• Allgemein

Lotto und Sportwetten im Internet: Endlich wieder legal wetten können…

Lotto und Sportwetten im Internet: Nachdem uns die Angst der staatlichen Lotterieeinnehmer im Jahr 2008 ein Verbot für Glücksspiele, Lotto und Sportwetten im Internet beschert hatte, ist nun endlich wieder Licht am Horizont, denn am morgigen 01.07.2012 tritt endlich der neue Glücksspielstaatsvertrag in Kraft, so dass Lottospieler auch wieder legal ihre Tippscheine online abgeben können und auch online Sportwetten wieder aus der Illegalität befreit werden.

Trotz des neuen Staatsvertrags zum Glücksspiel im Internet, bleiben Onlinecasinos jedoch in Deutschland verboten, so dass Pokerfans oder risikofreudige Roulettespieler weiterhin auf Angebote im Ausland ausweichen müssen, ohne hier irgendeine Rechtssicherheit für ihren Speileinsatz bzw. Gewinn zu haben…

Online Lotto spielen und Sportwetten über das Internet abgeben

Sofern alles gut läuft, erhalten 20 private Anbieter von Sportwetten und Onlinelotto ab dem 01.07.2012 eine Lizenz zur Vermarktung in Deutschland, so dass sich jetzt der bisherige Monopolist Oddset richtig warm anziehen darf, denn wer tippt bitteschön auf derart bescheidene Quoten, wenn z.B. beim Sportwettenanbieter bwin für die gleichen Tipps wesentlich höhere Quoten angeboten werden?


Der neue Glücksspielstaatsvertrag soll nach Zustimmung in mindestens 13 der 16 Bundesländer schon morgen in Kraft treten, aber dennoch halten die Bundesländer am staatlichen Lottomonopol fest. Auf Druck der Wettbewerbshüter muss jedoch endlich der Glücksspielmarkt aber für private Anbieter von Sportwetten geöffnet werden. Hier findet Ihr weitere Erläuterungen zum neuen Glücksspielstaatsvertrag zum Download als PDF.

Da bisher vom Finanzamt nur Wetten erfasst worden sind, welche im Inland veranstaltet wurden, sind ab sofort auch Sportwetten steuerpflichtig, wenn der Spieler bei Abschluss des Wettvertrages über das Internet bei einem ausländischen Anbieter seinen Aufenthaltsort in Deutschland im Inland hat.


2 Antworten

  1. konsumer sagt:

    In Nordrhein-Westfalen bleibt beim Glücksspiel auch nach dem 1. Juli 2012 vorerst alles beim Alten und damit das Spielen im Internet verboten.
    http://www.konsumer.info/?p=23361

  2. Sebastian sagt:

    Ich bin mal gespannt, welche Anbieter Lizenzen erhalten und vor allem wie sich die Differenz zwischen den 15 Bundesländern und Schleswig-Holstein auswirkt. Aber da muss man glaube ich noch eine Zeit warten, bis das klar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.