• Allgemein

TravelTainment Reiseportal geknackt: Risiko bei allen Reiseanbietern?

Urlauber aufgepasst: Wer in den letzten Zeit eine Reise über Opodo, Expedia und anderen Reiseportalen gebucht hat, könnte in Zukunft dubiose Abbuchungen verzeichnen und sollte aus diesem Grund seine Kreditkartenabrechnung sehr genau unter die Lupe nehmen, denn Anfang April wurde der TravelTainment Server gehackt und leider auch sensible Kundendaten entwendet.

Der TravelTainment Hack ist deswegen als sehr kritisch zu betrachten, da das betroffene Unternehmen sehr erfolgreich Softwarelösungen für Reiseunternehmen anbietet und auch mit den größten deutschen Reiseanbietern wie TUI, Expedia, Thomas Cook und vielen anderen Anbietern von Pauschalreisen zusammenarbeitet, die Traveltainment in seinen Referenzen angibt. Noch ist leider nicht bekannt gegeben worden, wie viele Kundendaten von TravelTainment gestohlen wurden und welche Reiseanbieter genau betroffen sind, obwohl eine Sprecherin von Opodo bereits erklärte, dass von dem Diebstahl nur ein kleiner Teil von Kundendaten für Pauschalreisen und Lastminute Urlaub betroffen seien und hier eine entsprechende Pressemitteilung von Opodo.

Wer eine Reise gebucht hat, sollte auf seine Kreditkartenabrechnung achten

Nach ersten Berichten sind neben den wichtigsten Daten wie Kreditkartenummer, Ablaufdatum sowie Namen und vollständige Adressen der Kunden kopiert worden und es besteht die Möglichkeit, dass auch die sicherheitsrelevanten CVV-Nummer abgegriffen wurden.


Inzwischen haben einige Reiseveranstalter ihre Kunden darüber informiert und sogar empfohlen, vorsorglich die betroffenen Kreditkarten sperren zu lassen. Die Server von TravelTainment werden in Deutschland übrigens von etwa 11000 Reisebüros in Deutschland genutzt…

Auch wenn mittlerweile das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen ermittelt, ist den betroffenen Kunden der Reiseveranstalter bisher noch nicht mitgeteilt worden, ob die Kreditkartendaten auf den Servern TravelTainment wenigstens verschlüsselt gespeichert wurden, oder ob die Hacker nun über entsprechende Daten im Klartext verfügen.


Datendiebstahl bei Reiseanbietern in den Medien

Wer nach einer Reisebuchung seltsame Bewegungen auf seiner Kreditkarte bemerkt sollte in jedem Fall die Rufnummer 116116 wählen und seine Kreditkarten sperren lassen, da das das ganze Ausmaß des Diebstals bei TravelTainment jedoch noch im Dunkeln liegt. Natürlich betont nun ein Reiseveranstalter nach dem anderen, nicht von dem Datendiebstahl bei TravelTainment betroffen zu sein, aber wer regelmäßig online einkauft, sollte sich vielleicht wirklich überlegen, auf eine Prepaid Kreditkarte auszuweichen, um einen möglichen finanziellen Schaden durch derartige Angriffe zu minimieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.