• Allgemein

Samsung Galaxy Note 2 auf der IFA: Hands on und erste Eindrücke

Samsung Galaxy Note 2 im Test: Neben dem neuen Samsung Ativ Tab gilt das Interesse der IFA Besucher natürlich dem Samsung Galaxy Note 2, welches ohne Frage als schnellstes und leistungsstärkstes Smartphone der Welt bezeichnet werden kann und von den Leistungsdaten auch locker am Samsung Galaxy S3 vorbeizieht.

Als auf der letzten IFA das erste Samsung Galaxy Note vorgestellt wurde, konnten sich die wenigsten vorstellen, dass dieses riesige Smartphone einen so großen Erfolg haben würde, aber viele Nutzer erkannten, dass hier die Lücke zwischen Smartphone und Tablet geschlossen wurde, so dass sich auch das Samsung Galaxy Note weiterhin im Businessbereich durchsetzen wird und durchaus ein zusätzliches Tablet überflüssig machen könnte.

Samsung Galaxy Note 2: Bilder und technische Details

Der Quad-Core-Prozessor rennt mit 1,6 GHz und mit 2 GByte RAM hat das Samsung Galaxy Note 2 mehr Leistung, als so mancher 08/15 Office PC. Das kontrastreiche AMOLED Display ist mit ganzen 5,55 Zoll noch größer, als sein Vorhänger und bietet selbstverständlich auch HD Auflösung mit 1280×720 Pixeln im echten 19:9 Format.


Die Abmessungen des Samsung Galaxy Note 2 sind mit 151,1 x 80,5 x 9,4 Millimetern fast mit denen des alten Modells identisch und trotz seiner beachtlichen Größe wiegt das neue Flaggschiff aus Samsungs Mobilfunksparte gerade einmal 180 Gramm. Optisch haben sich die Designer auch beim Galaxy Note 2 wieder am Samsung Galaxy S3 orientiert, so dass auch das neue Modell im Kunststoff Klavierlack Style präsentiert wird.

Natürlich ist auch das neue Samsung Galaxy Note 2 ein erstklassiges Smartphone, jedoch wurde bei Entwicklung die Fähigkeiten eines Tablets weiter in den Vordergrund gestellt und der integrierte und druckempfindliche S-Pen weiter verbessert, auch wenn eine bequeme Eingabe über das Multitouch Display weiterhin möglich ist.


Sobald man den gummierten und 8 Millimeter dünnen S-Pen aus dem rückseitigen Schacht des Gerätes zieht, schaltet das Galaxy Note 2 in den erweiterten Eingabemodus, so dass handschriftliche Texte noch einfacher eingeben werden können und auch die Texterkennung funktionierte in ersten Tests schneller und genauer.

Samsung Galaxy Note 2 mit AirView und LTE Unterstützung

Die neue AirView Funktion bietet erweiterte Vorschaufunktionen bei Terminen, E-Mails und Videos, wenn der S-Pen leicht über das Display gehalten wird. Beim Überfahren eines Ordners wird bei dieser Funktion z.B. eine Vorschau aller enthaltenen Bilder und Videos angezeigt und wie bereits beim Vorgänger erkennt auch das Galaxy Note 2 natürliche Gesten.

Die 1024 Druckstufen des S-Pen ermöglichen dem Benutzer noch kreativere Tätigkeiten im Grafikbereich. Zusätzlich können über die Funktion Easy Clip mit dem Stift Teile von Texten und Ausschnitte von Bildern markiert, kopiert und in beliebige Anwendungen kopiert werden, was z.B. die Bearbeitung von E-Mails erheblich erleichtert.

Das Samsung Galaxy Note 2 wird ab Werk mit Android 4.11 Jelly Bean ausgeliefert und verfügt über eine komplett überarbeitete TouchWiz Oberfläche, welche das Arbeiten mit dem Gerät erleichtert.

Für die Stromversorgung des Samsung Galaxy Note 2 wurde diesmal ein 3100 mAh Akku verwendet, was ebenfalls eine deutliche Verbesserung gegenüber dem alten Modell darstellt, denn die 2500 mAh waren für dieses gigantische Smartphone einfach zu wenig Leistung, was sich gerade bei der Wiedergabe von Videos bemerkmar gemacht hat.

Auf der IFA wurde nur das Samsung Galaxy Not 2 in Weiß vorgestellt, obwohl zum Verkaufsstart auch eine Version in Grau erhältlich sein soll und ab Oktober 2012 ist das Sasung Galaxy Note 2 mit wahlweise 16, 32 oder 64GB Speicher verfügbar, wobei auch hier wieder eine MicroSD Karte zur Erweiterung verwendet werden kann. Wer auf mobiles Arbeiten angewiesen ist, oder unterwegs gerne Videos ansieht oder aufwendige Spiele zockt, wird vom Samsung Galaxy Note 2 in jedem Fall begeistert sein und wer mit dem Gedanken spielt, sich demnächst vielleicht das Samsung Galaxy S3 zu kaufen, sollte vielleicht etwas über den Tellerrand schauen, denn mit dem Galaxy Note 2 bekommt man wesentlich mehr Möglichkeiten zu einem ähnlichen Preis geboten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.