Parallels Business Solutions Test: Parallels Desktop 10 für Mac


Parallels Desktop bringt Windows auf den : Wer von Zeit zu Zeit gezwungen ist, auf seinem geliebten auch Windows Programme ausführen zu müssen, hat mit Sicherheit schon von der Parallels Desktop Software gehört, welche es problemlos ermöglicht, Windows in einem separaten Fenster unter MacOS auszuführen. Nun ist Parallels Solutions bzw. Parallels Desktop 10 erschienen, weswegen wir nachfolgend diese virtualisierte Umgebung für Windows Programme unter IOS etwas genauer unter die Lupe genommen haben. Viele von Euch haben vielleicht schon mit dem Apple Bordwerkzeug “Boot Camp” gearbeitet, womit Windows auf einer separaten Partition installiert wird und man sich mein Start des Rechners eben für das eine oder andere Betriebssystem entscheiden muss, was zwar funktioniert, aber nicht nur antiquiert, sondern auch extrem zeitraubend und nervig sein kann.

Parallels Desktop 10 für Mac: und erste Erfahrungen

Parallels Desktop 10 Test und ErfahrungenWer unter Windows oder Linux arbeitet, ist eventuell schon mit den Möglichkeiten einer virtuellen Maschine oder Sandbox vertraut, um etwas mehr Systemkompatibilität zu erreichen, aber bei Apple sind hier die Möglichkeiten mangels einer offener Entwickler Community und eines in sich geschlossenen Betriebssystems leider etwas beschränkter.

Um dieses Problem mit der Systemkompatibilität zwischen Mac und anderen Systemen zu überbrücken, bietet wieder Parallels mit der Software Parallels Desktop 10 eine sehr gute Möglichkeit, um so gut wie jede Windows Software auf dem MAC zu benutzen, ohne auf den Komfort des eigenen Rechners verzichten zu müssen und Windows und entsprechend Programme mit perfekter Integration neben OS X auf einem einzigen Mac zu nutzen.


Parallels Business Solutions Erfahrungen

Parallels Business Solutions: Betriebssystem Virtualisierung auf iOS

Um einen möglichst problemlosen Wechsel von anderen Virtualisierungsprogrammen auf Parallels Desktop 10 für Mac zu ermöglichen, bietet Parallels auch die die Möglichkeit, andere virtuelle Umgebungen bequem zu konvertieren und diese dann wiederum mit Parallels Desktop 10 zu nutzen. Auch wenn hier in der ersten Linie auf die Verwendung von Windows auf dem Mac gesprochen wird, solltet Ihr wissen, dass Parallels Desktop auch alle anderen Betriebssysteme visualisieren kann, so dass Mac User nun endlich auch in den Genuss von Chrome OS oder Linux kommen.


Parallels Desktop 10 Erfahrungen

Da unter Parallels Desktop 10 das Gastsystem (in unserem Fall Windows) läuft, können auch problemlos Daten und Dateien zwischen Host- und Gastsystem ausgetauscht werden, was dann sogar zwischen zwei Programmen, die auf beiden System installiert sind und parallel benutzt werden funktioniert, da im Betrieb zwischen den Betriebssystemen wechseln könnt und dabei kopierte Dateien im Zwischenspeicher erhalten bleiben. Alle Dateien auf Eurem Rechner können unter Parallels Solutions von beiden Systemen genutzt werden, ohne dass sich die Arbeitsgeschwindigkeit des Rechners verringert.

Parallels Desktop 10 für 14 Tage kostenlos zum

Parallels Desktop für Mac ist die weltweit meistverkaufte Lösung zum Ausführen von Windows Programmen auf dem Mac. Mit Parallels Desktop für Mac kannst du Windows Programme und OS X Apps mit optimaler Integration nebeneinander ohne Neustart benutzen. Bevor Ihr Euch für die Vollversion entscheidet, kann unter dem nachfolgenden Link Parallels Desktop 10 für Mac direkt herunterladen und 14 Tage ohne Einschränkungen testen und zusätzlich auch Upgrade von Parallels Desktop der Versionen 8 oder 9 findet Ihr unter den nachfolgenden Links:

Die Systemanforderungen für Parallels Desktop 10 sind recht moderat, so dass die Parallels Solutions Software auf fast jedem Mac lauffähig sein dürfte, sofern kein Core Solo und Core Duo zum Einsatz kommt und mindestens 3 GB zur Verfügung stehen. Wer also ein Apple oder einen aktuelleren Apple iMAC in Benutzung hat, ist für Parallels Desktop 10 für Mac bestens gerüstet.

Parallels Business Solutions  Test

Auch wenn die Parallels Desktop 10 für Mac in der Standard Edition für 90% der User ausreichend sein dürfte, empfehlen wir bei regelmäßiger Verwendung die Parallels Business Solutions bzw. die Enterprise Edition der Software. Parallels Desktop für Mac Enterprise Edition basiert auf der wohl weltweit führenden Lösungen für Desktop Virtualisierungen und wurde um Features zur zentralisierten Administration erweitert. Die normale Parallels Desktop 10 Edition für Mac kann so gut wie alle Windows Programme auf dem Mac ausführen, ist voll kompatibel mit OS X 10.9 Mavericks, 10.10 Yosemite und Windows 8.1 und durch den Durch den Coherence-Modus können Windows Programme auf dem Mac genutzt werden als wären sie komplett native Mac Apps.

Mac Virtualisierung: Windows Programme auf iOS ausführen

Wer Parallels Business Solutions nutzt, kann unter Parallels Desktop 10 für Mac so gut wie alle Microsoft Betriebssysteme installieren, da hier von Windows XP über Windows 7  bis hin zu Windows 8.1 alles läuft, wobei wir uns in unserem Test auf Windows 7 in der 64-Bit Variante entschieden haben. Parallels Desktop 10 für Mac hat einen UVP von knapp 80 Euro, ist aber auch schon etwas günstiger zu bekommen und belegt nicht ohne Grund den ersten Platz der Amazon Verkaufscharts.

Parallels Desktop 10 ist nicht nur für Technik Freaks und Entwickler gedacht, sondern wirklich für jeden Anwender, der auf seinem Mac auch Windows Software nutzen, oder auch ein komplett anderes Betriebssystem verwenden möchte. Für Unternehmen bietet besonders die Enterprise Edition viele Möglichkeiten um Windows oder ein anderes Betriebssystem auf dem Mac OS zu installieren und zu benutzen oder einfach eine virtuelle Umgebung für Mitarbeiter zu erstellen, die nicht alle Berechtigungen innerhalb des Firmennetzwerks erhalten sollen.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

RelatedPost

7 Antworten

  1. newsal sagt:

    Parallels Desktop funktioniert prinzipiell problemlos. Aber jede gekaufte Lizenz gilt für genau einen Rechner. Wird Parallels Desktop auf x Rechnern benötigt kostet das x * 61,99 €, und das wird unter Umständen teuer. Ich bin genau aus diesem Grund auf VMWare Fusion umgestiegen, womit ich für meinen Bedarf das Gleiche machen kann wie mit Parallels Desktop aber die Lizenz für alle Rechner nur ein mal kaufen muss.

    • Redaktion sagt:

      Muss man aber eigentlich beijeder kommerziellen Software so machen und die Enterprise Edition lohnt sich in jedem Fall ab 3 Rechnern. Parallels Desktop ist zwar kein Schnäppchen, aber habe bisher keine bessere Software für die Virtualisierung gefunden,

  2. babalu sagt:

    Gerade gezogen und jetzt läuft auch Chrome OS endlich auf dem Mac, danke für den Tipp!

  3. Sebastian sagt:

    Nutze selber Parallels Desktop seit einigen Jahren und für diese Software ist der Preis grundsätzlich gerechtfertigt auch wenn ich aktuelle Update-Politik etwas zu wünschen übrig lässt da ältere Versionen nicht mehr unterstützt werden.

  4. Thomas sagt:

    gut aber teuer

  5. Can sagt:

    Hallo liebe community,

    zu meiner fragen:
    würde eine Automatisierung mittels VBA auch reibungslos nach der Installation von Parallels auf der virtuellen windows funktionieren?

    Könnt ihr mir villeicht auch sagen ob eine Stapelverarbeitungsprogramm das sehr viel Rechenleistung in Anspruch nimmt (zig tausend Dokumente verarbeitet) ob die Leistung der Rechner abnimmt, oder die Verarbeitung länger dauern würde als bei einem normalen windows Rechner.

    Zu Information meines mac´s: 13,3 inch 2,6 Ghz, 8 GB, i5, 256 Flashspeicher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.