HDR Camera App im Test: HDR Fotos mit dem Android Smartphone

HDR Fotos mit dem Smartphone: Wie im Artikel HDR Fotos unter Android bereits angekündigt, beschäftige ich mich seit einiger Zeit mit den Möglichkeiten von High Dynamic Range Bildern mit den verschiedenen Apps zur Foto- und Bildbearbeitung unter Android und hier nun ein erster Erfahrungsbericht mit der App HDR Camera aus dem Hause Almalence, die in der Free Version bei Google Play zum kostenlosen Download verfügbar ist.

Sobald Ihr die Foto App HDR Camera von Amalence startet, verwendet das Programm die eigene Software, so dass Ihr die bisherigen Features der eigenen Kamera leider nicht mehr verwenden könnt., aber dafür schießt die kleine App in sehr kurzer Zeit 3 Fotos und setzt diese automatisch zu einem Fake HDR Bild zusammen, auch wenn die Hersteller hier immer gerne von einem echten HDR Foto sprechen, was natürlich Blödsinn ist.

HDR Fotos für Android: HDR Camera von Amalence im Test

HDR Camera Test für AndroidDer Funktionsumfang der HDR Camera App für Android ist recht bescheiden, aber liefert dennoch recht imposante Fotos, wobei hier Außenaufnahmen bei Tageslicht deutlich besser in Szene gesetzt werden, als bei Innenaufnahmen oder gar diffusem Licht.


Dennoch zeigen alle mit der App HDR Camera von Amalence aufgenommenen Fotos eine wesentlich höhere Dynamik als die mit der integrierten Kamera des Smartphones aufgenommenen Bilder, was ein klarer Pluspunkt für dieses Programm ist.

Die beiden nebenstehenden Fotos wurden lediglich zum Vergleich (und ohne große künstlerische Ambitionen) mit der integrierten Kamera des Samsung Galaxy S3 (oben) und unten mit der Software HDR Camera von Amalence aufgenommen und hier sieht man schon in den Grundeinstellungen einen erheblichen Unterschied. Es wäre natürlich wünschenswert, wenn man wenigstens die Zoomfunktion, Blitz oder den Focus seiner normalen Kamera verwenden oder andere Parameter verändern könnte, auch wenn man vor der Speicherung des Fotos noch an Farbintensität, Belichtung und Kontrast herumspielen kann.


HDR Camera Foto Vergleich

Die Vollversion nennt sich übrigens HDR Camra+ und kostet aktuell 1,99 Euro. In der kostenpflichtigen Version können zudem manuelle Änderungen an den Effekten gespeichert werden. Wem die Beispielbilder mit den Blumen und der Tankstelle zu klein sein sollten, der kann ja mal auf das jeweilige Bild klicken… Zwar immer noch keine Vollauflösung, aber die Unterschiede sollten dennoch deutlich erkennbar sein.

HDR Camera Test und Vergleich

Nach der Installation von HDR Camera solltet Ihr Euren Androiden übrigens neu starten, da es ansonsten zu einer Fehlermeldung kommen kann. Die erforderlichen Berechtigungen für die Installation sind vollkommen akzeptabel, so dass ich das Programm HDR Camera von Amalence durchaus empfehlen kann. Hier geht es direkt zum kostenlosen Download bei Google Play und eigene Erfahrungen mit der kostenlosen Version von HDR Camera bitte wieder in die Kommentare posten.

1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.