• Allgemein

Tutsi will abnehmen: Heute Aktion Sommerfigur 2011 gestartet…

Ja, ich bin zu dick! Klingt jetzt vielleicht nach Frauenzeitschrift und unverständlichem Diätwahn, aber bei 189cm sind 105kg definitiv zu viel und da ich auch noch eine sitzende Tätigkeit ausübe und natürlich gerne mal ein oder drei Bierchen trinke, muss jetzt endlich etwas passieren!

Da ich mich mit diesem ersten Artikel schon als wohlgenährt oute, folgen in den kommenden Tagen natürlich weitere Berichte zum Verlauf meiner selbst verordneten Diät, obwohl  ich wahrscheinlich einfach gleich meine gesamte Ernährung umstellen sollte…

Aber um erst einmal einen Anfang zu machen, schreibe ich jetzt konsequent alle Nahrungsmittel des Tages auf, schaue auch noch nach den Kalorien und werde an dieser Stelle ab sofort berichten.


Diät Tag 01: Aktion Sommerfigur am Montag, den 04.10.2010

Frühstück:
Natürlich wieder ausgefallen und stattdessen 4 Pott Kaffee, eine Flasche Mineralwasser und ausreichend Zigaretten… mache ich aber schon seit Jahren so und ja, ich weiß natürlich, dass dies nicht gerade gesund ist

Mittagessen:
Im Netz nach einigen kalorienarmen Lebensmitteln gesucht und festgestellt, dass hierbei Sushi recht gut abschneidet, also auf zum Asiaten und 10 Stück Maki Sushi verputzt, die laut Nährwertangaben zwischen 300 und 400 Kalorien haben sollen. Dazu noch 0,5 Liter Mineralwasser getrunken und bis 17.00 Uhr tatsächlich satt gewesen


Abendbrot:
Jetzt wird es richtig fies, denn eben schnell eine Packung Trockennudeln “Demae Ramen” mit Shrimps Geschmack von Nissin mit heißem Wasser übergossen und 5 Minuten in der Mikrowelle pampig gekocht, trotz aller Geschmacksverstärker und Glutamate und lächerlichen 93 kcal recht schmackhaft!

Tag 1 der Diät und Zusammenfassung der Kalorienaufnahme vom 04.10.2010

Aktuelles Gewicht (am Morgen gewogen): 105 Kilogramm

  • Frühstück: 0 kcal
  • Mittagessen: 400 kcal
  • Abendbrot: 100 kcal

Also heute gerad einmal 500 kcal verputzt, sollte eigentlich helfen 🙂

Diät und Kalorien zählen im Selbstversuch: Tutsi will abnehmen!

Über den Tag verteilt heute dann noch 3 Liter Wasser und einige Kaffee getrunken und bis jetzt noch keine Anzeichen von zermürbendem Hunger, wobei ich diese Art der Ernährung auf Dauer wohl zu einseitig werden könnte. Jetzt ist es mittlerweile kurz vor 20.00 Uhr und eigentlich würde jetzt ein kühles Radeberger gar schrecklich munden, aber ich bleibe einfach standhaft und versuche derartige Gelüste bis zum Wochenende aufzuschieben!

Wer vernünftige Tipps zum Thema Diät und Ernährung hat, kann diese gerne in die Kommentare schreiben und natürlich weiß ich auch, dass ich eigentlich dringend Sport machen sollte, aber dafür fehlt momentan leider die Zeit…

10 Antworten

  1. Ollie sagt:

    Abnehmen und bloggen hat bei mir geholfen. 15 Kilo habe ich abgenommen. Jetzt versuche ich mein Gewicht zu halten. Ich wünsche Dir viel Erfolg.

  2. Klar kann darüber bloggen helfen. Kann aber auch Stress machen, am Tag 2 oder 3 zum Beispiel, wenn die Anfangseuphorie dem Hunger weicht 😉

    Also vielleicht doch besser mit Konzept und etwas löangsamer umstellen? Ohne Kalorienzählen und so, aber ausgewogen ernähren – da empfehl’ ich die “Portionsdiät”: http://fressnet.de/blog/?p=3129

  3. Almased sagt:

    Wünsch Dir viel Erfolg aber ich glaube, dass die Kalorienanzahl zu niedrig ist.

  4. Simon sagt:

    Ramen Nudeln zum abnehmen??? Das mag sogar funktionieren… aber gesund ist das nicht 😉

  5. Im Rahmen dieser Seite wäre es eventuell interessant den neusten Trend aufzugreifen: Analyse von Stoffwechseltypen. Habe davon im WDR Fernsehen erfahren (Beitrag auf youtube – Link anbei). Interessant und scheint sehr wissenschaftlich zu sein (mit Gentest und so). Schon mal etwas davon gehört? Erfahrung gemacht?
    Freue mich natürlich auch über andere neu Beiträge zum Thema – irgendwas muss mir ja helfen.
    Viele Grüße

  6. Andy sagt:

    Ich würde die Kalorienzahl erhöhen… und morgens eine kurze, aber intensive Trainingseinheiten einlegen!

  7. Marion sagt:

    Interessanter Beitrag, was ist denn aus deinem Versuch geworden? Ich denke, wahrscheinlich nichts. Bitte nicht böse nehmen. Aber du machst schon den ersten Fehler: Man sollte nicht hungern und schon gar nicht so wenig Kalorien zu sich nehmen. Das ist der Tot für jede Diät!

    Der Grund ist ganz einfach: Sobald man weniger isst, denkt der Körper das er am Verhungern ist und Reserven für später schaffen muss. Reserven sind in diesem Fall Fett! Heißt also: Wer abnehmen will, sollte seine Kalorien zwar reduzieren, aber nur um ca 200 bis max. 500 Kalorien. Die restlichen Kalorien sollten aus gesunden Lebensmitteln kommen (Kohlenhydrate, gesunde Fette, viel Eiweiß).

    Hoffe, dass ich dir ein wenig helfen konnte.

    Viele Grüße
    Marion

  8. Bella Donna sagt:

    Darf man mal fragen wie erfolgreich deine Diät war? Hast du dein Gewicht auch danach noch weiterhin gehalten oder hat der Jojo Effekt sich breit gemacht?

    Liebe Grüße

  9. Definitiv sind das zu wenig Kalorien, die du da zu dir nimmst. Das musst du nochmal überarbeiten. Vorallen beim Frühstück und auch beim Mittag sollte man nicht dermaßen sparen!

    Grüße

  1. 5. Oktober 2010

    […] Diät Tagebuch Tag 1 am 04.10.2010: Tutsi ist zu dick, ab sofort startet “Aktion Sommerfig… […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.