o2 verkauft Bewegungsdaten: So widersprecht Ihr der Weitergabe

o2 verkauft Bewegungsdaten seiner Kunden: Nach einem Bericht in der Wirtschaftswoche will Telefonica in Zukunft die Bewegungsdaten von Kunden zu Marketingzwecken an Dritte verkaufen. Auch wenn die Daten der o2- und E-Plus Kunden in diesem Fall nur anonymisiert weitergegeben werden, sind viele Kunden des Mobilfunkanbieters verunsichert. Auch als langjähriger o2 Kunde bin ich mit der Weitergabe meiner Daten nicht einverstanden, aber zum Glück bietet o2 seinen Kunden eine einfache Lösung an, so dass Ihr zu diesem Thema nicht die o2 Hotline anrufen müsst. Aus diesem Grund findet Ihr hier eine einfache Anleitung, um in weniger als einer Minute der Weitergabe Eurer Bewegungsdaten an Dritte widersprechen zu können. Wer sich mit diesem Thema noch nicht beschäftigt hat, findet nachfolgend eine kurze Erklärung rund um Bewegungsdaten und Bewegungsprofilen.

o2 Bewegungsdaten Verkauf widersprechen

o2 Bewegungsdaten: Anleitung und Widerspruch

Wenn Ihr die unten stehenden Schritte befolgt, untersagt Ihr Telefonica die Weitergabe Eurer personenbezogenen Bewegungsdaten und wir würden uns freuen, wenn Ihr diese kleine Anleitung auch Freunden und Bekannten empfehlt, da es zu diesem Thema leider auch viele Irrtümer und Falschinformationen gibt. Dieser Service steht übrigens für Kunden aller Marken in den Netzen von O2 und E-Plus bereit!


Definition Bewegungsdaten: Als Bewegungsdaten oder Bewegungsprofil bezeichnet man einen durch Datensammlung und Verknüpfung dieser Daten erstellten Datensatz, der es ermöglicht, die Bewegungen einer Person nachzuvollziehen. Bei Bewegungsdaten werden personenbezogene Daten aus verschiedenen Quellen chronologisch miteinander verknüpft und man kann zurückverfolgen, wann sich eine Person an welchem Ort aufhielt. Quellen können hierbei die Funkzellen des Mobilfunkanbieters sein, mit denen beispielsweise ein Handy vom Netzanbieter relativ genau geortet werden kann. Mit dem Satellitennavigationssystem GPS funktioniert eine Ortung bis auf wenige Zentimeter, auch mit WLAN oder Bluetooth lassen sich Positionsdaten ermitteln. Da es sich bei solchen Bewegungsprofilen um personenbezogene Daten handelt, ist es nur mit Zustimmung der Betroffenen erlaubt und an gesetzliche Vorgaben gebunden

Um der Weitergabe Eurer o2 oder E-Plus Bewegungsdaten zu widersprechen, müsst Ihr zunächst diese Webseite von Telefonica aufrufen. Im ersten Schritt gebt Ihr dort Eure Handynummer ein und wartet auf eine mit dem benötigten Token (Code), um die aktuellen einstellungen zu sehen und gegebenenfalls zu ändern.

o2 Bewegungsdaten Anleitung zum Widerspruch

Nach wenigen Sekunden solltet Ihr eine SMS von o2 mit folgendem Inhalt erhalten: „Ihr persönlicher Code zur Statusabfrage der Datenschutzplattform DAP von Telefonica lautet: 123456“. Diesen Code gebt Ihr jetzt in das nachfolgende Feld ein.


o2 Bewegungsdaten Weitergabe untersagen

Jetzt seht Ihr Euren momentanen Status, denn offenbar ist die Weitergabe Eurer Bewegungsdaten in der Grundeinstellung auf „aktiviert“ gesetzt. Wer der Weitergabe seiner Daten nicht zustimmt, sollte nun unten auf „Einstellung ändern“ klicken.

Telefonica Bewegungsdaten nicht weitergeben

Mit einem Klick auf „Einstellung ändern“ wird nun der Status von „aktiviert“ auf „deaktiviert“ gesetzt und funktioniert natürlich auch in umgekehrter Richtung.

eplus-o2-bewegungsdaten-widerspruch

Auch wenn die Bewegungsdaten der Telefonica Kunden ausschließlich anonymisiert und  in Abstimmung mit den deutschen Datenschutzbehörden weitergegeben werden sollen, bin ich kein Freund derartiger Datensammlungen. Dennoch lobenswert, dass o2 bzw. Telefonica es seinen Kunden so problemlos ermöglicht, der Weitergabe von Bewegungsdaten zu widersprechen.

Weitere interessante Artikel für Dich:

1 Reaktion

  1. Sir Apfelot sagt:

    Tja, wenn man die Bewegungsdaten analysiert und sieht, wo die Person nachts 8 h mit dem Handy rumliegt, dann kann man doch relativ schnell ermitteln, wo sie wohnt. Einen Namen hat man dann noch nicht, aber ich denke, das ist auch für die Firmen, die die Daten einkaufen weniger wichtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.