• Allgemein

Sharkoon SATA QuickPort Pro: Test und Funktionen der SATA Dockingstation

Sharkoon SATA QuickPort Pro: Eigentlich teste ich bevorzugt aktuelle Hardware, aber da meine alte Dockingstation für SATA Festplatten die Hufe hochgerissen hat, musste schnell eine neue Lösung her, um Inhalte von 3,5 und 2,5 Zoll SATA Festplatten via USB zu sichern.

Die Sharkoon SATA QuickPort Pro ist mit Sicherheit nicht die erste Wahl, wenn es um SATA Dockingstationen geht, jedoch vom Preis- Leistungsverhältnis her ist dieses Gerät wohl kaum zu schlagen und so wurde das gute Stück gleich bei Computeruniverse.net bestellt, mit PayPal bezahlt und auch ratzfatz ausgeliefert. Hier also die ersten Eindrücke sowie ein kurzer Test zu den Funktionen der Sharkoon SATA QuickPort Pro Dockingstation, die ab jetzt direkt auf meinem Schreibtisch wohnen darf…

Sharkoon SATA QuickPort Pro Dockingstation für 2,5 und 3,5 Zoll Festplatten

Die Sharkoon SATA QuickPort Pro Dockingstation bietet sowohl einen Einschub für 2,5 und 3,5 Zoll Festplatten sowie an der Frontseite einen Cardreader für Karten der Typen SD, SDHC und MMC/MS und zwei USB 2.0 Anschlüsse um neben der Fuktion als SATA Dockingstation auch als USB Hub genutzt zu werden.


Sharkoon SATA Quickport Pro Lieferumpfang :

  • SATA QuickPort PRO
  • Netzteil
  • USB-Kabel
  • Sata-Kabel
  • Kurzanleitung

Wer größere Datenmengen sichern möchte, sollte die Sharkoon SATA QuickPort Pro sowohl über das mitgelieferte USB und eSATA Kabel mit dem Rechner verbinden, da somit die größte Performance erzielt und eine ähnlich schnelle Datenübertragung wie eine direkte Verbindung mit Mainboard über SATA Kabel erreicht werden kann. Mitbewerber im Bereich Dockingstationen bieten, im Gegensatz zur Sharkoon SATA QuickPort Pro, auch noch die Möglichkeit, IDE Festplatten anzuschließen, aber wer nutzt heute bitteschön noch derart antiquierte Hardware?


SATA QuickPort Pro: Ausstattung und Test der Sharkoon Dockingstation

Die Größe der angeschlossenen Festplatten ist auch bei der Sharkoon SATA QuickPort Pro Dockingstation begrenzt, so dass bei einem Anschluss über eSATA 3 Terrabyte und bei einer Verbindung via USB only lediglich Festplatten mit einer Kapazität von maximal 2 Terabyte verwendet werden können.

Die mitgelieferte Bedienungsanleitung ist lediglich ein 1x gefalteter DIN A5 Zettel, aber wer sich mit dem Thema Datensicherung und SATA Festplatten beschäftigt, sollte ohnehin wissen, wie ein simpel aufgebautes Gerät wie die Sharkoon SATA Quickport Pro mit dem Rechner zu verbinden ist, zumal bei einer Verwendung der Sharkoon SATA QuickPort Pro unter Windows 2000, Windows XP bzw. Vista und Windows 7 in der 32 oder 64 Bit Version, sowie unter Mac OS X und höher auch keine Treiber installiert werden müssen

Leider verfügt die Sharkoon SATA Quickport Pro im vorliegenden Modell nicht über einen USB 3.0 Anschluss, was aber bei einem älteren Gerät nicht verwunderlich ist und bei einem Preis von gerade einmal 24,90 Euro ist eine Investition in dieses Zubehör in jedem Fall sinnvoll!

Spannend wäre jetzt noch ein Test der relativ neuen SATA QuickPort Pro LAN Dockingstation von Sharkoon, da diese zusätzlich um NDAS Funktionalität erweitert wurde und somit alle, angeschlossenen bzw. eingesteckten Medien über die LAN-Schnittstelle des Gerätes ins lokale Netzwerk eingebunden werden können –  mal sehen, was sich da machen lässt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.