• Allgemein

US-Gericht pro Scientology: Anonymous Aktivist Dmitriy Guzner verurteilt


Dmitriy Guzner zu einem Jahr Haft verurteilt: Natürlich ist eine DDoS-Attacke nicht unbedingt die feine englische Art… leider auch nicht, wenn sie gegen die verfassungsfeindliche Sekte der Church of Scientology gerichtet ist. So ist es auch leider nicht verwunderlich, dass der Anonymous Aktivist Dmitriy Guzner von einem Bundesgericht in New Jersey schuldig gesprochen wurde, an Distributed Denial-of-Service Angriffen gegen die Server der Scientology Sekte teilgenommen zu haben.

Dmitriy Guzner hatte seine Teilname an verschiedenen Aktionen von Anonymous gegen die Umtriebe der Church of Scientology bereits gegenüber der Staatsanwaltschaft bereits im letzten Jahr zugegeben und alle Beteiligten rechneten leider auch schon mit einer Verurteilung des Netzaktivisten.

Amerikanische Richter urteilen wieder pro Scientology Sekte

Support Anonymous Action!Warum jedoch eine DDoS-Attacke gleich in einer Haftstrafe von 12 Monaten und einem Tag, einem Schadensersatzanspruch zugunsten der sogenannten Church of Scientology in Höhe von 37.000 Doller und einer zusätzlichen Bewährungsstrafe von 24 Monaten enden musste, können wohl nur die Bundesrichter in Newark erklären, welche dieses Urteil offenbar eindeutig im Sinne der Scientology Sekte gefällt zu haben scheinen…


“…Ende Januar 2008 hatten Teilnehmer diverser Internet-Foren zu DDoS-Angriffen gegen Scientology aufgerufen. Auslöser war, dass Rechtsanwälte der umstrittenen Organisation versucht hatten, ein peinliches Video aus dem Verkehr zu ziehen. Darin ließ sich der Schauspieler Tom Cruise über seine Verantwortung und angeblichen Fähigkeiten als Scientologe aus. Die anonymen Forenteilnehmer interpretierten dies als Zensurversuch und bliesen zum Halali gegen die umstrittene Scientology-Organisation. Bald wurden Werkzeuge zum Download bereitgestellt, um die Webseiten von Scientology mit millionenfachen Zugriffen lahmzulegen…” (heise.de)

“…führte seine Aktion im Rahmen einer größeren Kampagne des Anonymous-Netzwerkes durch. Dabei störten zahlreiche Aktivisten mit mehreren über 8.000 Telefonanrufen, 3,6 Millionen von E-Mails und rund 141 Million Abrufen der Scientology-Seite die Kommunikationsfähigkeiten der Sekte…” (winfuture.de)


Auch wenn eventuell illegale Aktionen innerhalb des Netzwerks von Anonymous nicht unumstritten sind, halten auch wir nach wie vor einen gewaltfreien Protest und Störaktionen gegen die menschenverachtende Maschinerie von Scientology für durchaus legitim!

Protestaktionen von Anonymous gegen die Church of Scientology vom Juni 2009

Auch wenn die verfassungsfeindliche Scientology Sekte versucht, alle Proteste gegen ihre sogenannte “Kirche” zu kriminalisieren und auch nicht vor kriminellen Methoden und Einschüchterungsversuchen zurückschreckt, wird die weltweite Aufklärungsarbeit gegen die Church of Scientology immer weiter gehen…

“…Wir wollen keine „Kirche“, welche darauf aus ist psychisch schwache als Mitglieder zu gewinnen, um sie dann erst Recht psychisch zerstören. Wir wollen keine „Kirche“, welche Nachhilfe benutzt, um zwischen Mathebuch und Deutschlektüre Schriften ihres „Gottes“ L. Ron Hubbard zu mischen und Kids & Teens für Scientology zu gewinnen. Wir wollen keine „Kirche“, welche permanent und aggressiv in Berlin Leute anwirbt, und am Stress-Test dann Lügen vom Himmel erzählt, dass die Menschen charakterlich so schwach sind, dass Scientology die einzige Möglichkeit sei sie zu helfen. Wir wollen keine „Kirche“, welche unsere Demokratie abschaffen möchte, und ein totalitäres Regime als beste Staatsform für die Menschenheit sieht. Wir möchten keine „Kirche“, welche gegen Kritiker und Gegner vorgeht, sie verfolgt und bedroht, nur weil sie ihre Meinung äußern…” (berlinonymus)

Die definitiv größenwahnsinnigen Aussagen eines Tom Cruise sollten ja nach dem Willen der Sekte auch aus dem Internet verschwinden, aber zum Glück lassen sich einige Dinge nicht so einfach verbieten…

“…bei der “Scientology-Organisation” (SO) bestehen tatsächliche Anhaltspunkte für Bestrebungen gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung. Damit sind die gesetzlichen Voraussetzungen für eine Beobachtung der Organisation durch die Verfassungschutzbehörden gegeben…” (verfassungsschutz.de)

Alle Fans dieses Schauspielers sollten sich das nachfolgende Video einmal genau ansehen, zumal es seit einer Weile auch mit deutschen Untertiteln verfügbar ist…

Tom Cruise outet sich in dieser Scientology Propaganda als Fanatiker:

Wer einmal wissen möchte, was bei Scientology so abgeht, kann ja einfach mal unter: 0303640760 anrufen (ohne Rufnummernübertragung) und sich von denen beraten lassen… über nette E-Mails freuen die sich bestimmt auch immer, also mal z.B. mit berlin@scientology.net probieren…

Mehr braucht man zu diesen Fanatikern wohl nicht zu sagen! Weitere Informationen zu den wahren Hintergründen und Zielen der Scientology Sekte findet Ihr unter den, im Artikel verteilten Links… Eigene Recherchen im Netz schaden hierbei natürlich auch nicht!

2 Antworten

  1. anon sagt:

    Scientology, das schleichende Gift für unsere Freiheit!

    Ein Alptraum in 3 Worten:
    Tagesschau: ” Bundeskanzlerin Sabine Weber…”

    Frau Weber ist Präsidentin der Scientology Organisation Berlin, sie leitet außerdem den
    scientologischen Geheimdienst OSA,
    der jetzt schon für Unterdrückung der Meinungsfreiheit sorgt:
    Er verfolgt und terrorisiert Kritiker.

    Ist Scientology erstmal an der Macht, gibt es überhaupt keine Freiheit mehr.

    Durch Aufklärung wollen wir verhindern, dass dieser Alptraum Wirklichkeit wird:

    http://forum.diekartegefunden.com/viewtopic.php?f=16&t=236

  1. 25. November 2009

    […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von gerriten, Tutsi Blog erwähnt. Tutsi Blog sagte: #Scientology Sekte siegt vor Gericht #Anonymous Aktivist Dmitriy Guzner verurteilt http://bit.ly/6D5m9A #wtf […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.