• Allgemein

Google+ und die Akkulaufzeit: So hält der Akku nach der Google+ Installation

Google+ und Akkuprobleme: Nach ich seit Freitag auch endlich mit Google+ herumspielen darf, hat sich leider die Akkulaufzeit meines HTC Desire HD erheblich verschlechtert, so dass die Büchse bereits nach wenigen Stunden ans Netz durfte, was meine Euphorie bezüglich des sozialen Netzwerks nicht gerade unerheblich schmälerte.

Da auch die ersten Anfragen via Twitter etc. keinen Erfolg brachten, sah ich mich schon ganztägig mit dem RAIKKO USB AccuPack durch die Gegend laufen, aber das Akkuproblem bei der Verwendung von Google+ war schlicht und ergreifend hausgemacht und beruhte einzig und allein auf ein paar simplen Einstellungen, die nach der Installation von Google+ eben unausweichlich zu den oben genannten Problemen mit der Akkulaufzeit führen…

Asche auf mein Haupt: Google+ Akkuproblem unter Android gelöst

Eigentlich dürfte ich diesen kleinen Artikel gar nicht schreiben, denn die Lösung für den hohen Akkuverbrauch nach der Installation von Google+ ist so simpel, dass man sich einfach nur noch schämen und an seinem eigenen Verstand zweifeln sollte!


Die Grundeinstellungen des Goolge+ Widgets unter Android verstellt schlicht und ergreifend die Optionen zum Datenempfang und aktiviert eben auch GPS-Satelliten, die Google Navigation und letztendlich auch die Wireless Option, um den gegenwärtigen Standpunkt entsprechend über Google Maps anzeigen zu lassen – Total toll, funky und super praktisch, aber für den armen Smartphone Akku eben auch der finale Rettungsschuss!

Da die Aktivierung dieser Stromfresser über die Google+ App aber nur auf Nachfrage geschieht, kann ich mir immer noch an den Kopf fassen und verstehe jetzt auch, warum das HTC Desire bereits nach kurzer Zeit den Dienst eingestellte… Wer also ebenfalls nach der Installation von Google+ auf dem Smartphone Probleme mit der Akkulaufzeit hat, sollte vielleicht einfach mal in den Einstellungen nachsehen und sich danach ebenfalls zum Schämen in die Ecke stellen 🙂


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.