• Allgemein

Handy Ladegeräte werden vereinheitlicht: Micro-USB für alle Mobiltelefone

Alle Mobiltelefone mit USB Netzteil: Der Industrieverband der Mobilfunkindustrie hat sich nun tatsächlich auf einen weltweiten Standard für alle Mobiltelefone geeinigt und in den nächsten Jahren sollen nur noch Mobiltelefone gebaut werden, welche grundsätzlich über Micro-USB aufgeladen werden können!

Kaum zu glauben, die Industrie stimmt einem vernünftigen Vorschlag zu… Nicht nur, dass ab spätestens 2012 alle Handys bequem über das USB-Kabel an jedem Rechner aufgeladen werden können, nein auch der ganze Handyschrott wird wohl weniger werden. Natürlich ärgern sich jetzt vielleicht die Chinesen, denn gerade Ladegeräte für die 100.000 verschiedenen Handymodelle zu produzieren, war sicherlich in der Massenproduktion ein erträgliches Einkommen…

Alle Mobiltelefone über den USB-Anschluss aufladen:

Natürlich bietet diese Vereinheitlichung der Ladegeräte auch einen weiteren Vorteil, denn jetzt kann jedes Mobiltelefon auch zur Synchronisation oder Datenänderung mit jedem handelsüblichen Rechner verbunden werden und es entfällt die sinnfreie Anschaffung dieser überteuerten Datenkabel.


“…der Industrieverband der Mobilfunkindustrie GSM Association kündigte auf seiner Messe “Mobile World Congress” in Barcelona an, dass bis 2012 die meisten Handys mit einem standardisierten Netzteil ausgeliefert werden sollen. Den Plan unterstützen fast alle großen Handy-Hersteller und Netzbetreiber. Anstatt einer Neuentwicklung setzen sie auf den Micro-USB-Anschluss…”
(Quelle und Originaltext: netzwelt.de)

“…bislang unterscheiden sich die Adapter zwischen den Herstellern, manchmal sogar zwischen den einzelnen Modellen. Nach der Einigung könnten die Firmen ihre Telefone in Zukunft ohne Ladegeräte ausliefern, weil ein solches in den Haushalten schon vorhanden wäre. Das könnte den Herstellern dabei helfen, Kosten einzusparen. Die Branche schätzt, dass durch die Vereinheitlichung die Zahl der produzierten Ladegeräte halbiert werden könnte. Zudem werden so Abfälle reduziert…”
(Quelle und Originaltext: faz.net)


“…das Universalladegerät wird Micro-USB als Standard-Schnittstelle verwenden und laut GSMA weniger Energie verbrauchen als bisherige Geräte. Auch werde der Industriemüll deutlich sinken, wenn Mobiltelefone ohne Ladegerät ausgeliefert würden, führt die GSMA aus, da in den Haushalten bereits ein Universalladegerät vorhanden sei. Gehe man davon aus, dass die Anzahl der Ladegeräte pro Jahr um bis zu 50 Prozent verringert werden könne, sänken die Treihausgase in der Folge um rund 13,6 bis 21, 8 Millionen Tonnen pro Jahr. Die Einigung war auf Druck der EU-Kommission zustande gekommen. EU-Vizepräsident Günter Verheugen hatte gegenüber der Deutschen Welle geäußert, dass seine Geduld mit den Handy-Herstellern am Ende sei. Mehrere Dutzend unterschiedliche Ladegerät-Typen in Europa seien den Verbrauchern nicht zumutbar. “Wenn die Industrie jetzt nicht bald mit einer Lösung für einheitliche Ladegeräte kommt, dann werden wir sie dazu zwingen…”
(Quelle und Originaltext: zdnet.de)

Wer sich jetzt also für ein paar Euro jeweils ein kurzes und ein längeres USB-Kabel (USB auf Micro-USB) für zu Hause und den Arbeitsplatz zulegt, macht sicherlich ein gutes Geschäft, denn jetzt werden die – ansonsten sehr billigen Kabel – wohl bald etwas teurer werden …

1 Antwort

  1. 29. Juni 2009

    […] es für jedes Handy ein anderes Ladegerät gibt, das soll nun bald ein Ende haben. Bei tutsi.de wird berichtet, dass man sein Handy in Zukunft dann mit einem normalen Mini-USB-Kabel aufladen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.