• Allgemein

Usenext Download im Test: Anleitung um 14 Tage wirklich kostenlos zu testen

Usenet Downloads mit UseNeXT: Viele User trauen den großen Usenet Providern nicht so richtig über den Weg, und in diversen Foren wird über eine regelrechte Abzocke mit der Vertragslaufzeit gesprochen, was ich persönlich jedoch bisher nicht bestätigen kann, sofern man sich die Bedingungen für den kostenlosen Usenext Testzugang etwas genauer durchliest.

Nachfolgend einige Informationen zum Download mit Usenext, sowie eine Anleitung, um garantiert keine ungewollte Vertragslaufzeit einzugehen, sowie den Download Client wirklich 2 Wochen kostenlos und ohne Probleme nutzen zu können. Wer ebenfalls Erfahrungen mit Usenext oder einem anderen Usenet Provier gemacht hat, kann diese gerne in die Kommentare schreiben, da es hier leider auch eine Menge schwarzer Schafe gibt.

Usenext Anleitung und Tipps zum kostenlosen Download aus dem Usenet

Wer sich zur Geschichte und Entsehung des Usenet informieren möchte, sollte einfach diesem Link zur Wikipedia folgen, da hier die Funktionsweise des Usenets sehr gut erklärt wird.


An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass es durchaus möglich ist, über einen Anbieter wie UseNeXT auch urgeberrechtlich geschützte Werke, wie z.B. Musik oder Filme zu laden, was natürlich nach der deutschen Gesetzgebung untersagt ist.

Die alleinige Nutzung des Usenets üer einen Provider wie z.B Usenet ist jedoch ebenso legal, wie die Verwendung von eMule und anderen Diensten oder Clients zum Download von Dateien!


Um den kostenlosen Usenext Testaccount zu nutzen, ist eine vollständige Anmeldung beim Anbieter, der Aviteo Ltd. Zweigniederlassung in der Josephspitalstraße 15, 80331 München notwendig, bei der Ihr auch Eure Bankverbindung angeben müsst, was vielen Kritikern natürlich sauer aufstößt, in der Praxis jedoch bis jetzt kein Problem dargestellt hat, da in unserem Test auch erst nach der Aktivierung der Vollmitgliedschaft der vereinbarte per Lastschrift abgebucht wurde und auch monatlich eine Rechnung per E-Mail eintrudelt.

Innerhalb der Testzeit kann jederzeit gekündigt werden, so dass Euch hier 100% keinerlei Kosten oder sonstige Verpflichtungen entstehen, sofern Ihr Euch genau an die Vorgaben des Testabos und diese kleine Usnext Anleitung haltet!

Usenext Download und der richtige Umgang mit dem kostenlosen Testzugang

Wer sich ebenfalls für den kostenlosen Usenext Testzugang entscheidet, sollte jetzt genau aufpassen, denn natürlich will der Anbieter Geld mit seinen Kunden verdienen und lebt nicht von Luft und Liebe…

Wer aber die möglichen Fallen kennt, ist in jedem Fall auf der sicheren Seite und kann ebenfalls den Usenext Download Client ohne Vertragslaufzeit und versteckte Kosten nutzen!

Usenext Testzugang 14 Tage gratis testen:

  • Innerhalb der kostenlosen Testphase könnnen alle Funktionen des Usenext Clients uneingeschränkt getestet werden, sofern Ihr nicht mehr als 10Gigabyte an Daten im Highspeed Mode bei voller DSL Bandbreite heruntersaugt, oder 300 GB im sogenannten Free Download Mode zieht und penibel die Frist von 14 Tagen einhaltet.
  • Kündigt Ihr nicht innerhalb der 14tägigen Testphase, oder überschreitet Ihr das angegebene Downloadvolumen, geht Ihr automatisch einen Vertrag mit einer Laufzeit ein, der Euch bei einer monatlichen Gebühr von 7,95 Euro entsprechend 95,35€ im Jahr kostet.
  • Es macht auch keinen Sinn, die kostenlose Testphase verstreichen zu lassen und sich erst danach für eines der angebotenen Pakete bei Usenext zu entscheiden, da Ihr nach 14 Tagen automatisch in den oben angegebenen Laufzeitvertrag umgestellt werdet.

Usenext Erfahrungen Tipps zu Downloads ohne Vertragslaufzeit

  • Testet den Usenext Client auf Herz und Nieren, aber sitzt während eines Highspeed Downloads lieber am Rechner, denn hier saugt Ihr wirklich mit voller DSL Bandbreite, so dass z.B. eine 1,5GB große Datei nur wenige Minuten benötigt, und somit die 10 Gigabyte schnell verbraucht sein können!
  • Bei mehreren größeren Dateien einfach über Nacht den Free Download Mode einschalten, denn bei einer Downloadrate von nur 2000 kbit/s ist es definitiv nicht möglich, inner halb von einigen Tagen die Grenze von 300 GB zu knacken und Ihr in jedem Fall in den Einstellungen des Usenext Clients unter dem Menüpunkt Verschiedenes das Häckchen bei der Option: Falls eine Datei im Free Download Modus nicht geladen werden kann, auch High Speed Server verwenden entfernt!

Dieser Punkt in ganz wichtig, um bei Uesenext keine Vertragslaufzeit einzugehen und somit monatlich kündigen zu können:

Überzeugt Euch das Angebot des Usenext Download Clients ebenso wie mich, so müsst Ihr innerhalb der 14 Tage Euren Testaccount in eine volle Mitgleidschaft umwandeln und euch beispielsweise für das kleinste Paket mit einem Downloadvolumen von 30GB im Monat entscheiden, welches ohne Vertragslaufzeit aktuell 9,95€ im Monat kostet und im Free Download Modus keine Einschränkungen mehr hat.

Unter normalen Umständen sollten Euch diese 30 Gigabyte im Monat ausreichen, aber wen der Ehrgeiz gepackt hat, der kann auch monatliche zwischen den angebotenen Paketen wechseln und somit beispielsweise sein Downloadlimit auf bis zu 250 GB im Monat erhöhen…

Wer jetzt mit dieser kleinen Hilfestellung und Usenext Anleitung etwas schlauer geworden ist, kann mir jederzeit gerne danken, indem er seinen kostenlosen Usenext Zugang über das unten stehende Banner (kurz vor den Kommentaren) beantragt und somit meine Downloadrate erhöht wird 🙂

5 Antworten

  1. Marlon sagt:

    Ich bin schon mehr als 4 Jahre Kunde bei Usenext und kann mich nicht beklagen auch ich habe die Variante ohne Vertragslaufzeit ausgesucht und gebe die Rechnungen sogar meinem Steuerberater. Vielleicht wäre es gut nochmal darauf hinzuweisen das der Usenet Download NICHTS mit Filesharing zu tun hat da hir nur gesaugt aber nichts hochgeladen wird

  2. Marc Senn sagt:

    Und natürlich werden hier NUR freie filme frei software, freie bücher, freie Bilder, freie spiele runtergeladen.
    Lol hab schon mal nach freiem gesucht nix gefunden.
    Auch Tryandtest Programme von grösseren anbieter sind nicht schneller unten, also 3 stunden für die komplete autocad suite 30 tage 12GB.

    Und ein emule hat man auch nur für die Treiber und LInuxen, und das oben genante am laden.
    also lieber 50 min per originalOpensuse website runterladen als 15 stunden per Emule.
    Wo ich jetzt über emule netzwerk geladen habe ist bei metin 2, der updater mach das so.
    Tja wider mal die meisten wo das haben Raubkopierer.
    Und bei emule heute Gefärlich, da flatter schnell mal was rein.
    ich hatte auch mal früher emule und habe den die andern geärgert, freie soft zur verfügung gestellt und den zips gemacht mit orginal programm/spiele namen und zur verfügung gestellt niemand wolte das freie alle nur die Raubkopie, aber natürlich alles nur fakes. lol war lustig.

  3. Marc Senn sagt:

    @Marlon
    Was saugst du den so wo nicht ilegal ist und dafür braucht man 30 GB.
    Und ob jetzt die neuste Linux Disi. 50 min zum dowladen hat auf der original seite oder 40min usenet, auch spieldemos sind heute recht flott unten auf original seite. neue Programm demos ist auch kein problem.
    wiso also Usenext alles andere ist ja Illegal music und co.
    ich hatte die Probezeit ja früher auch mal gemacht aber ich fand fast nix wo frei und legal war, freie filme überhaunt nix. tja hab den hald nix gemacht damit und verstreichen lassen.

  1. 4. Juli 2012

    […] bestellten wir über einen guten Bekannten einen kostenlosen Probeaccount bei Usenext, wobei wir schon vor Begin des (eventuell) folgenden Abos eine Menge daten preisgeben […]

  2. 25. März 2014

    […] Druck: Am Landgericht Hamburg hat mit seiner einstweiligen Verfügung gegen den kostenpflichtigen Usenet-Anbieter Usenext die Haftung erweitert. Bereits 2007 konnte die GEMA erste Erfolge gegen Usenext feiern, denn […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.