• Allgemein

Samsung Galaxy S3 Mini im Vergleich: Details zum neuen Android Smartphone

Samsung Galaxy S3 Mini Vergleich: Lange erwartet und nun ist endlich das neue Samsung Galaxy S3 Mini in Deutschland eingetroffen, welches ich in diesem ersten Vergleich nur kurz unter die Lupe nehmen möchte, denn bei diesem Smartphone wurde im Vorfeld ja viel spekuliert und vor allem der Name vor der offiziellen Präsentation am 11.10.2012 in Frankfurt kritisiert.

Die Verkaufszahlen des Samsung Galaxy S3 haben ja mittlerweile alle Prognosen übertroffen und nun hat Samsung mit dem Galaxy S3 Mini und dem Samsung Galaxy S Duos zwei neue Androiden auf den Markt gebracht, um auch in anderen Preissegmenten an diesen Erfolg anknüpfen zu können. Hier nun die ersten Details zum neuen Samsung Galaxy S3 Mini, wobei ein ausführlicher Test in den nächsten Tagen folgen soll.

Samsung Galaxy S3 Mini Vergleich und Kritik am neuen Samsung Smartphone

Das Samsung beim Galaxy S3 Mini lediglich einen Dual Core Prozessor verbaut hat, fällt bei der Bedienung nicht negativ auf und auch die bisher getesteten Anwendungen und Spiele laufen auf dem S3 Mini absolut streifenfrei. Im Gegensatz zu seinem großen Namensgeber kommt das Samsung Galaxy S3 Mini jedoch nur mit einem 4 Zoll großen Super Amoled Display daher, welches trotz seiner Auflösung von gerade einmal 800 x 480 Pixeln ein erstaunlich gutes Bild liefert.


Das Samsung Galaxy S3 wird mit einem Arbeitsspeicher von 1 GB RAM, Android 4.1 Jelly Bean sowie der hauseigenen TouchWiz Oberfläche ausgeliefert und ist in den Varianten 8GB und 16GB erhältlich, wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass sich die 8GB Version überhaupt am Markt durchsetzen kann, zumal es hier preislich nur einen geringen Unterschied geben dürfte.

Das Samsung Galaxy S3 Mini beherrscht UMTS, HSPA sowie WLAN N zur Datenübertragung und ein max. 32GB microSD Kartenstecklatz, Micro USB Anschluss sowie Bluetooth 4.0, NFC sind selbstverständlich mit an Bord. Der Akku des Samsung Galaxy S3 Mini bringt leider nur 1500 mAh, wobei Samsung hier durchaus einen leistungsfähigeren Akku hätte verbauen können. Mit 112 Gramm ist das S3 Mini trotz seiner dicke von 9,85 Millimetern noch angenehm leicht und die Kamera des S3 Mini löst mit 5 Megapixeln aus und wird von einem LED Blitz unterstützt.


Samsung Galaxy S3 Mini: Nettes Gerät mit unglücklichem Namen

Auch wenn ich bekennender Samsung Fan bin und so gut wie alle meine elektronischen Geräte von diesem Hersteller stammen, muss eine Kritik am Namen des Galaxy S3 Mini berechtigt sein, denn hier betreibt Samsung mit dem Namen dieses Smartphones wohl eher Augenwischerei, denn wirft man einen genaueren Blick auf die offizielle Modellbezeichnung des Samsung Galaxy S3 Mini, so könnte man bei der Modellnummer GT-I8190 hellhörig werden, denn hier liegen wohl eher Ähnlichkeiten zum Samsung Galaxy Ace 2 vor, welches unter der Modellnummer GT-I8160 zu finden ist und alle bisherigen Smartphones der Samsung Galaxy S Baureihe unter der Modellbzeichnung GT-I9xxx laufen – Ein Schelm also, wer Böses dabei denkt…

Ich persönlich halte das Samsung Galaxy S3 Mini zwar für ein gutes Android Smartphone, den Namen jedoch für “etwas mutig” gewählt, da das S3 Mini nicht wirklich besonders viele Gemeinsamkeiten mit dem eigentlichen Samsung Flaggschiff aufweist und wer einen Samsung S3 Preisvergleich durchführt, wird schnell feststellen, dass auch der gegenwärtige Preis von etwa 380 Euro für das S3 Mini etwas überzogen ist, da man das Samsung Galaxy S3 bereits für 470 Euro im Handel findet. Wie schon gesagt, das Samsung Galaxy S3 Mini ist kein schlechtes Telefon und sobald dieses Gerät unter 300 Euro kostet, kann man auch mit gutem Gewissen zuschlagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.