• Allgemein

Samsung SE-208BW Prototyp im Test: Samsung Optical Smart Hub SE-208BW

Samsung SE-208BW Optical Smart Hub: So, die Strapazen der letzten Tage sind halbwegs verdaut und natürlich möchte ich Euch weiter über den ersten Praxistest des Samsung SE-208BW informieren, der einigen Bloggern am vergangenen Freitag freundlicherweise schon jetzt als Prototyp zur Verfügung gestellt wurde.

Was in der Ankündigung des Samsung SE-208BW zur IFA 2011 in Berlin noch wie ein Brenner mit Zusatzfunktionen vorgestellt wurde, hat sich bei den ersten Tests zum Samsung SE-208BW Optical Smart Hub am Wochenende als vollkommen nebensächlich erwiesen, da die CD und DVD Funktionalität zwar ein nettes Feature ist, im Vergleich zu den anderen Fähigkeiten des Optical Smart Hub SE-208BW für mich persönlich in den Hintergrund tritt.


Samsung SE-208BW Optical Smart Hub: Prototyp des SE-208BW im Test

Wie bereits in den vergangenen Artikeln zu diesem neuen Netzwerkprodukt geschrieben, stellt der Samsung SE-208BW im Großen und Ganzen nur eine Brücke zwischen allen bisher vorhandenen Geräten dar und verbindet somit Laptop, Smartphone, Tablet PC und den Fernseher, so dass gleich nach der Inbetriebnahme des Optical Smart Hubs alle Geräte Daten austauschen, speichern und streamen können.


Wer also z.B. einen Fernseher, wie den recht günstigen Samsung UE40D5003 kann in Kombination mit einem DLNA fähigen Gerät, wie dem Samsung BD-D5300 Blu-ray Player ebenfalls über den Optical Smart Hub SE-208BW streamen und somit auf alle Medieninhalte der angeschlossenen Geräte zugreifen, was natürlich auch mit Geräten anderer Hersteller funktioniert, die diese Funktionen unterstützen.

Zusätzlich zur direkten Vernetzung aller mobilen Geräte im Haushalt hat Samsung für die Steuerung des SE-208BW Smart Hubs eine App für Android und Apple iOS veröffentlich, die pünktlich zum Marktstart im Januar 2012 kostenlos im Android Market bzw. App Store erhältlich sein wird. Apple möge mir bitte verzeihen, aber neben der Installation der Apps auf dem HTC Desire HD sowie Samsung Galaxy S2 stand mir heute Vormittag leider kein iPad, sondern “nur” ein stabil laufendes Samsung Galaxy Tab 10.1 (aus dem europäischen Ausland) zur Verfügung 🙂

Samsung SE-208BW Optical Smart Hub im Test:

Samsung SE-208BW auf der IFA angekündigt
Samsung SE-208BW Prototyp im ersten Test
Samsung Optical Smart Hub SE-208BW Praxistest

Mit Hilfe der App kann sowohl der File Manager für einen angeschlossenen Massenspeicher (Stick oder Festplatte) am Samsung SE-208BW gesteuert werden, direkt Daten auf einen eingelegten Rohling gebrannt sowie ein Backup innerhalb des Netzwerkes erstellt werden. Sobald ein Gerät über WLAN mit dem Samsung SE-208BW des Optical Smart Hub verbunden ist, können natürlich auch Filme, Musik und Fotos z.B. über den Fernseher, das Smartphone oder andere Endgeräte wiedergegeben, kopiert und verschoben werden, da der Hub alle Geräte miteinander verbinden kann, die dann unabhängig voneinander auf alle gespeicherten Inhalte zugreifen können, sofern die entsprechenden Berechtigungen gesetzt worden sind.

Da sowohl beim Kopieren, als auch beim Streaming von Dateien WLAN genutzt wird, können somit nun auch endlich größere Dateien in anständiger zwischen den Geräten hin und her kopiert werden, denn wer will z.B. schon einen 1GB großen Film via Bluetooth übertragen?

Morgen wird in versucht, den Samsung SE-208BW mit einem Netgear Mediaplayer zu verbinden, denn so könnte es eventuell möglich sein, das interne WLAN Netz des Optical Smart Hubs zu überlisten und auch über diesen Umweg in das vorhandene Netzwerk zu integrieren, denn wenn man SE-208BW auf diese Art und Weise verbinden kann, wären die sich bietenden Möglichkeiten fast grenzenlos.

In jedem Fall bin sicherlich nicht nur ich auf die finale Version dieses Geräts gespannt und in den kommenden Tagen werde ich noch etwas herumexperimentieren, denn vielleicht kann bereits der Prototyp des Samsung SE-208BW mehr, als ich bis jetzt entdecken konnte…

Samsung SE-208BW Smart Hub: Fazit und Kritik am Prototypen

Ich habe den Prototypen des Samsung SE-208BW in den letzten Tagen ausgiebig getestet und teilweise auch die Grenzen gebracht, aber bis jetzt war der Optical Smart Hub fast allen Aufgaben gewachsen und es gibt meiner Meinung nach nur wenige Kritikpunkte an diesem innovativen Gerät.

  • Da der Verkaufspreis des Samsung SE-208BW Optical Smart Hubs bei etwa 120€ liegen wird, handelt es sich hierbei denfinitiv um ein Produkt für den Massenmarkt. Aus diesem Grund wäre ein HDMI Ausgang am Samsung SE-208BW wünschenswert, da nicht jeder User über einen DLNA fähigen Fernseher verfügt.
  • Es ist zwar möglich, den Samsung SE-208BW via USB mit dem Fernseher zu verbinden, wobei in diesem Falle beim Prototyp lediglich die Funktionen als CD bzw. DVD Player erhalten bleiben und die Netzwerkfunktion via WLAN bei dieser Art des Anschlusses an einen älteren Fernseher derzeit automatisch deaktiviert werden, was wiederum einen großen Teil von potentiellen Käufern von den Möglichkeiten des SE-208BW ausschließen würde…
  • Da das Samsung SE-208BW sofort ein eigenes WLAN Netzwerk aufbaut, ist es mir leider bis jetzt noch nicht gelungen, das Optical Smart Hub in ein bestehendes Netzwerk zu integrieren, da beim Durchschleifen der IP-Adresse über die FritzBox der Samsung SE-208BW Optical Smart Hub in der mir vorliegenden Version leider nur noch als Acces Point bzw. Repeater fungiert und nicht mehr separat zu steuern ist. Hier wäre eine saubere Einbindung in ein vorhandenes Netzwerk, sei es per Zuweisung einer festen IP oder automatischen Erkennung sehr wünschenswert und würde dem Gerät auch einen weiteren Mehrwert geben.

Trotz dieser bisherigen Kritikpunkte am Prototypen des Samsung SE-208BW ist dieses Teil für mobile User vollkommen genial, und wer sich sowieso irgendwann einen externen USB Brenner kaufen wollte, sollte sich den Optical Smart Hub SE-208BW etwas genauer ansehen, denn brennen kann die kleine Kiste natürlich auch noch, obwohl dieses Feature in meinen Augen beim Optical Smart Hub ja bekanntlich nur eine nette Nebensache ist…

Weitere Infos und besseres Bildmaterial folgen in Kürze, aber ich hoffe natürlich, Euch mit diesen kleinen Tests zum Samsung Optical Smart Hub SE-208BW erste wichtige Infos geliefert zu haben, denn das Gerät kommt bereits im Januar 2012 in den Handel und wird wahrscheinlich auch schnell eine Menge Fans finden.

1 Antwort

  1. 10. Juni 2012

    […] Samsung SE-208BW Prototyp im Test: Samsung Optical Smart Hub SE-208BW – Tutsi.de Optical Smart Hub von Samsung – Allround-PC Samsung SmartHub – AllAboutSamsung Es waren noch mehr Blogger am Start und die Linkliste wird sicher noch länger […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.