• Allgemein

Schweinegrippe Impfstoff im Schlussverkauf: Niemand will sich impfen lassen

Schweinegrippe Impfstoff im Ausverkauf: Es hätte alles so schön sein können, wenn es doch nur mehr Schweinegrippe Infektionen durch die vielerorts herbeigeredete “Todesgrippe” gegeben hätte, aber irgendwie wollen sich die Deutschen eben doch nicht unbedingt gegen die H1N1 Influenza impfen lassen und jetzt besteht die Gefahr, dass der teuer erstandene Impfstoff in den Regalen vergammelt!

Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler versucht jetzt offenbar, die impfmüde Bevölkerung doch noch zu einer Impfung gegen die Schweinegrippe zu mobilisieren, denn angeblich könnte es ja ganz schnell und unerwartet zu einer weiteren Infektionswelle in Deutschland kommen und bisher hätten sich nur etwa 5% der Bevölkerung gegen den H1N1 Virus impfen lassen.

Warnung vor Impfmüdigkeit oder Angst vor wirtschaftlichem Totalverlust?

Vielleicht macht er sich aber auch nur Sorgen um den Verbleib der teuer bezahlten 50.000.000 (50 Millionen!) Einheiten des umstrittenen Impfstoffs Pandemrix, welche vom britischen Pharmakonzern GlaxoSmithKline für schlappe 600.000.000 Euro (600 Millionen!) eingekauft wurden!


Nach Schätzungen des Paul-Ehrlich-Instituts entsteht durch die Fehler unserer Regierung und durch das Verhandlungsgeschick der Lobbyisten und Pharmakartelle alleine der Bundesrepublik Deutschland und den Bundesländern im Idealfall ein finanzieller Schaden von etwa 250.000.000 (250 Millionen!) Euro, aber wahrscheinlich wird dieser Verlust am Ende wesentlich höher ausfallen, zumal der Hersteller von Pandemrix auch vertraglich nicht verpflichtet ist, überschüssige Impfeinheiten zurückzunehmen, welche aber vorher mit Nachdruck durch die Industrie und bezahlten Interessenvertreter “empfohlen” wurden…

Pharmakonzerne und eine gesteuerte Angst vor der Schweinegrippe?


Natürlich möchten wir an dieser Stelle nicht behaupten, dass die ganze Panik rund um die Schweinegrippe von den Pharmaunternehmen forciert oder sogar durch bewusst platzierte Falschmeldungen ins Leben gerufen wurde und natürlich distanzieren wir uns auch mit Nachdruck von den Theorien, dass eine internationale Verschwörung einiger Unternehmen und Lobbyisten existiert, welche dringend eine Pandemie benötigte, um sich eventuell finanziell zu sanieren. Ganz böse Zeitgenossen reden bereits von einer möglichen Zwangsimpfung der Bevölkerung, aber an solche wirren Theorien wollen wir natürlich gar nicht erst denken…

Pandemie mit Profit: Kritischer Bericht zum Geschäft mit der Schweinegrippe

Schweinegrippe Impfung unbeliebt: Zu viel Pandemrix Impfstoff eingekauft

Deutschland verkauft Schweinegrippe-Impfstoff
“…wegen des geringen Interesses an der Schweinegrippe-Impfung bleibt Deutschland inzwischen auf dem Impfstoff sitzen. Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) sagte, er bemühe sich im Ausland um Interessenten für 2,2 Millionen Impf-Dosen. Die Ukraine habe bereits zugesagt, einen Teil davon zu kaufen…” (abendblatt.de)

Bund warnt vor Impfmüdigkeit bei Schweinegrippe
“…wegen einer drohenden zweiten Schweinegrippe-Welle hat die Bundesregierung die Menschen eindringlich zur Impfung aufgerufen. “Man kann nicht davon ausgehen, dass die Krankheit ihre Gefahr verloren hat”, sagte Gesundheitsminister Philipp Rösler (FDP) nach einem Spitzentreffen mit Ärzte- und Krankenkassen-Vertretern…” (welt.de)

Länder bleiben auf Impfstoff sitzen
“…für den Bund stellte Rösler am Montag klar, man werde sich an den Kosten für nicht genutzte Impfdosen nicht beteiligen. “Das wirtschaftliche Risiko verbleibt bei den Ländern”, sagte Rösler. Er wolle den Ländern jedoch bei der Suche nach Abnehmern für die überschüssigen Dosen helfen. Die Länder haben bereits beschlossen, die letzte Charge – 2,2 Millionen Dosen, die erst Ende Dezember geliefert werden – international anzubieten…” (ftd.de)

9 Antworten

  1. Tito sagt:

    Langsam an!

    Ich lese deinen Blog gerne und oft, aber gerade du hast die “Angst” vor der Schweinegrippe sehr stark geschürt. Fast jeden Tag neue Infos, Fälle und Symptome. Immer der Hinweis auf die empfehlenswerte Schweinegrippeimpfung.

    Jetzt zu behaupten die Regierung oder sonstwer hätte Panikmache betrieben ist nicht fair! Wer im Glashaus sitzt…

    Trotzdem natürlich nen netten Gruß! Weiter so mit deinem Blog!

  2. Tom sagt:

    Wenns nicht die Steuergelder wären, die dahingehen, wäre es ja direkt zum Lachen. Haben die echt geglaubt, dass über die Hälfte der Bevölkerung zur Impfung rennt? Weil schon alle der Panikmache glauben werden?

  3. Peter sagt:

    Wer zweimal lügt, dem glaubt man nicht … das hat mit meine Mutter beigebracht.
    In Kanada kamen die Experten zur Erkenntnis, dass es durch die Impfung Todesfälle auf Grund von Herzproblemen gab.
    In Deutschland gab es Todesfälle nach der Impung, auch Herz- Kreislaufprobleme, die aber in keinem Fall mit der Impung zusammen hängen.
    Das Paul Ehrlich Institut und das Robert Koch Institut haben anscheinend die gleiche Qualität wie das Unsinns Institut der Deutschen Wirtschaft.

  4. Paramantus sagt:

    Wenn wir den Mist nicht schon mit Steuergeldern bezahlt hätten, wäre das jetzt schier zum totlachen…

  5. finde nur traurig, wieviel hier an steuermitteln ausgegeben wurden und mit den pharmakonzernen ein wirklich schlechter vertrag ausgehandelt wurde.

    das ist so ein witz, dass ich schon wieder weinen könnte.

    wirklich gefährdet fühle ich mich nicht, auch ohne impfung.

  6. Hallo Leute , ja ist das ein Wunder in der heutigen Zeit wo man bloß noch belogen wird von den Medien, man weiß heute nicht mehr, was die Wahrheit ist oder Gelogen `? ich lasse mich auch nicht Impfen..
    Grüße an alle,
    Attila Han Timur.

  7. Es geht doch immer nur ums Geld. Die großen Fische verdienen und die kleinen Fische gucken am Ende blöd in die Röhre. Besonders schlimm finde ich, dass der Impfstoff auch noch an uns Bürgern getestet wird. Niemand weiß mit welchen Langzeitschäden, diejenigen zu rechnen haben, die sich haben impfen lassn. Dazu kommt noch, dass bisher noch gar nicht bewiesen ist, ob die Impfung überhaupt hilft.

  1. 8. Dezember 2009

    […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Stefan, Tutsi Blog erwähnt. Tutsi Blog sagte: Die Schweinegrippe Verschwörung http://bit.ly/7T1GcZ […]

  2. 20. Dezember 2009

    […] hoffen wir, dass vielerorts heraufbeschworene “zweite Welle” der Schweinegrippe ebenso lächerlich wird, wie die jetzigen Auswirkungen der sogenannten […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.