Neuer Twitter Client für Samsung: Twitter setzt verstärkt auf Android Tablets

Wie Twitter am Wochenende über seinen eigenen Acoound @twittermobile verkündete, werden in den nächsten Tagen neue Twitter Clients für Android Systeme vorgestellt, die speziell für Samsung Android Tablets optimiert sind und aus diesem Grund zu Recht im Netz heftig kritisiert werden. Den Anfang macht Samsung, denn die neue Twitter App für Android wird gegenwärtig nur vom neuen Galaxy Note unterstützt, jedoch sollen schon bald weitere Samsung Geräte folgen, wie im offiziellen Twitter Blog unter dem Eintrag Twitter for Android: Now on tablets seit letztem Donnerstag zu lesen ist. Seit Samstag können sich zunächst Besitzer eines Galaxy Note 10.1 2014 den neuen und angepassten Twitter Clients bei Play kostenlos downloaden.

Twitter App für Android treibt die unnötige Fragmentierung weiter voran

Twitter App exklusiv für Samsung TabletsDie neue Twitter-App für Android unterstützt unter anderem die Multi-Screen-Funktion des aktuellen Galaxy Note Tablets, wobei der User auf einer Seite des Bildschirms im Netz surfen und auf der anderen seinen Twitter-Feed im Auge behalten kann und die neue Twitter App beinhaltet zudem einen Modus zur Bild- und Fotobearbeitung und unterstützt direkt den S Pen von Samsung.

Warum Twitter hier einen separaten Weg geht und eine App über Google Play zur Verfügung stellt, die nicht auf allen Tablets läuft, ist mehr als fragwürdig und treibt die unsinnige Fragmentierung von Android weiter voran und sollte eigentlich auch nicht direkt von Google durch die Verbreitung via Google Play unnötig unterstützt werden!


Eine Twitter App von Samsung wäre hier wahrscheinlich der bessere Weg gewesen, aber offenbar wurde hier einfach mal wieder ein ähnlich lukrativer Deal geschlossen, wie damals mit Flipboard, gut für Samsung Besitzer, aber in meinen Augen leider ausgesprochen bescheiden für die Android Community…

Weitere interessante Artikel für Dich:


Es ist in jedem Fall zu beachten, dass eine Publikation nur den Stand der Dinge zum jeweiligen Zeitpunkt der Veröffentlichung wiedergeben kann. Die Redaktion von Tutsi.de ist Mitglied in Deutschen Verband der Pressejournalisten und behält sich die Veröffentlichung von Spam, Abmahnungen und anderen Abartigkeiten vor. Die Verwendung der Inhalte dieser Seite sowie des RSS Feeds für kommerzielle Blogs, Webseiten und anderen Publikationen wird hiermit untersagt. Wer auch in Zukunft regelmäßig informiert werden möchte, sollte den RSS Newsfeed abonnieren, uns bei Twitter folgen oder Tutsi.de bei Facebook besuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.