass Sie unseren Service ganz bequem und ohne Unterbrechung nutzen können.I hr Bank-/Kreditkartenkonto wird während des Testzeitraums nicht belastet,Sie können jederzeit kündigen…”

Also sollte man bei eventuellem Nichtgefallen innerhalb der 14 Tage auch nicht vergessen, bei Usenext wieder zu kündigen, da ansonsten wohl ein kostenpflichtiger Vertrag zustande kommt, denn bevor man seinen kostenlosen Testaccount bei Usenext erhält, muss man also zwischen folgenden Zahlungsmodalitäten wählen: Bankeinzug oder Kreditkarte… Bei den Kreditkarten sind die Betreiber von Usenext recht flexibel, denn von Visa über Mastercard bis zur Prepaidkarte ist hier fast alles aufgeführt.

Zusätzlich ist bei Usenext eine Telefonnummer anzugeben, welche laut Erklärungen der Seite zur Sicherheit des Kunden dient. Dazu ist zu lesen: “…zu Ihrer Sicherheit erhalten Sie wenige Minuten nach der Bestellung einen automatischen Rückruf, bei dem Sie einen vierstelligen Code hören werden. Bitte geben Sie diesen Code auf der nächsten Seite ein, um die Bestellung freizugeben…”

Dann müssen natürlich noch die AGBs von Usenext bestätigt werden, die wir Euch natürlich auch nicht vorenthalten möchten. Jeder der irgendwo im Netz einen rechtsgültigen Vertrag eingeht, sollte sich natürlich auch die AGB seiner Partner durchlesen, denn ansonsten kann es böse Überraschungen geben.

Hier die AGB von Usenext, die bei der Bestellung der kostenlosen Probezeit zu akzeptieren sind:

1. Ich bin volljährig.
2. Durch das Absenden dieses Formulars gebe ich ein verbindliches Angebot ab. Die Annahme dieses Angebots (und damit der Vertragsabschluss) erfolgt mit Erhalt der Bestätigungsmail. Der Vertrag berechtigt mich
 
a) UseNeXT kostenlos zwei Wochen bis zu einem Datenvolumen von 3 Gigabyte testen.
b) im Anschluss für den Preis von nur 7,95 Euro pro Monat ein Jahr (Gesamtpreis für ein Jahr: max. 95,35 EUR incl. MwSt.) lang die Vorteile von UseNeXT mit einem monatlichen Datenvolumen von jeweils 15 Gigabyte zu nutzen, sofern ich im Testzeitraum nicht gekündigt, nicht widerrufen oder zu keinem anderen Paket gewechselt habe. Ich habe das Recht jederzeit zu kündigen; die Kündigung wird zum Ende der Vertragslaufzeit wirksam. Kündige ich nicht, verlängert sich der Vertrag jeweils um eine weitere Vertragslaufzeit, die je nach Paket maximal ein Jahr beträgt.
3. Ich habe die AGB gelesen und bin mit ihrer Einbeziehung in den Vertrag einverstanden.
4. Widerrufsrecht:Der Kunde kann seine auf den Vertragsschluss gerichtete Erklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Email über das Supportformular, Brief, Fax oder Kündigung online im Mitgliederbereich) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß §§ 312c Abs.2, 312e Abs.1 Satz 1 BGB in Verbindung mit §§ 1 Abs. 1, 2, 3 und 4 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:Aviteo Ltd.
Kundensupport
Theresienstr. 6-8
D- 80333 München
Tel: 0700-87363981*
Fax: 0700-873639813
Supportformular: http://usenext.de/index.cfm?DL=sf
Mitgliederbereich: http://usenext.de

Ausschluss des Widerrufsrechts: Mein Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn mit der Ausführung der Dienstleistung mit meiner ausdrücklichen Zustimmung begonnen wurde oder ich diese selbst (z. B. durch Download) veranlasst habe.

Widerrufsfolgen: Im Fall eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Kann der Kunde dem Anbieter die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss der Kunde dem Anbieter insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für den Kunden mit der Absendung seiner Widerrufserklärung, für den Anbieter mit deren Empfang.

* Mo-Fr: 9–18 Uhr: 0,12 € pro Min.; übrige Zeit: 0,06 € pro Min. aus dem Festnetz der Dt. Telekom.

OK, also muss tatsächlich innerhalb der Probezeit bei Usenext gekündigt werden, da man sich ansonsten für ein komplettes Jahr an den Usenetprovider bindet!

Entgegen der Aussage vieler Forenmitglieder sind diese AGB von Usenext aber nicht “versteckt” oder “verklausuliert” dargestellt – wer das nicht lesen kann (oder will) ist in meinen Augen selber Schuld, wenn er einen kostenpflichtigen Vertrag eingeht, nur weil er “vergisst”, rechtzeitig zu kündigen… So, da wir uns heute angemeldet haben, ist natürlich auch ein Alert im Outlook eingetragen, der uns ggf. an eine rechtzeitige Kündigung bei Usenext erinnert…

Unser persönliches Fazit des zweiten Teils vom Usenext Test:
Die Benutzeranmeldung bei Usenext ist sauber und übersichtlich aufgebaut, allerdings haben wir eine anonyme Zahlungsmöglichkeit vergeblich gesucht. Wer sich gleich für einen kostenpflichten Account bei Usenext entscheidet, kann schließlich auch eine Vertragslaufzeit von nur einem Monat wählen – warum ist dann bitteschön keine Prepaid-Option bei Usenext zu finden? Ansonsten waren bei der Usenext Anmeldung keine weiteren Mängel festzustellen. Jetzt geht es aber erst einmal zum Test des Usenext-Client…

Aber dazu beim nächsten Mal mehr!

Der Usenext-Test wird in folgenden Schritten ablaufen:

Sobald wir einen Bereich abgeschlossen haben, wird der entsprechende Bericht in der oben stehenden Auflistung verlinkt, so dass Ihr schnell zu den jeweiligen Erfahrungsberichten zu Usenext gelangt. Natürlich würden wir uns freuen, wenn auch Ihr Eure eigenen Erfahrungen mit diesem Anbieter hier posten würdet, denn nur so können sich andere Interessenten ein möglichst umfassendes und ausgewogenes Bild machen.

– UseNeXT: alle anderen Artikel zum Usenet Anbieter Usenext auf Tutsi.de lesen –

5 Antworten

  1. Thomas sagt:

    Wenn ich daß jetzt richtig verstanden habe geht man also bei Usenext von Anfang an einen Vetrag ein den man innerhalb von 2 Wochen kündigen kann?!? Dann verstehe ich die Probleme der Menschen in den Foren nicht denn dort wird immer wieder geschrieben daß man beu Usenext nur schwer wieder aus dem Vetrag rauskommt? Ich werde noch etwas warten und hoffe auf weitere Berichte zu eurem Usenext Test!

  2. Klazs sagt:

    Wer die Prepaid-Variante bei usenext vermisst, könnte mal bei Prepaid-Usenet.de vorbeischauen, ich war vorher auch bei usenext und habe auch diese Variante vermisst. Nun bin ich schon seit einigen Monaten bei Prepaid-Usenet und sehr zufrieden, auch der Support ist Top!

  3. sinn-art sagt:

    Aufgrund eines Bekannten bin auch ich auf das Usenext aufmerksam geworden. Dort lief auch zeitgleich eine Aktion mit verlängerten Probeabo (30 Tage)
    Mein persönliches Fazit:
    + : Große Auswahl, schnelle Downloads
    – : sucht man nach Dateien die etwas älter sind, wird man eventuell nicht fündig. Aus Kapazitätsgründen werden alle Dateien gelöscht, die älter als 2-4 Wochen sind.
    Sehr komfortabel ist der Download Wizard, der für usenext Neulinge wie mich die Part Dateien wieder zusammenfügt.
    Alles in allem ein dickes Plus.

  4. karlheinz weiss sagt:

    Usenext finde ich gut.

  1. 18. November 2008

    […] Aktivierung der kostenlosen Testzeit (2 Wochen) bei Usenext (Artikel online!) […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.