• Allgemein

Radio Utopie und die Demokratie


Radio Utopie und der mentale Verfall designierter Altkommunisten: Es muss schon ein hartes Stück Lebenswille in den rotfaschistischen SBZ-Kadern der Republik stecken…

Auch wenn dem Schreiberling von Radio Utopie mit Sicherheit etwas Mitleid gebührt, seine tendenziell immer extremistischeren Eskapaden über das „Weltkapital“ die „fiesen Ausbeuter“ und „imperialistischen Weltenanzünder“ stehen einem beschissenen NS-Kampfblatt wie „Der Stürmer“ in keinster Weise nach!

Und wenn die tollen Gutmenschen wieder verständnislos den Kopf schütteln:


  • schaut Euch die verbale Radikalisierung dieser (früher guten) Seite an…
  • ersetzt das Wort „Imperialist“ z.B. durch „Jude“  oder  “DEMOKRATIE”
  • ersetzt das Wort „NATO“ z.B. durch „Bolschewismus
  • ersetzt das Wort „EU“ z.B. durch „Zigeuner“

und Ihr werdet feststellen, dass die Wortwahl von Radio Utopie eine fast identische Agitation benutzt, wie es die Nazidiktatur (mit den entsprechenden Konsequenzen) getan hat! 

  • Hier einige aktuelles Zitat von “Radio Utopie”:
    “..NATO” und “EU” sind, an ihrer Wirkung für den einfachen Menschen in ihrem Einflussgebiet gemessen, brutale Ausplünderungsmechanismen, Militär-Oligarchien, eine anonyme Plutokratie eiseskalter Apparatschiks mit einer Horde elender Dummschwätzer als angestellte Medienhöflinge…” Wenn jemand lesen WÜRDE:


    “..JUDEN” und “ZIGEUNER” sind, an ihrer Wirkung für den einfachen Menschen in ihrem Einflussgebiet gemessen, brutale Ausplünderungsmechanismen, Militär-Oligarchien, eine anonyme Plutokratie eiseskalter Apparatschiks mit einer Horde elender Dummschwätzer als angestellte Medienhöflinge…”

    KÖNNTE man an ganz dunkle Zeiten erinnert werden – oder? 

  • Weitere Hasstiraden aus Utopia:
    “… Denn für diese Werte stehen “NATO” und “EU” nicht. Sie verabscheuen diese Werte, sie verachten sie, wie sie ihre eigene, für den Verwertungs- und Produktionsprozess in grossen Teilen überflüssig gewordenen “nutzlosen Esser” verachten. Sie verachten diese Werte, weil sie andere Länder überfallen, dessen Bevölkerung umbringen, oder ferngesteuerte Regime installieren welche dann selbst die Bevölkerungen umbringen, über Generationen schuften, bluten und sterben lassen und deren Rohstoffe an die Weltkonzerne in den Handelskammern verscherbelt…” Mit der gleichen Wortwahl KÖNNTEN Nazis schreiben:
    “… Denn für diese Werte stehen “JUDEN” und “BOLSCHEWISTEN” nicht. Sie verabscheuen diese Werte, sie verachten sie, wie sie ihre eigene, für den Verwertungs- und Produktionsprozess in grossen Teilen überflüssig gewordenen “nutzlosen Esser” verachten. Sie verachten diese Werte, weil sie andere Länder überfallen, dessen Bevölkerung umbringen, oder ferngesteuerte Regime installieren welche dann selbst die Bevölkerungen umbringen, über Generationen schuften, bluten und sterben lassen und deren Rohstoffe an die Weltkonzerne in den Handelskammern verscherbelt…”
     

Hier wird der verantwortliche Verfasser bei Radio Utopie noch konkreter:
“… für diese Werte stehen “NATO” und “EU” nicht, weil sie es nicht wollen. Weil “NATO” und “EU” gar nichts wollen ausser das was sie brauchen: Beute. Weil sie Raubtiere sind, durch die Handelskammern programmierte Raubtiere, die nichts wollen ausser fressen: mehr, mehr und mehr…”
(Alle Zitate und Originaltext: Radio Utopie)

 Jetzt könnten sich einige Menschen fragen, ob diese seltsamen “Utopisten”:

  • nur bemitleidenswerte Alt-Faschisten Kommunisten sind, oder
  • sich dafür schämen, im „imperialistischen Bürgertum“ aufgewachsen zu sein, oder
  • in der Schule immer gehänselt wurden und
  • im Sportunterricht immer die letzten waren und jetzt
  • seit über 30 Jahren immer noch bei Mutti wohnen…

Aber ich finde es wunderbar, wenn sich die Feinde der Demokratie selbst demaskieren… 🙂

Wehret den Anfängen! 

Würde mich gerne mit dem “Utopisten” mal auf ein Bierchen zusammensetzen… meld Dich mal! Mein Vorschlag: Franken, Bar 11, Tinkteufel etc… will nur verstehen, warum du Dich so extrem radikalisiert… Kannst mich unter “hutu (at) tutsi (punkt) de” jederzeit erreichen!
(Bildquelle und Genehmigung: Wikipedia)

5 Antworten

  1. x-stream sagt:

    Schon sehr verdächtig…. aber immerhin eine altbewährte und augenscheinlich immer noch funktionierende terminilogie…

  2. Mario sagt:

    es ist doch scheißegal, ob die faschos rot oder braun sind, am ende herrscht immer terror und mord! wenn sich die pseudo (anti)faschisten genau so artikulieren wie die nazis müssen sie sich nicht wundern wenn es kritik gibt!

  3. The Fly sagt:

    Deine Vergleiche hinken meiner Meinung nach gewaltig.Es sind zugegebenermaßen provokant zugespitzte Formulierungen. Leider kann man diese Offensichlichkeiten schwer mit nem Wattebäuschchen ausdrücken. Das dumme ist die so hochgelobte Amerikanische Wirtschaft funktioniert nur im Kriegszustand… (durchgehende Konflickte seit den Weltkriegen) Beute mag falsch ausgedrückt sein, aber die eigene (Rüstungs-)Industrie auf Gedeih und Verderb am laufen halten zu müssen und sich nebenbei noch Zugriff auf wichtige Ressourcen zu sichern, scheint das wichtigste zu sein. Die Installation von willfährigen Staatslenkern ist auch schon lange übliche Praxis… siehe Pinochet, Hussein, den Schah im Iran, Musharaf usw. usw..

    Da ich mich unabhängig von den “Utopisten” mit sehr ähnlichen Erkenntnissen konfrontiert sehe, verbitte ich mir auf ebensolche faschistische Weise Mundtot gemacht zu werden, wie sie es oben versuchen:
    “nur bemitleidenswerte Alt-Faschisten Kommunisten sind, oder
    sich dafür schämen, im „imperialistischen Bürgertum“ aufgewachsen zu sein, oder
    in der Schule immer gehänselt wurden und
    im Sportunterricht immer die letzten waren und jetzt
    seit über 30 Jahren immer noch bei Mutti wohnen…”
    Auch sowas kriegt man von Faschos zu hören, wenn sie gerade auf einen eintreten…

    … von daher nicht mit Steinen schmeißen… aber den Spruch kennt man ja!

    Vielen Dank

    The Fly

  4. mühsam, diese ewig-gestrigen auf beiden seiten des politischen spektrums. schwarz-weiss-denker, unflexibel, intolerant und radikal.

    zum glück gibt es die flexible fdp, die mal da, mal da, mal mit dem, mal mit jenem, solange man an der macht bleiben kann.

  5. gravezilla sagt:

    Was für ein ausm Zusammenhang gerissener Unsinn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.