Richter Clemens Falke Abmahnung für Dirty Passion erhalten?

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung? Wer von Euch Post einer “Anwaltskanzlei Richter Clemens Falke” bekommen und dort eine “Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung” für den angeblichen mobilen Download des Werkes “Dirty Passion” vorfindet, sollte die geforderten 286,74 Euo nicht bezahlen, sondern diesen Wisch einfach in den Papierkorb befördern! Nicht nur, dass die Rechtanwälte Richter Clemens Falke am Jungfernstieg 30 in 24116 Kiel gar nicht existieren, auch die angegebene Webseite unter rcf-kanzlei.eu ist nicht erreichbar und das angegebene Konto für (sehr vertrauenerweckend) zur Postbank Bulgarien! Die Abzocker werden also immer dreister und neben den allseits bekannten Abmahnern der Musik- und Filmindustrie springen jetzt auch offensichtlich kriminelle Elemente auf den Zug auf, um vom lohnenden Abmahngeschäft zu profitieren!

Richter Clemens Falke Abmahnung und Abzocke

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung im Wortlaut

Richter Clemens Falke Abmahnung für Dirty PassionRechtschreibfehler wurden vom Original der Abzocker 1:1 übernommen und wer ebenfalls ein Schreiben der angeblichen Anwaltskanzlei Richter Clemens Falke aus Kiel erhalten hat, wird um einen entsprechenden Kommentar gebeten. Zusätzlich würden wir uns über ein weiteres Foto/Scan des Briefes freuen, denn uns liegt aktuell nur eine recht bescheidene Fotokopie vor. Sobald es hierzu neue Infos gibt, wird der Artikel natürlich aktualisiert.


Hier nun der Originaltext der Richter Clemens Falke Abmahnung für einen angeblichen Dirty Passion Download via Smartphone:

Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung.
Sehr geehrter Herr XXXXXX,
in obiger Angelegenheit zeigen wir die anwaltliche Vertretung und Interessenwahrung der Serrato Consultores S.L. Paeso de la Marina 17 in Barcelona, Herstellerin des Werkes “Dirty Passion” an. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert. Die Staatsanwaltschaft Ellwangen hat auf Anfrage nach §§ 113, 113b TKG, 161a StPO bei Ihrem Mobilfunkanbieter angefragt, welche Person die Daten: Mobilfunknummer: XXXXXX E-Mail: XXXXXX IP Adresse: XXXXXX Browser: XXXXXX zugeordnet werden können. Die Auskunft ergab, dass Sie als Anschlussinhaber zu identifizieren sind. Gegenstand unserer Beauftragung ist eine von Ihrem Internetfähigem Mobilfunkgerät aus begangene Urheberrechtsverletzung an dem Werk “Dirty Passion”. Unserer Mandantin steht das ausschließliche Recht zu, dieses Werk öffentlich zugänglich zu machen (§ 19a UrhG). Dieses Recht wurde durch das Herunterladen über Ihren mobilen Inernetnaschluss verletzt. Wir möchten Sie hier explizit darauf hinweisen, dass eine unerlaubte Vervielfältigung gemäß § 106 UrhG eine Straftat darstellt, die mit bis zu drei Jahren Freiheitsstrafe oder mit Geldstrafe bedroht ist. Um das Ermittlungsverfahren gegen Sie einzustellen und das daraus resultierende Strafverfahren zu entgehen, bekommen Sie hiermit eine einmalige und Letzte Gelegenheit den Schadensersatzansrüchen unseres Mandanten genüge zu tun.

Gegenstandswert: 268,74 €
Geschäftsgebühr und Aufwendung für die Ermittlung der Rechtsverletzung: 118,74 €
Gesamtbetrag: 268,74 €
Bitte überweisen Sie den vollen Betrag unter Angabe unseres Aktenzeichens auf unser Konto bei der Postbank

RCF GmbH Richter Clemens Falke


Respekt Ihr miesen Lumpenhunde, sieht schon fast professionell aus, kommt in Farbe an und der nette Zahlschein bzw. die SEPA-Überweisung hängt auch gleich mit dran… Dumm nur, dass der Verfasser Eurer “Abmahnung wegen Urheberrechtsverletzung” nicht lange genug die Schulbank gedrückt hat oder einfach der deutschen Sprache nicht mächtig ist!

Update zur Richter Clemens Falke Abzocke

Mit einem Klick auf die nebenstehende “Abmahnung” gelangt Ihr zu einem Scan des Originals. Wer ebenfalls von den feinen Herrschaften Richter Clemens Falke belästigt wurde, wird hiermit gebeten ebenfalls einen Kommentar zu hinterlassen!

  • Richter Clemens Falke Abmahnung

    Richter Clemens Falke Abmahnung

    Kanzlei Richter, Clemens, Falke bittet zur Kasse:
    Momentan erhalten Verbraucher Abmahnungen von angeblichen Rechtsanwälten Richter, Clemens, Falke, Jungfernstieg 30, 24116 Kiel. Die angeschriebenen Verbraucher sollen eine Urheberrechtsverletzung begangen haben (via: Verbraucherzentrale Niedersachsen)

  • Richter Clemens Falke jetzt auch in Hamburg:
    Irgendwie scheinen die feinen Herren Anwälte nicht mehr Ihre fiktive Adresse in Kiel zu nutzen, sondern schreiben jetzt aus der Fuhlsbüttler Straße 116 in 22305 Hamburg und gehen unschuldigen Bürgen auf die Nerven

Schon seltsam, denn eben diese “Serrato Consultores” waren in die Machenschaften der der Rechtsanwälte Urmann + Collegen und deren unrühmliche Redtube Abmahnwelle verwickelt und vielleicht will da noch jemand mit einem alten Datenbestand ordentlich Kasse machen. Vielleicht liest ja ein Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft Ellwangen diesen Artikel und verfasst einen entsprechenden Kommentar, denn diese Briefe wurden offenbar letzte Woche zu tausenden verschickt…

21 Antworten

  1. Bernhard Stanchina sagt:

    Mein Brief ist aus Hamburg, mit stempel von Hannover und bezieht sich auf eine Staatsanwaltschaft aus Baden-Württemberg…. Das stimmt doch vorne und hinten nicht….

  2. Thomas Zeitler sagt:

    Hab auch grad eben den Brief aus Hamburg erhalten, ist nicht der erste Versuch den sie bei mir starten …. Geht direkt zu meinem Anwalt und dann müsste auch wieder Ruhe sein. Ist 1 zu 1 die gleiche Version wie oben zu lesen. Kam sogar im gelben Umschlag allerdings ohne jeglichen Stempel

  3. S. Gripp sagt:

    Auch bei mir heute, falsche Adresse, falsche Vorname. Polizei ist informiert.

  4. S. Gripp sagt:

    @ Herrn zeitler, Rechtsanwalt damit in Ruhe lassen und Brief wegwerfen. Eventuell schreiben an ihre örtliche Polizei weiterleiten. Und ein schönes Wochenende haben.

  5. Herbert Schildhammer sagt:

    Hallo, ich bekam zwei Briefe ,mit verschiedenen Zeichen, einen aus Kiel und einen aus Hamburg. Ich bin echt verblüfft, besitze ich doch nicht mal ein internetfähiges Mobiltelefon.

  6. Aslan sagt:

    Habe heute auch 2 Briefe bekommen mit 2 verschiedenen Akten. Bei mir stimmt alles ausser Vorname. was muss ich jetzt machen Rechtsanwalt einschalten oder die Polizei. danke im voraus

  7. Olaf sagt:

    Hallo,
    habe auch einen solchen Brief bekommen, bis darauf dass er von Rechtschreibfehlern nur so wimmelt, ist die Aussage komplett falsch. Man hat mir unterstellt mit meinem Handy diesen Film angeschaut zu haben. Leider besitze ich nicht einmal ein Smartphone und habe auch keinen eigene Interntanschluss. Ich werde das wegen versuchtem Betrug zur Anzeige bringen und mit der dortigen Rechtsanwaltskammer Kontakt aufnehmen.
    Einen solchen Fall habe ich noch nicht erlebt. “Drohung mit Strafverfahren und Ermittlungsverfahren” ;). Die interessante Frage für mich ist. Wie kommen die an meine Daten?

  8. Erhard Koch sagt:

    Hallo,
    Richter,Falke und Clement ageren jetzt in Hamburg Adresse natürlich falsch.Ich habe heute den Brief vom 19.2.bekommen. Absendeadresse:Fuhlsbüttler Str.116 D-22305 Hamburg.Adresse natürlich falsch Der Wortlaut des Briefes ist genau wie der Betrag identisch.
    Auch bei de rRechtsanwaltskammer Hamburg gibt es diese Kanzlei nicht. Der Poststempel war vom Briefzentrum 30 in Hannover.Ich habe Anzeige wg.Ausspähen von Daten gegen Unbekannt erstattet.
    Mit freundlichen Grüßen
    Erhard Koch

  9. Ronny sagt:

    ich hab heute auch einen Brief bekommen von Hamburg von der angeblichen Anwaltskanzlei. zum Glück gibt es Internet um sowas nachzulesen und natürlich einen Dank an die die sich damit beschäftigen damit man nicht drauf reinfällt 😉 Gruß Ronny

  10. murat sagt:

    ich habe heute auch so einen brief bekommen,wenn ihr mir eine email adrs.zukommen lässt kann ich euch eine kopie des briefes zukommen lasssen.

    mfg C .Murat

  11. matze sagt:

    ich habe auch einen Brief erhalten, schickt mir bitte ne Mail wo ich den Scan hinschicken kann…

    Der Brief kommt auch von der Hamburger Adresse…

    Ich habe die Telefonnummer mal im Netz gesucht und da kam folgendes zum Vorschein:
    http://www.unbekanntetelefonnummer.de/nummer/040605336595

    vg, Matze

  12. peterr sagt:

    Hallo,

    ich habe soeben auch einen Brief von Richter, Clemens und Co. bekommen.
    Unglaubliche Abzocke. Die Daten im Brief sind leicht überall zu bekommen.
    Verbraucherzentralen sind auch informiert. Die angegebene Postbank
    sitzt in Bulgarien. Unser Brief geht an die Polizei.

  13. Joachim Seemann sagt:

    Danke für die Information.

  14. dietmar kleitz sagt:

    im ersten Moment grübelt man , wenn so ein Brief oder gar mehrere ins Haus flattern.
    zum Glück ist ja unsere Internetgemeinschaft wachsam und teilt solche kriminelle Machenschaften der ” Rechtsanwälte” Richter Clemens Falke und nicht nur die , mit.
    ich kann nur jeden empfehlen , sich bei dieser oder ähnlichen Situationen an die Verbraucherzentralen zu wenden.
    ich persönlich danke TUTSI für diese Bereitstellung von Informationen. mir hat es sehr geholfen.
    Mfg d.kleitz

  15. Orth sagt:

    Bei mir stand 218,74 auf der Ueberweisung.

  16. Frank Meiborg sagt:

    Ich habe am 27.03.2015 zwei Abmahnungen von RCF GmbH aus 22305 Hamburg erhalten.
    Jeweils über 218,74
    Die Abmahnungen wurden am 23.03.2015 erstellt und vom Briefzentrum 30 in Hannover
    am 25.03.2015 abgestempelt.
    Zahlen sollte ich spätestens bis zum 23.03.2105.
    Nach diesem Wochenende werde ich eine Anzeige bei der Polizei stellen.
    Gruß Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.