Tutsi jetzt auch bei Facebook unter facebook.com/tutsi.de erreichbar

Tutsi bei Facebook: Eigentlich hatten wir uns schon vor ewigen Zeiten vorgenommen, einen Account bei Facebook zu erstellen, auch wenn sich uns das “System Facebook” noch nicht vollkommen erschlossen hat. Aber da wir ja auch am Anfang bei Twitter extrem skeptisch waren, wird uns vielleicht ja nun auch Facebook überzeugen, denn auf den ersten Blick scheint es schon eine Menge interessanter Spielereien und neuer Möglichkeiten zu geben…

Natürlich würden wir uns freuen, wenn auch Ihr einmal bei facebook.com/tutsi.de vorbeischauen würdet, denn ab sofort wird auch all unser Geschwurbel von Twitter über Facebook zu lesen sein und natürlich kommen in den nächsten Tagen auch einige Fotos aus den verschiedensten Bereichen hinzu.

Tutsi.de bei Facebook: Tipps und Tools für den Facebook Account gesucht

Da für uns Facebook derzeit noch komplettes Neuland ist, hoffen wir auf Eure Mithilfe, denn es scheint eine ganze Menge nützlicher Tools und Ad-Ons für Facebook Accounts zu geben, deren Existenz uns bisher leider noch vollkommen unbekannt ist.


Wer also schon länger bei Facebook aktiv ist, wird gebeten, seine Erfahrungen in die Kommentare zu posten, denn die Suche bei Google bringt teilweise endlose Listen zum Vorschein, ohne dass Erklärungen oder Feedbacks zum wirklichen Nutzen zu finden sind…

Also bitte haut in die Tasten und gebt uns Anfängern ein paar Tipps und Hilfestellungen, gerne auch mit den entsprechenden Links zu Euren Webseiten und/oder zum jeweiligen Account bei Facebook!


2 Antworten

  1. Martin sagt:

    Ich helfe gerne. Das Blog lese ich ja auch ab und zu mit ;-). Hab viele meiner Tipps auf http://martintauber.com veröffentlicht. Gerne könnten wir uns mal im Skype ( pokerzocker … aus Italien) unterhalten.

    Grüße, Martin

  2. lego sagt:

    In erster Linie solltest Du neue Blogeinträge nicht über twitter, sondern über einen Link veröffentlichen. Da die Leute ja in der Regel faul sind, können Sie so zum einen schneller visuell erfassen, warum sie auf den Link klicken sollen und was noch viel wichtiger ist, sie können den Link teilen. Normale Status-Mitteilungen können nicht geteilt werden, dadurch gehen Dir sicher einige Multiplikatoren verloren. Und wir machen das ja schließlich nicht ohne einen gewisse Narzissmus 😀

    Wenn Ich einen Blogeintrag schreibe, wird der automatisch getwittert und von twitter dann automatisch gefacebooked. Ich lösch den Eintrag dann immer umgehend auf FB und setze einen neuen Link. Nicht viel Arbeit aber effektiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.