• Allgemein

Netgear Support mangelhaft: Probleme mit Netgear EVA 9000 Mediaplayer

Netgear Hotline ein Totalausfall: Im Laufe der Jahre kauft man sich ja das eine oder andere Gerät und irgendwann kommt vielleicht auch mal eine Frage auf, welche die nicht besonders informativen Webseiten des Herstellers nicht beantworten können, wenn z.B. seit einer gefühlten Ewigkeit kein Firmware Update mehr für den Netgear EVA 9000 Mediaplayer mehr zur Verfügung gestellt wurde.


Aber wozu bieten große und namenhafte Hersteller wie Netgear einen telefonischen Support an? Also schnell nachgesehen, ob Netgear den besagten Mediaplayer EVA 9000 überhaupt noch im Programm hat und die kostenpflichtige Hotline für 0,14€ pro Minute angerufen… Hätte ich mir 100% sparen können, aber der heutige Kontakt mit der Netgear Hotline wird dazu führen, Hardware dieser Firma in Zukunft wohl eher zu meiden!

Netgear EVA 9000 Mediaplayer und die Ignoranz der Netgear Hotline

Dass ein telefonischer Support nicht immer kostenlos ist, kann ich zwar nachvollziehen, aber nach dem Anruf der 01805905959 zunächst eine kostenpflichtige Nervansage zu erhalten, die übrigens nicht über die anfallenden Kosten der Netgear Hotline informiert und danach noch mit einige Minuten Warteschleife gequält zu werden, strapazierte nicht nur das Portemonnaie, sondern auch meine Nerven.


Ich warte aber erst einmal auf die nächste Telefonrechnung und verweise an dieser Stelle zu Informationszwecken auf die Bestimmungen der Bundesnetzagentur zum Schutz der Verbraucher vor rechtswidrigen Warteschleifen.

Endlich eine Dame von Netgear in der Leitung, aber natürlich reicht es nicht, die genaue Bezeichnung des Geräts durchzugeben (wird immer noch von Netgear angeboten), denn es wird verlangt, die genaue Seriennummer anzugeben…

Also auf dem Boden rumgekrochen, abgestöpselt, umgedreht und dem Fräulein die Seriennummer angesagt, aber angeschissen, denn nach Auskunft von Frau XY ist der Netgear Kundenservice angewiesen, keinerlei Auskünfte zu Geräten zu geben, die älter als 24 Monate sind und hierbei ist es Netgear offenbar vollkommen egal, dass der zahlungswillige Kunde fast schon ein neues Modell bestellt hätte, da es für den Netgear EVA 9000 leider kein brauchbares Firmware Update mehr zu geben scheint.


Wie schon gesagt, ich wolle keine Garantie oder so in Anspruch nehmen, sondern lediglich eine Auskunft zu einem legal (und in Deutschland) erworbenen Gerät erhalten, was sich jedoch leider bei der Netgear Hotline als unmöglich herausgestellt hat.

Guter Mediaplayer gesucht: Aber diesmal wohl nicht von Netgear!

Auch auf ausdrückliche Nachfrage bestätigte die Dame vom Netgear Support, dass es nach 24 Monaten leider keinerlei telefonischen Support mehr gäbe – Kundenfreundlichkeit sieht anders aus, das 7 minütige Gespräch hätte ich mir sparen können und werde mit nun wohl einen Popcorn oder SONY Network Media Player bzw. vergleichbares Gerät zulegen.

Vielleicht kann mir ja jemand von Euch einen wirklich guten Media Player empfehlen, der mit den gängigen Formaten zurechtkommt, eine interne Platte zum puffern verwendet und natürlich mit Video Streaming Diensten wie Lovefilm etc. verwendet.

Sollte jemand von Euch gute Tipps zum Netgear EVA 9000 Mediaplayer haben oder eine alternative Firmware kennen, freue ich mich auch über entsprechende Tipps oder Hinweise, denn bis zur Neuanschaffung eines vernünftigen Geräts wird dem Netgear EVA 9000 Mediaplayer noch eine letzte Gnadenfrist eingeräumt.

Es ist in jedem Fall zu beachten, dass eine Publikation nur den Stand der Dinge zum jeweiligen Zeitpunkt der Veröffentlichung wiedergeben kann. Die Redaktion von Tutsi.de ist Mitglied in Deutschen Verband der Pressejournalisten und behält sich die Veröffentlichung von Spam, Abmahnungen und anderen Abartigkeiten vor. Die Verwendung der Inhalte dieser Seite sowie des RSS Feeds für kommerzielle Blogs, Webseiten und anderen Publikationen wird hiermit untersagt. Wer auch in Zukunft regelmäßig informiert werden möchte, sollte den RSS Newsfeed abonnieren, uns bei Twitter folgen oder Tutsi.de bei Facebook besuchen.

4 Antworten

  1. noyse sagt:

    bevor ich meine Medienlanschaft komplett auf smart TVs und synology als medienbunker um gestellt hatte, hatte ich eine Popcorn Hour A110. auf http://www.popcorn-hour.de/index.php?id=21&gclid=CPjN4NWNwrUCFYdb3godQnUACw findest du aktuellen Geräte. Ja ich weiss die sind nicht billig, aber es gibt eine sehr aktive community rundrum und selbst mein altes Teil war eine eierlegende Wollmilchsau die mich nie im stich lies. das wäre meine empfehlung.

    • admin sagt:

      @noys: Spielen die Popcorn Geräte alle Dateien ab und kommen mit Streaming Diensten klar? Streame Filme und Musik via NAS (Kabel/WLAN egal) nutze aber viele HD Inhalte und wollte eben auch nicht auf VOD verzichten… Hast Du nen konkreten Tipp?

  2. Jürgen sagt:

    Hatte ebenfalls den Netgear Player aber über 2 Jahre keine Updates und eine echt bescheidene Hotline. Wenn Du Lovefilm VOD empfangen willst taugt der Popcorn Player imho aber auch nicht viel. Weiterhin auch hier Probleme mit der Tonspur einiger mkv-Dateien und der Blu Ray Lizenzierung

  3. Mike sagt:

    Für VOD von Lovefilm ist der Sony Player gut geeignet aber mkv ebenfalls nur mit Problemen. Werde demnächst den Asus O!Play ansehen und berichten denn auch der Western Digital TV Live funktioniert leider nicht mit Lovefilm und anderen Anbietern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.