• Allgemein

Google Hintergrundbild: Jetzt wechselnde Bilder auf der Google Startseite

Google mit Hintergrundbild: Ob es die Welt braucht, oder nicht, seit heute präsentiert die Suchmaschine Google auf ihrer Startseite ein wechselndes Foto als Hintergrundmotiv und natürlich kann der User jetzt auch zwischen verschiedenen Bildern für den Hintergrund bei Google wählen.

Wer seine Oberfläche bei Google personalisieren möchte, kann derzeit zwischen diversen Hintergründen und Motiven wählen, oder aber auch Google wieder im klassischen Design auswählen, oder auch eigene Fotos und Bilder als Hintergrund bei Google verwenden.

Vielsurfer werden aber wahrscheinlich auf das ganze Klickibunti Zeug verzichten und den alten Look auf der Google Startseite bevorzugen.


Google mit Hintergrundbildern: Unsinn oder tatsächlich ein Mehrwert?

Ob Google nun die Hintergrundbilder als Reaktion auf das sehr Farbenfreudige Bing übernommen hat, oder ob es wirklich wichtig ist, Browser und Suchmaschinen individuell zu personalisieren, bleibt natürlich jedem selbst überlassen.

Die heutigen Hintergrundbilder sollen laut Google nur für 24 Stunden online bleiben, aber stehen danach jedem Google User mit einem eingerichteten Konto zur Verfügung.


Wer sich die anderen Motive für den Google Desktop ansehen möchte, findet diese unter der Option iGoogle, wo sowieso die gesamte Startseite auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten werden kann.

Was haltet Ihr von Googles Idee mit den Hintergrundbildern – Sinn oder Unsinn? Schreibt einfach eure Meinung zu den neuen Google Hintergrundbildern in die Kommentare.

12 Antworten

  1. Ralf sagt:

    Das ist für mich mit der größte Humbug, den sich Google eingefallen lassen hat.
    Außerdem must du wohl angemeldet bleiben, um “dein” Hintergrundbild zu nutzen.
    Prima für Google…

    Gruß
    Ralf

  2. Daniel sagt:

    Totaler Quatsch. Vor allem kann man bei einigen Bilder die Suchzeile/Buttons schwer erkennen. Total überfrachtete bunte Bilder.

  3. Tom sagt:

    Dinge, die die Welt nicht braucht?

  4. Juschke sagt:

    Solch einen Quatsch hab ich noch nicht gesehen. Wenn der Suchmachinenzombie Google einem seine fürchterlich missratene Webseite präsentieren möchte, dann kann er das gern tun. User, die google zum Arbeiten brauchen, sollte die klassische Ansicht immer noch zur Verfügung stehen.

  5. horst sagt:

    völliger blödsinn, wie schon gesagt, ist das hintergrundbild störend. bei der suchmaschine bing ist das anders, die seite wirkt mit bildern sehr übersichtlich. außerdem sind die motive dort deutlich besser (schärfer, schöner 😉 )

  6. buro sagt:

    Und wieder mal ein weiterer Schritt Richtung noch mehr Daten sammeln . Wer sein eigenes Bildchen haben will, der soll sich halt anmelden . Geht ja schnell .

    Google wird Design Technisch immer mehr zu Bing . Da hat wohl wer mächtig schiss um seine Vormachtstellung

  7. nika sagt:

    Bei bing abgeschaut???

  8. user123 sagt:

    für was gibt’s adblock plus?

    einfach den ordner in dem die bilder liegen -> blockieren

  9. oink sagt:

    Bei Bing abgeguckt? Na klar! Ich finde es trotzdem GANZ GROSSE KLASSE! Ich wünsche mir, dass Google dabei bleibt und stündlich wechselnde, beeindruckende Fotos als Hintergrundbilder zeigt.

  10. Ulrich Klose sagt:

    Ich brauche google zum Arbeiten, keine Beschäftigungstherapie; aber es gibt wohl kein Niveau, das nicht nach unten noch unterboten werden kann. Was das Ganze soll, bleibt unerfindlich, reine Verschwendung der Zeit und Arbeitskraft der User.

    Außerdem stören die Bilder in den meisten fällen sehr, ich musste lange suchen, bis ich eines fand, das auch ergonomisch nicht zu stark ablenkt.

    Als weiteren Tiefpunkt schlage ich ein Porno-Bildchen vor.

  11. Sören sagt:

    Die Hintergrundbilder haben mich angenehm überrascht. Das triste Weiß auf einem so großen Bildschirm, erschien gleich viel lebendiger. Fast sogar hatte ich noch mehr Spaß an google, die zu meiner Startseite gehört und deshalb immer automatisch erscheint, wenn ich meinen Browser öffne. google ist für mich, eine ausgezeichnete Suchmaschine (wenn man sich über die vielen optionalen Suchmethoden über das “+”-Zeichen und die Gänsefüsschen hinaus informiert hat)(auch obwohl mir dir enorme Marktmacht von google sehr missfällt). Auch gut fand ich, dass die Hintergrundbilder wechselten. Wie gesagt, hat mir gut gut gefallen. Deshalb bin ich froh, dass man sich die Startseite personalisieren kann. Habe bis jetzt aber nicht gefunden, dass die Hintergrundbilder so auch wechseln. Schade.

  12. Frank sagt:

    Dinge die die Welt nicht braucht, z.B. so eine Diskussion. Ist doch völlig wurscht, der eine wird’s mögen, der andere nicht. Anders als zur Politik heutzutage, die kann man bei klarem Verstand gar nicht mögen. Ooops..ich habs gesagt..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.