Markiert: Verbot

Dead Rising 4 zu Nikolaus 2016 für PC und Xbox One

Dead Rising 4 kommt: Wer die vorherigen Versionen des Capcom Zombie Shooters kennt, wird wahrscheinlich wissen, was uns bei Dead Rising 4 erwartet… Fotojournalist Frank West darf sich auch im neuen Teil der Dead Rising Reihe durch tausende von Untoten schnetzeln und kann hierbei wieder auf ein recht abgefahrenes Waffenarsenal zurückgreifen. >>weiterlesen

E-Zigaretten: Falschmeldungen und Lobbyarbeit der Industrie

Wer regiert hier wen? Durch die Umsetzung der fragwürdigen “EU Tabak Produkterichtline II” kurz: TPD 2 darf in der Presse nur noch zensiert über die E-Zigarette berichtet werden und ein positiver Testbericht über ein neues Produkt X oder Y würde gegen das neue Werbeverbot für E-Zigaretten verstoßen. Somit erfolgt direkt eine staatliche >>weiterlesen

Dying Light indiziert: BPjM setzt Zombie Slasher auf den Index

Dying Light ist ab sofort indiziert: Im TV spielen Serien wie “The Walking Dead” in jedem Land Millionen ein, aber wenn es um “fiese Killerspiele” geht, kennen die Sittenwächter der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) offenbar kein Pardon und vor wenigen Stunden wurde nun auch das beliebte Spiel Dying Light auf den Index >>weiterlesen

E-Zigaretten wieder erlaubt: Gericht hebt unsinniges Verbot wieder auf

Sieg für die E-Zigarette: Nach dem offenbar der Druck der Lobbyisten der Tabak- und Pharmaindustrie zu groß wurde und sowohl deutsche Gerichte, als auch das Gesundheitsministerium fragwürdige Verbote gegen den freien Verkauf von elektrischen Zigaretten und nikotinhaltigen Liquids verhängten, hat nun das Oberverwaltungsgericht Münster entschieden, dass der Vertrieb und Verkauf >>weiterlesen

Baden-Württemberg: Soziale Netzwerke für Lehrer ab sofort verboten

Das Kultusministerium von Baden-Württemberg möchte nicht von einem generellen Verbot sozialer Netzwerke an Schulen sprechen, obwohl es nach einer neuen Richtlinie eindeutig untersagt ist, Dienste wie Facebook, Twitter, Google+ etc. beruflich zu nutzen. Lehrer sollen stattdessen auf verschlüsselte E-Mails oder den normalen Schriftverkehr ausweichen. Als Hauptgrund für das Verbot der >>weiterlesen

Warteschleife kostenlos? Stiftung Warentest enttarnt Telefonabzocke

Kostenlose Warteschleifen sind nicht immer kostenlos: Wie die Stiftung Warentest heute berichtet, halten sich immer noch viele Anbieter nicht an das gesetzliche Verbot von kostenpflichtigen Warteschleifen sei Servicerufnummern, sowie beim Bestell- und Kundenservice. Beim ersten Test wurden 171 Servicenummern verschiedenster Unternehmen angerufen, wobei die Mitarbeiter von Stiftung Warentest bei 37 >>weiterlesen