Samsung Galaxy Gear: Android Smartwatch auf der IFA vorgestellt

Die Spekulationen sind zu Ende und nach der Ankündigung im Berliner Tempodrom hat nun auch ganz offiziell seine erste Smartwatch auf der 2013 vorgestellt und fragt sich der geneigte Geek natürlich, ob man dieses Stücken Technik wirklich braucht… Aber hier erstmal die Eckdaten: Die Smartwatch verbindet sich über Bluetooth mit dem Smartphone und verfügt über ein 1,63 Zoll großes Super-AMOLED-Display mit 320×320 Pixeln und wiegt zarte 73,8 Gramm.

Die Smartwatch verfügt über einen internen Speicher von 4 GB und 512 MB RAM und arbeitet mit einem 800 MHz schnellen Exynos . Auf der Außenseite des Armbandes der Samsung Galaxy Gear befindet sich die integrierte Kamera, welche Fotos mit bis zu 1,9 Megapixel und Videos sogar in HD (720p) aufnehmen kann, was sicherlich keine berauschende Qualität darstellt, für schnelle Schnappschüsse aber allemal ausreichen dürfte.

Samsung Smartwatch: Galaxy Gear ab September 2013 im Handel

Galaxy Gear Samsung SmartwatchWeiterhin verfügt die Samsung Galaxy Gear Smartwatch über 2 Mikrofone sowie einen Lautsprecher, der zugleich als Freisprecheinrichtung für das gekoppelte Smartphone verwendet werden kann. Zum Verkaufsstart der Samsung Smartwatch stehen über 70 optimierte Apps zur Verfügung und weitere extra für die Galaxy Gear angepasste Programme sollen folgen.


Spannend ist die Galaxy Gear Funktion “Auto Lock”, welche das verbundene sperrt, sobald sich der Besitzer (mit Uhr) weiter als 1,5 Meter vom Telefon entfernt und auch die Sperre wieder aufhebt, sobald man sich dem Telefon nähert, sowie der integrierte Handyfinder, welcher ebenfalls über die Smartwatch funktioniert.

Der interne der Samsung Galaxy Gear Smartwatch hat eine Kapazität von 315mAh und soll laut Herstellerangaben einen Tag lang halten, was ich jedoch bezweifeln möchte, da zwischen Uhr und Smartphone eine dauerhafte Verbindung via Bluetooth bestehen muss, was bekanntlich nicht besonders akkuschonend sein dürfte.


Ob man eine Smartwatch wie die Samsung Galaxy Gear wirklich braucht, sollte jeder für sich selbst entscheiden, zumal es auch wirklich schöne (analoge) Armbanduhren auf dem Markt gibt. Für Techfreaks und andere Randgruppen aber in jedem Fall ein nettes Spielzeug und sobald unser Testmodel der Samsung Galaxy Gear eintrudelt, folgt selbstverständlich ein gewohnt subjektiver Erfahrungsbericht zur neuen Smartwatch.

Samsung Galaxy Gear Smartwatch

Zum Marktstart der Galaxy Gear will Samsung sechs Farben für die Smartwatch zur Auswahl stellen und kommt in Schwarz, Beige, Grün, Orange, Grau, und Champagner ab dem 25. September für etwa 220 Euro in den Handel.

Die Samsung Galaxy Gear Smartwatch  ist jedoch nicht für Anwendungen wie das Verfassen von E-Mails geeignet und benötigt ein separates Ladegerät, was noch zu verstehen ist… Warum aber die Samsung Galaxy Gear Smartwatch aktuell weder mit dem oder dem kompatibel ist, wissen wohl nur die Entwickler selbst, aber seitens Samsung wurde heute bekannt, dass diese Probleme bis Oktoner 2013 behoben sein sollen.

Weitere interessante Artikel für Dich:

3 Antworten

  1. 17. September 2013

    […] der Präsentation der Samsung Galaxy Gear auf der IFA 2013 in Berlin waren die Kommentare zur Smartwatch der Koreaner durchwachsen und nun […]

  2. 28. Dezember 2013

    […] Unterstützung der Samsung Galaxy Gear […]

  3. 18. März 2014

    […] alle: Nachdem Apple sich wieder auf den Lorbeeren der Vergangenheit auszuruhen scheint und auch die Samsung Galaxy Gear nicht so richtig Anklang findet, hat heute Google nun das neue Betriebssystem Android Wear […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.