• Allgemein

Tornado in Hessen am 23.08.2010 Tornado deckt in Hessen 10 Gebäude ab


Tornado Alarm in Hessen: Der Tornado traf den Landkreis Gießen in Hessen am Montagabend vollkommen unerwartet und alleine im kleinen hessischen Ort Lumda wurden durch den Tornado 10 Gebäude abgedeckt und insgesamt 44 Häuser durch die Windhose zum Teil schwer beschädigt aber verletzt wurde zum Glück niemand.

Nach Berichten von Augenzeugen des Tornados in Grünberg war es Montag gegen 18.30 Uhr, als der Tornado zunächst Reinhardshain erreichte und danach über ein freies Stück Feld zog und hierbei offenbar noch an an Kraft gewann und zunächst über 100 Bäume wie Streichhölzer abknickte und danach auf Lumda zuhielt, wobei der Tornado den Grünberger Stadtteil ohne Vorwarnung und mit voller Wucht traf.

Tornado richtet im hessischen Lumda und Reinhardhain Millionenschaden an

Auch im rund 70 Kilometer entfernten Schlüchtern und Reinhardshain wütete der Tornado, wobei auch hier mehrere Dächer abgedeckt und ganze Baucontainer umgekippt wurden . Der Schaden durch den Tornado in Hessen liegt nach ersten Schätzungen in die Millionenhöhe und 250 Helfer und 13 Feuerwehren waren durch die Folgen der Winhose im Einsatz.


Auch die Feuerwehr selbst war durch den unerwarteten Tornado in Lumda  betroffen, denn die Windhose zerstörte das halbe Dach des Gerätehauses, wobei herunterfallende Ziegel 24 Privataustos der Feuerwehr beschädigten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.