• Allgemein

Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern 2011 Ergebnis und Hochrechnungen

Wahlergebnis in Mecklenburg-Vorpommern: Die ersten Hochrechnungen zum Wahlergebnis 2011 der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern gibt es heute ab 18.00 Uhr, aber nach aktuellen Umfragen scheint die SPD weit vor der CDU zu liegen und auch die Linkspartei wird wohl wieder deutlich über 10% der Wählerstimmen auf sich vereinigen können.

Die FDP wird nach Meinung der Analysten nach der Landtagswahl 2011 in Mecklenburg-Vorpommern wohl keine große Rolle mehr spielen, die Grünen können hingeben mit mehr als 10% rechnen und wären somit erstmals in allen 16 Landesparlamenten der Bundesrepublik vertreten. Wahlbeobachter halten aber auch einen Einzug der NPD nach der Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern ins Parlament für möglich.

Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern Ergebnisse und Parteien 2011

Bei der Landtagswahl 2011 in Mecklenburg-Vorpommern handelt es sich um eine sogenannte personalisierte Verhältniswahl, welche beim Wahlverfahren der Bundestagswahl ähnelt. Der Landtag von Mecklenburg-Vorpommern besteht aus 71 Sitzen, die nach dem Verhältnis der Zweitstimmen auf die einzelnen Parteien verteilt werden.


Mit der Zweitstimme wählt man bei der Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern 2011 die Partei und somit die Landesliste. Die Landeslistenstimme entscheidet letztedlich über die Mehrheitsverhältnisse im Parlament und damit über die Mehrheiten und einer möglichen Koalitionsbildung.

Hier eine Übersicht zu dem möglichen Wahlergebnis der Landtagswahl 2011 in Mecklenburg-Vorpommern, welche aus der Sonntagsfrage der einzelnen Forschungsgruppen besteht und erfahrungsgemäß recht gut mit den tatsächlichen Ergebnissen der Wahl übereinstimmt:


Institut Datum SPD CDU LINKE FDP NPD GRÜNE Sonstige
Forschungsgruppe Wahlen 26.08.2011 35 % 28 % 16,5 % 4 % 4,5 % 8 % 4 %
Infratest dimap 25.08.2011 36 % 26 % 17 % 4,5 % 4,5 % 8 % 4 %
Forsa 24.08.2011 34 % 27 % 17 % 5 % 5 % 7 % 5 %

Quelle: Wikipedia

Das Wahlergebnis zur Landtagswahl am 04.09.2011 finden Sie auf der offiziellen Webseite des Landeswahlleiters von Mecklenburg Vorpommern, die über diesen Link direkt erreichbar ist.

Ebenfalls am heutigen Sonntag, den 04.09.2011 tritt in Mecklenburg-Vorpommern die Kreisreform in Kraft, so dass zeitgleich zur Landtagswahl 2011 auch Kommunalwahlen in Mecklenburg-Vorpommern durchgeführt werden, in welchen die Kreistage und Landräte in den sechs neuen Landkreisen gewählt werden.

Rügen wählt bei der Landtagswahl 2011 in Mecklenburg-Vorpommern später

Da der CDU Kandidat für den Wahlkreis Rügen I während des laufenden Wahlkampfs verstorben ist, wird hier erst 14 Tage später gewählt, was gerade bei den kleineren Parteien wahlentscheidend sein könnte und inzwischen auch offen kritisiert wird, da somit eine taktische Wahl möglich gemacht wird, da sich die Wähler im Wahlkreis Rügen 1 theoretisch vom übrigen Wahlergebnis beeinflussen lassen könnten.

Eine Besonderheit bei der Landtagswahl 2011 in Mecklenburg-Vorpommern ist zudem, dass 36 Mandate der mit relativer Mehrheit gewählten Erststimmen an die jeweiligen Direktkandidaten gehen, welche wiederum auf den Sitzanspruch der Parteien im Schweriner Landtag angerechnet werden.

Mit ersten Hochrechnungen, welche jedoch ebenfalls auf Umfragen vor den Wahllokalen beruhen, wird um 18.00 Uhr gerechnet. Das vorläufige Endergebnis der Landtagswahl Mecklenburg-Vorpommern 2011wird heute Abend nach 23.00 Uhr erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.