• Allgemein

Google Wave Einladung: Invitaition for Google Wave


Google Wave Einladung bekommen: Seit über 48 Stunden wird immer wieder nach einer Einladung für Google Wave angefragt, obwohl mittlerweile bekannt sein müsste, dass die Einladungen für Google Wave relativ restriktiv vergeben wurden und somit nicht jeder Eingeladene wiederum die Möglichkeit hat, weitere Invitations for Google Wave zu verteilen…

Nach Angaben von Google wurden lediglich 100000 Einladungen für den Testbetrieb von Wave verschickt und diese Kandidaten konnten lediglich wiederum eine Handvoll Freunde einladen, was eine explosive Verbreitung von Google Wave Invitations via Twitter und anderen Netzwerken wohl erschweren sollte.

Ist Google Wave wirklich so erstrebenswert, um stundenlang nach einer Einladung zu fragen?


Google Wave Einladungen in der Testphase: Kritiker sind weiterhin skeptisch

Google Wave Einladung lohnt die Invitation zu Google Wave?Auch wenn jetzt vielerorts nach “Google Wave Einladung” und anderem Blödsinn gesucht wird, solle man sich vielleicht die Bedenken am Datenschutz zu Herzen nehmen, denn mit einem Dienst wie Google Wave könnte der User wiederum mehr private Daten preisgeben, als ihm eigentlich lieb sein sollte.


Nachfolgend einige Zitate aus den ersten Berichten zu Google Wave und dem Hype rund um die Einladungen zur Testphase dieses neuen Dienstes des Suchmaschinenriesen:

“…seit vergangener Woche haben 100.000 Testnutzer die Möglichkeit, Wave zu testen. Gefühlte weitere 100.000 betteln seitdem über Twitter, Blogeinträge und andere Kanäle darum, ebenfalls eine Einladung zu bekommen. Für Buzz hat die Welle schon gesorgt, da gibt es keinen Zweifel…” (spiegel.de)

“…das BSI urteilt: Die “Nutzung von Google Wave (ebenso wie eine Nutzung der anderen Google-Dienste) [ist] sowohl aus IT-sicherheitstechnischen Gründen als auch aus Sicht des Datenschutzes aktuell nicht zu empfehlen…” (golem.de)

“…insgesamt scheint mir, dass Wave sich viel eher für Online-Kollaborationen eignet, wo nicht so sehr Kommunikation als Prozess zählt, sondern das Endresultat. Die Stärke von Wave liegt nicht so sehr darin, Diskussionen abzubilden, sondern Informationen innerhalb eines Projektes zu bündeln und gegebenenfalls auch zu publizieren…” (nzz.ch)

Schauen wir also, was die Zukunft bringt, aber wahrscheinlich sollte man im Bezug auf Google Wave und seiner Privatsphäre doch etwas konservativer bleiben…

11 Antworten

  1. unlimited sagt:

    Hallo, hat hier jemand eine Einladung zu teilen? Es wäre sehr dankbar! Danke!

  2. Johannes sagt:

    Bitte bitte eine einladung

  3. wallie sagt:

    Würde mich ebenfalls um eine Einladung sehr freuen! Erleichtert die Organisation im Studium total…

    wallie AT wolke7.net

  4. shureg sagt:

    sollte noch eine übrig sein, würde ich mich über diese freuen

  5. Daniel Taucher sagt:

    Bitte um Einladung: danieltaucher[AT]gmail.com

    mfg

  6. applemac sagt:

    Ich bräuchte auch eine Einladung 🙂

  7. LXD sagt:

    falls noch jemand einen invite braucht
    schaut mal hier http://home.lxd.bplaced.com/

  8. Nadine sagt:

    Ich würde mich über eine Einladung freuen.

  9. miro sagt:

    habe ein paar googlewave einladungen zu vergeben? schreibt mir !!!

  1. 7. Oktober 2009

    […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Tran, Le Thien Phuc erwähnt. Tran, Le Thien Phuc sagte: Google Wave Einladung: Invitaition for Google Wave: Nach Angaben von Google wurden lediglich 100000 Einladungen.. http://bit.ly/5wO6o […]

  2. 29. November 2009

    […] E-Mail Konten eingegangen. Natürlich freuen wir uns darüber und haben jetzt auch die Google Wave Invitation angenommen und werden uns diesen Dienst in den kommenden Tagen etwas genauer […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.