Microsoft Surface Pro: Wer braucht ein überteuertes Tablet mit Windows 8?


Teures Microsoft Tablet: Als ich vor einigen Monaten die ersten des medial gehypten Microsoft Surface Pro sah, konnte ich mir eine Anschaffung dieses Tablets mit Tastaturhülle schon ganz gut vorstellen, aber nun ist die erste Euphorie gewichen , das Surface wurde mehrfach ausprobiert und ganz ehrlich: Ich gebe definitiv keine 1000 Euro für ein Tablet aus!

Keine Ahnung, ob die Preise für das Microsoft Surface Pro noch angepasst werden, aber wenn mir der Dealer meines Vertrauens das Microsoft Surface Pro mit 64 GB zum “Freundschaftspreis” von 790 Euro (UVP 880 Euro) zur Vorbestellung anbietet und für die Klapphülle (Type Cover ) noch einmal 100 (UVP 130 Euro) Euro aufruft, dann frage ich mich wirklich, welchen Markt Microsoft mit dem Surface Pro bedienen will…

Microsoft Surface Pro 64 GB mit Type Cover für schlappe 1000 Euro

Wem 1000 Euro übrigens immer noch nicht teuer genug sein sollte, der kann sich natürlich auch gleich das Microsoft Surface Pro mit 128GB zulegen, denn dann sind schon einmal 980 Euro für das Tablet fällig und die Klapptastatur Type Cover schlägt erneut mit 130 Euro zu Buche.


Selbstverständlich bietet Microsoft auch eine “Sparversion” seines Surface Tablet an, aber auch für das Surface RT mit mageren 32GB sind aktuell noch 479 Euro fällig und für die 64 GB Version des Microsoft Surface RT dürft Ihr 579 Euro berappen aber immerhin gibt es im Microsoft Store aktuell (bis zum 30.06.213) wahlweise das Surface Touch Cover oder das Surface Type Cover kostenlos dazu…

Die Idee des Microsoft Surface Pro ist wirklich gut, denn warum nicht aus Tablet und Tastatur eine Art Notebook basteln, auf dem alle gängigen Windows Anwendungen laufen?


Die Preise von Surface Pro und Zubehör im Überblick:

  • Surface Pro (64 GB): 879 Euro (UVP)
  • Surface Pro (128 GB): 979 Euro (UVP)
  • Surface Pro Power Adapter mit zusätzlichem USB-Port: 79 Euro (UVP)
  • Touch-Cover: 119 Euro (UVP)
  • Type-Cover: 129 Euro (UVP)
  • Wedge Touch Mouse: 69 Euro (UVP)
  • VGA Adapter: 39 Euro (UVP)
  • HD-Digital-AV Adapter: 39 Euro (UVP)

Für diesen Preis sollte man sich eher ein schnelles Ultrabook mit anschaffen, was auf Dauer wohl die bessere Investition sein dürfte. Das vielfach “Steck-Konzept” der Microsoft Surface Rechner ist übrigens auch nicht so richtig neu, denn z.B. das Asus Transformer Prime und das Acer Iconia gingen vor einiger Zeit ähnliche Wege, konnte mich aber leider auch nicht so richtig überzeugen, aber vielleicht sieht das ja der eine oder andere von Euch etwas anders…

Weitere interessante Artikel für Dich:

3 Antworten

  1. Marc Senn sagt:

    Also ich würde wenn ich das ding gewinnen würde oder geschenkt bekämme, zu aller erste Win 8 löschen und sofort durch Win 7 ersetzen oder aber eher verkaufen. ^^
    Mag Laptops nicht.

    32 Giga version was will man mit sowas.
    das System selbst braucht schon 18 GB.
    Plus den noch Anwendungen die heute schon im GB bereich ihren Plazu brauchen.

    Microsoft Surface RT ist den gar nicht mehr zu gebrauchen, weil fast keine Software Verfügbar und es läuft keine Windows Software, jaja ich weiss Windows 8 RT x86 Emulator, aber welcher Normal Anwender tut schon seine Geräte Garantie mit einem RT Jailbreak Tool in gefahr bringen? 😉

    Und für den preis kann ich mir auch gleich ein Android Pad Gerät Kaufen, schon wegen der Software Vielfalt

  2. Wolfgang D. sagt:

    Der Bildschirm ist, wie bei den anderen Gurken auch, in der Höhe zu niedrig. Ich will endlich wieder 4:3-Format, und entspiegelt. Kucken die Leute nur noch Filme im abgedunkelten Raum mit so einem Gadget? Soviel zur Hardware.

    Auf einem Tablet sind Vollbildanwendungen ok, auf dem Desktop nicht. Dieses Mischmasch auf einem Gerät zu praktizieren, muss einem wirren Alptraum entsprungen sein. Android auf dem Surface, Windows 7 auf dem Desktop und 17″ Laptop, und alles wird gut.

  3. Marc Senn sagt:

    4:3 hmm Find mal ne firma auf wo sowas noch macht. 😉 Grins.
    16:10 währe was für Dich.
    zweitens Wenn man den noch mal FullHD Filme Schaut ist das nicht so lustig mit 4:3. ^^

    Matte Bildschirme sind Teurer, und würde das gerät noch teurer machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.