• Allgemein

iPhone und iPod spionieren: Apple gibt iPhone und iPod Touch Spionage zu

iPhone und Spionage, die Gerüchte stimmen doch: Viele bekannte "Modifizierer" rund um das iPhone hatten schon davor gewarnt, aber jetzt ist die "Backdoor" auf allen iPhones und dem iPod Touch offiziell…

Der Apple-Boss Steve Jobs hat auf Nachfragen des "Wall Street Journals" freimütig zugegeben, dass sich Apple bei der Firmware des iPhones und des iPod Touch eine "Hintertür" offen gehalten habe, um (Zitat): "…eventuell schädliche Programme deinstallieren zu können…"

Zur Apple-Spionage ist bei ZDNet zu lesen:
"…Steve Jobs hat gegenüber dem Wall Street Journal bestätigt, dass sein Unternehmen eine Hintertür in die Firmware des iPhone und iPod Touch eingebaut hat, um nach unerwünschten Anwendungen zu suchen und diese gegebenenfalls zu deinstallieren. Dazu stellt das iPhone in regelmäßigen Abständen eine Verbindung zu einer Website her, auf der eine Art Blacklist mit schädlichen Programmen hinterlegt ist…"
(Quelle und Originaltext: ZDNet)


In anderen Passagen des Wall Street Journals steht: 
"…Apple raised hackles in computer-privacy and security circles when an independent engineer discovered code inside the iPhone that suggested iPhones routinely check an Apple Web site that could, in theory trigger the removal of the undesirable software from the devices…"
(Quelle und Originaltext: Wall Street Journal)

Da es leider (noch) kein vergleichbares Tool wie XP-Antispy für das iPhone gibt, sollte vielleicht gut überlegt werden, welche Daten man seinem kleinen "Designspion" anvertrauen möchte…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.