• Allgemein

Man hat sich auseinander gelebt: Trennung und Beziehungsende nach 8 Jahren

Die Welt ist Scheiße! Nach 8 Jahren Beziehung ist es wie ein mächtiger Schlag in die Fresse, wenn einem die Partnerin am Sonntag Morgen erklärt, man hätte sich auseinander gelebt und möchte die Beziehung aus diesem Grund auch sofort beenden… Egal wie Deine Planung für die Zukunft auch immer ausgesehen, von jetzt auf gleich kannst Du alles vergessen und musst entweder Dein ganzes Leben neu organisieren, oder bekloppt sentimental werden und dir mit 200km/h eine nette Mauer suchen!

Aber meine Holde hat die Trennung ja gut organisiert, und mein Nachfolger steht auch schon in den Startlöchern um sich grinsend ins gemachte Nest zu setzen, denn warum wird sonst seit mehreren Monaten so fleißig gemailt und massenhaft SMS geschrieben und dauerhaft auf Arbeit via Stayfriends und wer-kennt-wen kommuniziert???

Vertrauensbruch und Verarschung durch die angebliche Frau fürs Leben

Um noch einmal über unsere Beziehung nachzudenken, musste von Schatzi eine Woche später auch noch mit der besten Freundin aus Berlin eine getürkte Reise Richtung Stuttgart unternommen werden, wo dann auch “ganz unerwartet und zufällig” die alte Jugendliebe in Form eines Fahrlehrers getroffen wurde, aber natürlich glaubt ein gehörnte Vollidiot zu Hause immer noch seiner Partnerin, wenn genau auf diese Fragen die Antwort kommt: “…ja, da ist jemand von früher und wir haben und auch getroffen, aber nein da ist nichts, das kannst Du mir ruhig glauben…”


So richtig geil wird es aber, wenn Du dann auch noch über 5 Ecken erfährst, dass bereits seit geraumer Zeit ein gemeinsamer Urlaub der beiden unschuldigen Turteltäubchen geplant ist und dazu auch (ganz selbstverständlich) das bisher von uns gemeinsam finanzierte Auto benötigt wird, um sich endlich einmal so “richtig dolle und ganz feste” kennenzulernen – Schon geil diese Vorstellung oder?

Soll ich die Karre vielleicht noch volltanken und den beiden freundlich lächelnd nen Kasten Bier und eine Packung Kondome stiften? Noch viel besser wirken aber die momentanen Versuche, so eine Art “freundschaftliches Verhältnis” beizubehalten und die vergebliche Vertuschung des ganzen Debakels, denn offenbar ist die gute Frau immer noch der Meinung, dass ich irgenwann den Albtraum der letzten Wochen vergessen werde und sie mit ihrem neuen/alten Freund freudig begrüßen werde?


Zügige Klärung und schnellstmöglich eine räumliche Trennung wäre sinnvoll…

Vielleicht war ich ja all die Jahre einfach nur dumm und naiv und habe aus diesem Grund schön brav das Haus der Eltern (schon ein toller Trick, einen nicht ins Grundbuch zu lassen), das Auto und das schöne Leben im Allgemeinen mitfinanziert, wobei hier in den nächsten Wochen noch extremer Klärungsbedarf vorhanden sein wird, um das Thema nicht sehr schnell und unnötig eskalieren zu lassen.

Aber wie dem auch sei, man kann Fremdgehen und Vertrauensbruch auch mit der Wortblase “man hat sich auseinander gelebt” kaschieren und damit werde ich mich jetzt wohl auch abfinden müssen und habe auch schon die nächsten Umzugskartons über eBay bestellt und schaue mir fast jeden Tag neue Wohnungen an.

Zu einem Beziehungsende gehören fast immer zwei und es liegt mir absolut fern, die alleinige Schuld für unsere Trennung bei meiner (ex)Freundin zu suchen, denn der einfachste Zeitgenosse bin ich sicherlich nicht – aber nach 8 Jahren Beziehung und einem gemeinsamen Haushalt, hätte ich mir dieses krasse Ende und eine derart berechnende Verarschung niemals vorstellen können!

Ich möchte an dieser Stelle nicht unbedingt aus der Edda zitieren müssen, und wünsche daher fast allen Menschen auf dieser Welt noch eine schöne Restwoche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.