• Allgemein

Sportwetten im Internet illegal oder sind online Sportwetten erlaubt?

Sportwetten im Internet legal? Auch wenn das Thema etwas offtopic ist, beschäftigt mich seit geraumer Zeit die Frage, ob die Teilnahme an Sportwetten im Internet legal sind, oder ob man sich hier juristisch aufs Glatteis begibt, denn nach wie vor liegt das Glücksspielmonopol ja beim Vater Staat, der natürlich auch bei Sportwetten abkassieren möchte.


Auch eine Recherche zur Legalität von Online Sportwetten war bis jetzt nicht sonderlich erfolgreich, allerdings wird in der Fußball Bundesliga verstärkt für diverse Anbieter von Sportwetten geworben und deutsche Affiliate Portale bieten Webmastern Werbemittel für derartige Dienstleistungen an, so dass es Otto Normalverbraucher wohl auch nicht verboten sein dürfte, online auf Sportergebnisse zu wetten – oder vielleicht doch?

Online Sportwetten legal oder ist die Teilnahme in Deutschland verboten?

In der Wikipedia findet man zu diesem Thema auch keine genaue Aussage, denn hier ist unter anderem zu lesen:


„… jedoch ist die Wettabgabe per Internet die weitaus beliebtere Variante. Dies stellt insbesondere in Ländern ohne liberalisierten Glücksspielmarkt wie Deutschland bislang eine rechtliche Grauzone dar, da es dem Kunden möglich ist, eine Wette bei einem Online-Buchmacher abzugeben…“ (wikipedia)

Und auch in den Printmedien findet man nur Artikel, die den Leser ebenfalls nicht eindeutig darüber informieren, was und erlaubt und was eventuell illegal ist:

„…rund acht Milliarden Euro setzen die Deutschen mit Sportwetten um. Viele Bürger verstoßen dabei gegen Gesetze – oft, ohne es zu wissen…“ (welt.de)


Auch wenn sich ein Großteil der Anbieter von Sportwetten im Ausland befinden, urteilte der Gerichtshof der Europäischen Union, dass sich Wettanbieter  offenbar nicht auf europäisches Recht berufen können, um in Deutschland Glücksspiele im Internet anzubieten und offenbar gilt auch bei Sportwetten der §284 Absatz 4 des Strafgesetzbuchs in welchem steht: „…wer für ein öffentliches Glücksspiel (Absätze 1 und 2) wirbt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft…“

Allerdings ist das deutsche Monopol für Sportwetten und Glücksspiele nicht mit dem EU-Recht vereinbar, was der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entschieden hat – aber was ist nun illegal und was erlaubt?

Sportwetten illegal oder sind Wettbüros nur in einer juristischen Grauzone?

Wenn Vereine der Bundesliga Trikotwerbung für einen Anbieter von Sportwetten tragen und auch die Bandenwerbung in deutschen Stadien für ein ebensolches Glücksspiel werben, müsste es hierzu doch wohl eine eindeutige Rechtsprechung geben, oder werden hier billigend Millionen Spieler in Deutschland kriminalisiert, bis sich unsere Volksvertreter irgendwann einmal einig werden?

Derzeit wird ja ein neuer Glücksspielstaatsvertrag gefordert und übereifrige Politiker sprechen sich sogar für Netzsperren gegen illegale Wettanbieter im Internet aus, aber wenn es irgendwo illegale Sportwetten im Internet gibt, müsste es neben Oddset ja auch legale Alternativen für Sportwetten geben, zumal man bei Odset seine Tipps auch nicht online abgeben kann.

Wer weiß hier mehr und kann auch entsprechende Quellen nennen oder kennt sich vielleicht beruflich mit der Rechtslage bei online Sportwetten aus? Bitte mal alle Infos in die Kommentare posten, wobei ich darauf hinweise, dass jegliche Werbung Online Casinos und anderer Spam umgehend gelöscht wird!

Achso: Ich bin kein Jurist und dieser Artikel stellt natürlich auch keine Rechtsberatung dar und ist in gar keinem Fall als Werbung für Sportwetten und Glücksspiel zu verstehen.

Es ist in jedem Fall zu beachten, dass eine Publikation nur den Stand der Dinge zum jeweiligen Zeitpunkt der Veröffentlichung wiedergeben kann. Die Redaktion von Tutsi.de ist Mitglied in Deutschen Verband der Pressejournalisten und behält sich die Veröffentlichung von Spam, Abmahnungen und anderen Abartigkeiten vor. Die Verwendung der Inhalte dieser Seite sowie des RSS Feeds für kommerzielle Blogs, Webseiten und anderen Publikationen wird hiermit untersagt. Wer auch in Zukunft regelmäßig informiert werden möchte, sollte den RSS Newsfeed abonnieren, uns bei Twitter folgen oder Tutsi.de bei Facebook besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.