• Allgemein

Phicomm FWS 710 Pro Test zum neuen Android 4.0 Smartphone

Phicomm FWS 710 Pro Hands on: Wie bereits vor einigen Wochen berichtet, hat Phicomm nun sein neues Android Smartphone auf den Markt gebracht und mit einem Preis von gerade einmal  129 Euro für das Phicomm FWS 710 Pro sollten sich die Mitbewerber im unteren bzw. mittleren Preissegment jetzt besser warm anziehen, denn zum FWS 710 Pro gibt es aktuell wohl kein vergleichbares Produkt im Handel!

Nun ist auch unser Testgerät eingetroffen und trotz erster Skepsis gegenüber einer chinesischen Eigenmarke, hat das Phicomm FWS 710 Pro von Anfang an einen guten und stabilen Eindruck gemacht und konnte auch in den ersten Tests durchaus überzeugen und befindet sich seit mittlerweile 2 Tagen im Dauerbetrieb.

Phicomm FWS 710 Pro Erfahrungen und Bilder das ICS Smartphones

Der chinesische Handyhersteller Phicomm dreht weiter massiv an der Preisschraube und könnte sich pünktlich zum Weihnachtsgeschäft mit dem neuen Modell FWS 710 Pro echt gut am Markt positionieren, sofern der Bekanntheitsgrad ansteigt..


Das Phicomm FWS 710 Pro  bietet Euch ein 3,7-Zoll-Display mit einer mittelmäßigen Auflösung von 800×480 Pixeln und im Gerät verrichtet ein 1 GHz Prozessor seinen Dienst. Auf der Rückseite des Androiden findet Ihr eine 5 Megapixel Kamera, die auch recht ansehnliche Fotos liefert und die (eigentlich überflüssige) Frontkamera löst mit 0,3 Megapixeln aus.

Eine kleine Überraschung war der Akku des Phicomm FWS 710 Pro, denn hier bieten die Chinesen eine Kapazität von 1.670 MHz, was um einiges besser ist, als bei diversen bekannten Smartphones der Mitbewerber.


Das Gerät wird übrigens mit einer 2 GB Speicherkarte, Displayschutzfolie und einem Reinigungstuch ausgeliefert. Was sich der Hersteller bei den mitgelieferten Kopfhörern gedacht hat, kann ich leider nicht so ganz nachvollziehen, denn diese Dinger sind echt für die Tonne, aber wer richtig geilen Sound genießen möchte, sollte hier sowieso zu Sennheiser oder anderen Firmen greifen.

In der Handhabung ist das Phicomm FWS 710 Pro recht fluffig und auch anspruchsvolle Anwendungen laufen absolut ruckelfrei. Das Display macht einen ordentlichen Eindruck, könnte jedoch etwas heller sein, wie Ihr in der direkten Gegenüberstellung mit dem Samsung Galaxy S3 auf dem Foto vielleicht ganz gut erkennen könnt, wobei man natürlich nicht Äpfel mit Birnen vergleichen sollte. Das Schließen des Akkudeckels ist etwas gewöhnungsbedürftig und ich persönlich bin kein Fan einer Schutzkappe für den Micro USB Anschluss, aber das handhaben ja auch andere Hersteller entsprechend krativ.

Phicomm FWS 710 Pro: Fazit zum Testbericht den chinesischen Androiden

Beim einer Kaufentscheidung für das Phicomm FWS 710 Pro sollte in erster Linie das wirklich gute Preis- Leistungsverhältnis im Vordergrund stehen, weswegen man getrost auf bisherige Billiggeräte wie das Samsung Galaxy Mini oder das HTC Explorer verzichten kann, die für einen ähnlichen Preis leider wesentlich schlechtere Hardware bieten.

Das Phicomm FWS 710 Pro ist natürlich als Einsteiger Smartphone oder Zeithandy konzipiert und bei einem Preis von ca. 130 Euro ohne Vertrag darf man jetzt hier keine technische Wunderwaffe erwarten. Dennoch punktet das Phicomm FWS 710 Pro gegenüber anderen günstigen Android Smartphones eindeutig.

Wer jetzt noch Geräte wie das LG Optimus L3 oder etwa technische Fossile wie das Samsung Galaxy Pocket oder etwa das Samsung Galaxy Gio kauft, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

Händler können das Phicomm FWS 710 Pro in Deutschland exklusiv über den Distributor 20:20 Mobile beziehen und seit heute haben auch die ersten Shops gelistet, obwohl das Gerät aktuell wohl noch nicht im Einzelhandel zu haben ist.

Ich habe mich heute dazu entschieden, mein Samsung Galaxy Y als Zweittelefon einzumotten und werde in Zukunft in jedem Fall das Phicomm FWS 710 Pro verwenden, denn für diesen Preis bekommt man hier wirklich eine ganze Menge Technik geliefert!

Phicomm ist eine Marke der Shanghai Feixun Communication Co., Ltd. Das Unternehmen, mit Hauptsitzen in Shanghai und Shenzhen, wurde 2008 gegründet und beschäftigt weltweit über 3.100 Mitarbeiter. Feixun zählt mittlerweile zu einem der größten Produzenten für Netzwerk- und Kommunikationstechnik im asiatischen Raum und baut derzeit in Unterhaching auf 1000 Quadratmetern Fläche die  Europa Zentrale des Unternehmens auf.

16 Antworten

  1. Ztapsrepus sagt:

    Ein echtes Alleinstellungsmerkmal hast du da aber reingeschrieben oder? Auch für mich eine echte.. “Überraschung war der Akku des Phicomm FWS 710 Pro, denn hier bieten die Chinesen eine Kapazität von 1.670 MHz”

  2. andreton k meyer sagt:

    Hat das Phicomm 710 pro wirklich 2 SimKarten slots? wie berichtet, in einer der tests? danke für die nachricht im vorraus

    • admin sagt:

      Nein, das Phicomm FWS 710 Pro ist definitiv KEIN DUAL SIM Smartphone, obwohl dies einige Seiten verbreiten die einfach andere Texte kopieren bzw. fremde Meldungen 1:1 und ungeprüft weitergeben… Diese “Technik Blogs” und Webseiten haben das Gerät offenbar auch nie in der Hand gehabt und “testen” eben nach irgendwelchen Datenblättern, sprich schreiben nur ab. Aus diesem Grund habe ich auch ein Foto vom Innenleben des Phicomm FWS 710 Pro mit in den Artikel gesetzt 🙂

      Gruß aus Berlin

  3. Kevin sagt:

    Ich habe ein Problem ich habe das Handy für meine Schwester gekauft kann mich jedoch nicht im WLAN Netzwerk anmelden bei meiner Freundin funktioniert es ebenfalls nicht
    Könnt ihr mir da helfen es ist zwar verbunden aber das Internet will nicht funktionieren

    Mfg Kevin

  4. Rafael sagt:

    @kevin

    ich würde an deiner stelle als erstes mal
    die verschlüsselung aus machen und testen.

    meistens ist das problem behoben,wenn man
    die leicht hackbare web-verschlüsselungen
    nimmt.denn in der einfach-variante ist die kompatibilität im größerem umfang gegeben.
    wap/wap2 ist zwar sicherer als web aber auch
    nicht gerade sicher.wer dich knacken will,der schafft das auch! deswegen nutze ich persönlich
    auch nur web damit der zugang passwort geschützt ist…sorgt auch für ein reibungslosereren und schnelleren datenaustausch!

    ist nur meine meinung….

  5. Herbert sagt:

    Ich habe mir das Handy gekauft, aber wirklich zufrieden bin ich leider nicht, denn die wichtigsten Apps wie Skype und Tango funktionieren auf dem Handy nicht und der Akku hält nur für ein paar Stunden, höchstens einen halben Tag. Gut war eigentlich nur der Preis. Bin froh, dass ich für das Gerät nicht mehr als 100 Euro bezahlt habe.

  6. gogo38 sagt:

    Hat das Handy eine vorinstallierte Navigationssoftware? Wenn ja ist diese kostenlos?

  7. Marc Senn sagt:

    @gogo38
    Auf den meisten Android handys ist immer Google map installiert und das ist gratis, Ich Weiss hald nicht ob das handy Google play zugang hat.

    @Herbert
    14 tage rückgabe recht 😉
    Und ich denke das skype und tango die cam auflösung nicht mögen, auflösung 0.3 ist ja nur Pixel suppe.

    An den Tread hersteller
    Hmm Lieber das Biligste Samsung/sony android handy kaufen als solcher misst.
    und es rucklet ja nur nicht weil hald fast nix modernes dort läuft auf dem handy oder wie?

    hmmm
    Wegen dem Accu, wenn alles andere Billig zeuch ist, den kann man das Gesparte hald für ein grösseren accu verwenden.
    Nu muss man den aber auch das System anpassen und für sauberes energie Managment sorgen, sonst bring auch ein Grösseres Accu nix.

    Der preis ist ja schön aber warum ein billig Handy wenn ich per abo alle 2 jahre ein 700 euro Handy bekomme für 5 euro.
    und zirka 90-95 euro rechnung, Pro monat inklusive abo gebühren inklusive 2GB flatrate kann man nix sagen.

  8. Knörpsi sagt:

    Hat sonst noch irgendjemand dieses Handy?? Die einen sagen, das China-Smartphone ist Top (gute Akkulaufzeit usw.) die anderen sagen, auf keinen Fallm kaufen, wie z.B. HERBERT

  9. admin sagt:

    @Knörpsi: Habe das Gerät jetzt seit knapp 6 Wochen am Wickel und kann nicht meckern, obwohl man bei diesem Preis keine technische Wunderwaffe erwarten kann. Akkulaufzeit liegt mit 3G/HSDPA bei ca. 24 Stunden und GPRS entprechend länger. Als Zweithandy oder Einsteigergerät in jedem Fall zu empfehlen und echt robust. Abgesehen davon: Bestellen, test und 14 Tage Rückgaberecht laut Fernabsatzgesetz 🙂
    Gruß aus Berlin

  10. Tobias sagt:

    Ich besitze das Phicomm FWS 710 seit knapp 2 Wochen und bin begeistert.
    Das Ding hält erstaunlich lange durch. Bei mir ca. 4 Tage bis es wieder an die Lade muss. Allerdings schalte ich die Datenverbindug auch nur bei Bedarf an, läuft nie permanent mit.
    Display ist gut aufgelöst und die Verarbeitung tatellos. Und wo bekommt man ein brauchbares Android 4 Phone für 100€?

    @ Marc Senn , hast Du das Smartphone mal länger getestet? Solche Pauschalaussagen zeugen nicht gerade von Objektivität und Sachlichkeit. 😉

    Aus meiner Sicht gibts nur ein kleines Manko. Das Gewicht von real 132g mit SIM und SD Karte ist nicht zu vernachlässen. Ich bin noch am überlegen ob mir das auf Dauer nicht doch zu schwer ist.

  11. Knörpsi sagt:

    Admin und Tobias: danke, dass ihr mir weitergeholfen habt, werde mir das Smartphone demnächst kaufen,Lg von Knörpsi aus Schwaben 😉

  12. Knörpsi sagt:

    Übrigens: Das Phicomm FWS 710 pro kann man jetzt bei expert für 99,98€ kaufen.

  13. Tommy sagt:

    Ich habe das Handy seit ca. 3 Wochen (einfach bei Conrad bestellt). Im Großen und Ganzen schlägt es die günstigen Huawei Modelle (Y-Serie) um längen und ist unwesentlich teurer. Die Akkulaufzeit empfinde ich für ein Smartphone (bei eingeschaltetem W-Lan,3G und teilweise GPS) mit 24 – 36 Stunden vollkommen in Ordnung. Natürlich ist es keine Wunderwaffe -kann man bei dem Preis aber auch nicht erwarten -, dennoch kann man mit einigen Tricks und Kniffs (setzt Root vorraus) sehr gut leben. Der geringe Arbeitsspeicher ist, wie ich denke, das Hauptpoblem – und klar der “olle” Snapdragon-Prozessor ist nicht mehr der aktuellste. Es ist dennoch ein sehr gutes Einstiegsmodell. Die Verarbeitung passt (abgesehen von der Akkuabdeckung) und dem beigelegten (kann man) Headset dazu sagen ? Die im Lieferumfang enthaltene Displayfolie sollte man auch eher als “Transportschutz” sehen, aber was möchte man bei dem Preis erwarten. Jedenfalls habe ich Huawei 201pro mit dem Chinabomber locker ausgehebelt. Da hilft dem Huawei auch kein größerer Arbeitsspeicher. Empfehlenswert ist auf jeden Fall eine Flotte SD-Karte zum Auslagern von Apps – die beigefügte 2GB Karte ist zwar nett, aber das war es auch schon.

  14. Rakami sagt:

    Hi,
    Habe das phicomm 710 meinem Sohn gekauft, und eine 16 GB speicherkarte dazu, damit er viel und lange was davon hat. Trotzdem ich den speicherpfad auf SD karte eingestellt habe, und ich immer wieder diverse dinge manuel in die SD karte verschiebe, sagt mir das Handy ständig interner speicher voll.
    Wie kann man das den einstellen, doof bin ich nicht und hab so gesehen alles richtig gemacht.
    Hat noch jemand einen Tip für mich??

    Danke und LG

    R.Akami

  1. 29. November 2012

    […] und sobald wir weitere Infos zu diesem neuen Gerät haben, wird dieser Artikel ergänzt und ein Phicomm FWS 710 Pro Test […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.