Salmonellen in Lidl Pralinen: Rückruf von Amidala Pralinen

Salmonellen in Amidala Pralinen von Lidl: Da bei Untersuchungen der Amidala Pralinen des Herstellers Flämische Keksfabrik Salmonellen nachgewiesen wurden, welche Erbrechen, schweren Durchfällen und Fieber verursachen können, hat Lidl die Pralinen “Amidala, 200g” mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.07.2015 aus dem Verkauf genommen. Allerdings können Salmonellen gerade bei kleinen Kindern, aber auch bei Erwachsenen mit abgeschwächter Immunreaktion oder älteren Menschen auch tödlich verlaufen. Käufer der Amidala Pralinen mit Waffel und Haselnuss sollten das Produkt auf gar keinen Fall verzehren und die Pralinen können auch ohne Kassenbon allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden.

Amidala Pralinen mit Waffel, Haselnuss und Salmonellen

Den Originaltext zum Rückruf der Amidala Pralinen von Lidl findet Ihr hier als PDF zum Download und natürlich entschuldigt sich deutsche Hersteller Flämische Keksfabrik GmbH, Kempen, bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten…

Amidala Pralinen von Lidel mit Salmonellen


Wörtlich ist hier im Bereich “Aktuelle Kundeninformation” auf der Lidl Homepage zu lesen:

Kempen, 23. Dezember 2014. Der deutsche Hersteller Flämische Keksfabrik GmbH, Kempen, ruft aktuell das Produkt „Amidala, 200g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.07.2015 zurück. Im Rahmen von Eigenuntersuchungen wurden Salmonellen nachgewiesen. Salmonellen können Auslöser von Magen-/Darmerkrankungen (Salmonellose) sein. Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Konsumenten den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren. Das betroffene Produkt „Amidala, 200g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.07.2015 des deutschen Herstellers Flämische Keksfabrik GmbH, Kempen,wurde bei Lidl Deutschland verkauft.

Von dem Rückruf ist ausschließlich das Produkt “Amidala, 200g” mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 01.07.2015 des deutschen Herstellers Flämische Keksfabrik GmbH, Kempen, betroffen. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte, insbesondere weitere Produkte des deutschen Herstellers Flämische Keksfabrik GmbH, Kempen, sind von dem Rückruf nicht betroffen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.