• Allgemein

Rotten Neighbor: Nachbarn denunzieren auf Rottenneighbor.com

Rotten Neighbor denunziert öffentlich Nachbarn: Über die Webseite Rotten Neighbor bzw. rottenneighbor.com haben wir ja schon vor einer ganzen Weile geschrieben… aber was ich eben gerade gesehen habe, ist wohl im höchsten Maße fragwürdig und mit Sicherheit (in unserem Land) nicht 100% legal…

Rotten Neighbor stellt Menschen öffentlich an den Pranger:
Auf RottenNeighbor.com ist es jedem registrierten Mitglied möglich, seinen "persönlichen Lieblingsfreund" öffentlich zu denunzieren und an den Pranger zu stellen. Hierzu kann der User einen unzensierten Text (sogar mit Namen und Anschrift) ins Netz stellen, welcher dann auch noch von anderen Nutzern kommentiert werden kann

Rotten Neighbor mit integrierter Google Maps Funktion:
Um das Ganze noch zu perfektionieren, haben die Macher von RottenNeighbor.com die Suche gleich mit Google-Maps verknüpft, so dass man einfach nur seine Stadt eintippen muss, um dann gleich die Opfer der Denunzierungen von Rotten Neighbor zu finden


Rotten Neighbor und die Suche nach vermeintlichen Sexualstraftätern:
Neuerdings bietet die Seite auch die Option, einen Nachbarn (weltweit) als "Sexual Offender" zu denunzieren… Auch wenn es sicherlich sinnvoll ist,  verurteilte Pädophile öffentlich zu enttarnen, halte ich diese anonyme Praxis für ausgesprochen verwerflich, da hier Verunglimpfungen Tür und Tor geöffnet werden…

Wem gehört die Domain rottenneighbor.com?
Hinter Rotten Neighbor steht als Registrar die Godaddy Inc. und über whois.godaddy.com findet man dann:


DomainsByProxy.com
15111 N. Hayden Rd., Ste 160, PMB 353
Scottsdale, Arizona 85260
United States

Als "offiziell Verantwortlichen" der Seite Rotten Neighbor… Es wird also wohl schwierig werden, etwas gegen diese Seite zu unternehmen…

UPDATE vom 07.05.2008: ROTTEN NEIGHBOR VIDEO online 

 

Weitere Informationen zu Rotten Neighbor bzw. Rottenneighbor.com:

37 Antworten

  1. janine sagt:

    also ich kapier das hier nicht.wie geht das denn??

  2. uhu sagt:

    WAS IssN DAs Für NE SCHEISS seITE geht gar NIX

  3. ULLI MEIER sagt:

    Will mich nur über diese Seite informieren

  4. Sabrina sagt:

    Komisch ich versuche es schon lang da mal nachzushauen aber kann die seite nie öffnen.Ansich ist die seite soweit ok denke ich solange die leute bei der wahrheit bleiben und auch das beweisen können was sie anklagen!!!

  5. thorsten sagt:

    Guten Morgen

    so etwas gehört verboten und der Betreiber gleich mit bestarft. Es ist nichts dagegen zu sagen, Spaß zu haben aber dort wo es anfängt andere Menschen zu beleidigen oder zu diskreminieren, da hört es eindeutig auf. Dabei spielt es keine Rolle ob die Sache stimmt oder nicht.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Thorsten

  6. Starreporter sagt:

    In den Usa ist das ein wenig anders @Thorsten und der Staat kann hier auch nicht viel dagegen machen!

  7. hallo sagt:

    is bestimmt net schlecht

  8. r.baumann sagt:

    wenn neider hasser dich umringen,dann denk götz von berlichingen.zitat

  9. Lillju sagt:

    Hallo Leute,kopiere grad nicht ganz, seid so lieb, erklärt wo man drücken oder was angeben muß! Würde gerne sehen ob über mich was steht. Neugier… Danke schön.

  10. peter maisen sagt:

    die bewertung von rottenneighbor.com halte ich persönlich für sehr übertrieben da ja bis jetzt wenig bewertungen von personen in deutschland in der liste stehen und auch in zukunft man nicht davon ausgehen kann das bewertungen zu erwarten.

  11. i-sensi sagt:

    tja das sind dann die auswüchse der absoluten meinungsfreiheit. wer sie will muss mit sowas leben.
    btw: hat schonmal jemand einen netten kommentar zur firmenzentrale von godaddy geschrieben? ^^

  12. Gilly sagt:

    Also über die Seite selbst mag man ja denken was man will, aber Zensur geht zu weit!

    Wir sind doch hier nicht in China 🙁

  13. Heike sagt:

    ich kann rotten neighbor nicht mehr aufrufen habe jetzt gelesen dass wir aus deutschland die seite nicht mehr besuchen dürfen! kann die regierung denn uns das einfach verbieten? gibt es nicht einen trick um trotzdem die seite lesen zu können?

  14. Andy sagt:

    Hallo gilly.
    geh einfach auf web seite : idiotische amis.usa —
    da fidest du alles ok… wer brauchr denn scheiss nur beklpoopte ????

  15. Freedom sagt:

    in was für einer demokratie leben wir eigentlich?
    Warum ist die seite in deutschland gesperrt???wo anders ist es besser.

  16. ole sagt:

    hallo freedom

    dann geh doch nach”woanders”

  17. rentner reiner sagt:

    Ja die Menschen haben alle Probleme.
    Haben die nix anderes zu tun?
    Kein Wunder das sooooooooo viele Leute aus Deutschland abhauen. Macht mal weiter so, dann sind wir hier in Deutschland die Ausländer.
    Was ja schon zum Teil ist.

  18. rentner reiner sagt:

    hallo heike
    kauf dir doch eine zeitung wenn du sch… lesen möchtes.
    Du bist ja richtig spitz um nicht zu sagen ge.l
    auf die seite wa. nenenene frauen. grins

  19. Heiko Frank sagt:

    Möglicherweise begreifen wir nun, dass Demokratie und Datenschutz immer nur dann eine große Rolle spielt, wenn uns die Politik mit ihren Märchen zukäst! Verselbstständigt sich etwas, wovon auch irgend ein Politikidiot betroffen sein könnte, dann gibt es Zensur!
    In der DDR wußte die Stasi alles und alle anderen nichts! Heute ist es kein Problem von jedem alles zu erfahren! Das Verbot dieser Seite ist so wertfrei wie die Beiträge die Anonyme ins Netz stellen. Ein weiteres Inditz für eine Gesellschaft, die politisch gesteuert zur Verblödung verurteilt, einen Wertverfall erfährt, der im Umgang untereinander im Bundestag beginnt und in der Mustermannstraße 0815 endet!

  20. sadwoman sagt:

    Wenn Menschen nichts anderes zu tun haben,
    als auf andere zu achten, dann vergessen sie,
    auf sich selbst zu achten!
    Meiner Meinung nach ist es richtig,
    Rottenneighbor zu sperren!

  21. Lucy sagt:

    Guten Tag,

    so etwas gehört verboten und der Betreiber gleich mit bestraft. Es ist nichts dagegen zu sagen, Spaß zu haben aber dort wo es anfängt andere Menschen zu beleidigen oder zu diskriminieren, da hört es eindeutig auf. Dabei spielt es keine Rolle ob die Sache stimmt oder nicht.
    Wir sind in Deutschland und nicht in Amerika,
    und wir sind noch nicht so Verrückt un Unmoralisch.

    Liebe Grüße aus Krefeld

    bin selbe Meinung von Thorsten aus Berlin

  22. Erhard Jakob sagt:

    Ob die Amis wirklich unmoralischer und verrückter sind als die Deutschen, ist wohl eher Ansichtssache.
    In der *** Kommentarspam gelöscht *** habe ich eine ganz Geschichte unter dem Titel *Kurz-Krimi* eingegeben.
    Bitte lest sie euch die Geschichte durch und teilt mir dann mit, ob die Deutschen oder die Amis unmoralischer oder verrückter sind?

  23. Speedsister sagt:

    Ich finde das gar nicht mal wirklich so schlecht, wenn diese Website in Deutschland gesperrt würde.

    Denn leider wird viel Verleumdung betrieben, das haben Reportagen ans Licht gebracht.

    Leider scheint es auch im Trend zu liegen, rote Häuser zu machen. Dabei wird jedoch vergessen, daß der denunzierte Mensch in der Regel weiß, wer ihn verunglimpft hat, auch wenn die Beweismöglichkeiten mager sind. Kann der Täter wider Erwartens dann doch ermittelt und überführt werden, kann er wegen öffentlicher Verleumdung bis zu 5 Jahre ins Gefängnis gehen, so steht es im deutschen Strafgesetzbuch §187.

    Achtet man jedoch bei einigen roten Äußerungen auch auf die Wortwahl (z. B. unterhalb der Gürtellinie), so kann man auch auf den Charackter des Verfassers schließen. Denn der kann selbst nicht anders sein.
    Interessanterweise fand ich auch ein paar völlig überflüssige rote Kommentare irgendwo in den USA: (übersetzt) “die kleinen Kinder laufen bis Nachts um 3:00 auf der Straße herum.” Eine solche Situation schreibt man meiner Meinung nach nirgends ins Internet, weil man diese Situation mit einem Telefonanruf bei der zuständigen Polizeidienststelle ändern kann. Zum Schutz der Kinder, versteht sich natürlich. Hier konnte sich nur ein Feigling wichtig tun wollen.

    Traurigerweise sind unwahre Diskreditierungen ganz schwierig aus dem Rottenneighbor herauszubekommen, weil der in Arizona sitzende Betreiber die jeweiligen Landesgesetze nicht berücksichtigt und auch nicht anerkennt. Er scheint nur von der amerikanischen Gesetzgebung auszugehen und diese auf die ganze Welt übertragen zu wollen. Selbst, wenn man ihn persönlich anschreiben und um Löschung bitten würde, so wäre das eine E-Mail von Tausenden, die pro Tag bei ihm eingehen und kann nicht zeitnah bearbeitet werden. Wenn sie denn mal bearbeitet wird.

    Daher sollte sich jeder, der ein Haus rot markieren will, darüber bewußt sein, daß er auch für das, was er schreibt verantwortlich ist. Schlechte Situationen können sich immer mal wieder zum Guten wenden, sodaß der rote Kommentar dann nicht mehr gültig ist, und man bekommt ihn dann u. U. nicht mehr raus. Man sollte sich also zweimal überlegen, ob man ein Haus wirklich rot markiert. Ich könnte auch einige Häuser in unserer “Schwachmaten-Allee” rot markieren; ich tue es aber aus obigen Gründen nicht. Außerdem wäre dies meines Erachtens auch nicht sinnvoll.
    Lieber würde ich gern versuchen, entgegen des derzeitigen Trends einen neuen Trend zu setzen und nur grüne Häuser machen. Denn es gibt in unserem Wohngebiet zwei super Familien, die wirklich ein echtes Lob verdient haben! Leider ist das Satelitenbild auf der Website jedoch nicht auf dem aktuellen Stand. Das Bild zeigt die längst fertig bebaute Straße, in der diese beiden Familien wohnen, noch immer als freies Feld! Schade um die Loblieder, die leider deswegen nicht möglich sind. 🙁

  24. kathy sagt:

    Ich will mal schauen ob ich hier auch drin bin

  25. Phanter sagt:

    …..bei uns im haus wohnt ein schläger ich warte nur bis er es an mir versucht.dann gnade ihm gott !!!

  26. schmetterling sagt:

    Es gibt zum Beispiel Menschen, über die eine Auskunftssperre verhängt wurde. Zum Beispiel weil sie Angst um ihr leben durch einen Stalker haben müssen. Diese Menschen sind nach einem Umzug für die belästigende Person nicht mehr auffindbar. Man stellt diesen Antrag beim Einwohnermeldeamt wenn man wirklich Angst um sein leben hat und leib und seele durch eine Person gefährdet sieht. Umso tragischer finde ich es dann, dass einfach jeder Namen und Adresse beliebiger Personen in dieser Plattform eintragen kann! Denn so wäre die Person, welche Angst um Ihr leben hat im Netz auffindbar! Diese Plattform sehe ich als höchstfragwürdig und nicht legal!!!

  27. Heiko sagt:

    Meine Meinung ist eindeutig! Schade das mann die Seite gesperrt hat. Es ist zwar richtig und bedauerlich das einige dort nur Personen aus Neid oder Hass denunzieren,aber es gibt wirklich Personen, vor denen mann warnen sollte. Ein Beispiel ist mir passiert, mit einen “Kollegen” oder besser Kollegenschwein.
    Um sich bei der Obrigkeit einzuschleimen und um seine Wichtigkeit zu präsentieren, scheißt er jeden Kollegen an wenn er nur die kleinste Chance dazu erhält. So hab ich meinen Job verloren und andere Kollegen haben durch diese Person schon einige Abmahnungen kassiert.Versteht mich nicht falsch,aber vor solchen Ideoten sollte schon gewarnt werden, auch um diesen Leuten mal einen Löffel von Ihrer eigenen Suppe kosten zu lassen. Leider komm ich heute nicht mehr auf diese Seite und weiß auch nicht wie ich die Sperre umgehen kann. Vieleicht weiß es ja einer von Euch?

  1. 22. Juli 2008

    […] macht es nun möglich, sich die Wunschimmobilie auch anhand der Nachbarn auszusuchen. Die Seite Rotten Neighbor wirbt vollmundig: "Rotten Neighbor is the first real estate search engine of its kind to […]

  2. 5. August 2008

    […] Neighbor und die Schlammschlacht in der Nachbarschaft: Die Webseite Rotten Neighbor bzw. Rottenneighbor.com ist in unseren Augen zwar definitiv rechtswidrig, aber die Suche nach dem […]

  3. 27. August 2008

    […] im Fernsehen: Gestern Abend lief bei Sat1 die Sendung "Akte" zum Thema Rottenneigbor bzw. Rottenneighbor.com und es ging (natürlich) mal wieder um das leidige Thema Denunzierungen im […]

  4. 5. September 2008

    […] für Deutsche gesperrt: Rottenneighbor bzw. die Webseite rotttenneighbor.com ist jetzt tatsächlich aus Deutschland offiziell nicht mehr zu […]

  5. 10. November 2008

    […] Nachbarn Rotten – was will uns dieser Mensch damit […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.