Google Drive Phishing E-Mails: Vorsicht vor Datenklau über Google Fake Login


Drive : Sollte jemand von Euch eine Email erhalten, welche dazu auffordert ein angeblich superwichtiges Dokument via zu öffnen. Natürlich beinhaltet die Phishing Mail auch einen direkten Link und leider ist die gefälschte Login Seite von sehr gut gelungen… Gibt der ahnungslose User hier nun seinen Google Benutzernamen und das Passwort ein, gelangt wer wiederum zur echten Seite und öffnet dort ein x-beliebiges Dokument, um den eigentlichen Angriff zu verschleiern. In der Zwischenzeit werden aber seine jetzt abgegriffenen Zugangsdaten schon auf einem kompromittierten gespeichert und demnächst wohl für allerlei illegale Aktivitäten bzw. einen kompletten Diebstahl der virtuellen Identität missbraucht.

Google Drive Spam: Vorsicht vor E-Mail mit dem Betreff “Documents”

Natürlich sollte man bei E-Mails unbekannter Herkunft immer vorsichtig sein und insbesondere die Ziel URL irgendwelcher Links genau überprüfen, da aber die gefälschte Login Seite für Google Drive jedoch direkt auf den Google Servern liegt und via SSL ausgeliefert wird, ist es mehr als wahrscheinlich, dass einige User auf diese Art des Identitätsdiebstahls hereinfallen und somit die Daten ihres Google Accounts in die Hände von Kriminellen gelangen.

Google Drive Phishing E-Mails


Weitere Informationen zur aktuellen Google Drive Phishing Mail findet Ihr direkt bei Symantec, wo diese Warnung bereits am 13.04.2014 veröffentlicht wurde. Um sich vor derartiger Abzocke zu schützen, solltet Ihr in jedem Fall den Zugang zum Google Konto schützen und auch die sogenannte Bestätigung in zwei Schritten aktivieren. Eine regelmäßige Änderung Eurer Passwörter und die Installation einer vernünftigen Antivirus Software bzw. Security Suite setze ich einfach mal voraus…

Weitere interessante Artikel für Dich:


1 Antwort

  1. Landolt Rodolfo sagt:

    Sehr geehrte Damen un Herren von tutsi.de,
    Hiermit in Sachen Phishing Emails Abzocke und Fälschungen usw erhalten Sie nochmals die von gesendete betrügerische EMail, die ich schon gestern Abend aber via Natel an Sie (sogar 2 Male) zugestellt habe. Wie ich Sie darauf schon gestern Abend durch mein Kommentar hingewiesen habe, enthält diese EMail von die gleiche Adresse von Hr Lopez, dessen EMails in Ihrer Abzocke Liste ersichtlich gemacht worden sind. Diese Email von Hr Sanchez Torres ist übrigens zusammen mit einem Formular in pdf Format gesendet worden, auf dem das Firma Logo vom Anwalt Dr. Sanchez Torres ersichtlich ist.
    Ich mag Sie um Ihre Rückbestätigung von dem Emfang meiner hier erfassten Meldung zum Handeln von Ihnen bitten.
    Falls ein internationales Klage- bzw Anzeigeverfahren über Sie gegen diese Betrüger möglich zu eröffnen sei, ersuche ich Sie, mich dazu zu informieren.
    Zu Ihrer Kenntnis und für entsprechende zu ergreifenden und einzuleitenden Massnahmen.
    Vielen Dank.
    Dr. Rodolfo Landolt

    N.B.: Falls Sie diese EMail auflisten werden, fügen Sie dann “Rudi sagt” hinzu.

    Gesendet: Sonntag, 13. Juli 2014 um 16:50 Uhr
    Von: “ANWALTSKANZLEI TORRES”
    An: rodolfo.landolt@gmx.ch
    Betreff: ANGEBOT
    Anhang: Formular

    ANWALTSKANZLEI DR. SANCHEZTORRES
    AVD. FARO JOSE 25,28006, MADRID SPAIN
    AKTENZEIHEN:WGG/67/776/28ESP
    TEL: 0034 602 018 450 FAX: 0034 917 692 880
    Email: infosancheztorres@lawyer.com

    Mein lieber Freund,

    Ich m?chte mich erstmals gerne vorstellen. Mein Name ist Dr.SANCHEZ TORRES die pers?nliche Investment Berater meines verstorbenen Mandanten . Er war als privater Gesch?ftsmann im internationalen Bereich t?tig. Im Jahr 2008 erlag mein Mandant an einen schweren Herzinfarkt. Mein Mandant war ledig und kinderlos.

    Er hinterlie? ein Verm?gen im Wert von ?10.500.000 (Zehn Millionen f?nfhunderttausend Euro), das sich in einer Bank in Spanien befindet. Die Bank lie? mir zukommen, dass ich einen Erbberechtigen, Beg?nstigten vorstellen muss.

    Nach mehreren Recherchen erhielt ich keine weiteren hilfreichen Informationen, ?ber die Verwandten meines verstorbenen Mandanten. Aus diesem Grund schrieb ich Sie an, da Sie den gleichen Nachnamen haben. Ich ben?tige Ihre Zustimmung und Ihre Kooperation um Sie als den Beg?nstigten vorzustellen.
    Alle meine Bem?hungen Verwandte meines verstorbenen Mandanten zu finden, waren erfolglos. Infolgedessen w?rde ich vorschlagen das Verm?gen aufzuteilen, Sie erhalten 45% Prozent des Anteils und 45% Prozent w?rde mir dann zustehen. 10% Prozent werden an Gemeinn?tzige Organisationen gespendet.

    Alle notwendigen Dokumente beinhalten sinngem?? auch das Ursprungszeugnis, um demnach Fragen von der zust?ndigen Bank zu vermeiden. Die beantragten Dokumente, die Sie f?r das Verfahren ben?tigen, sind legal und beglaubigt. Das Verm?gen enth?lt kein kriminellen Ursprung. Das Verfahren wird einwandfrei ohne Komplikationen erfolgen, die Geld?berweisung wird rechts gem?? abgeschlossen. Alles was ich von Ihnen ben?tige ist Ihr Vertrauen und eine gute Zusammenarbeit.

    Kontaktieren Sie mich bitte unter der privaten Telefonnummer: 0034 602 018 450 FAX: 0034 917 692 880 Email: infosancheztorres@lawyer.com

    Die geplante Transaktion wird durch legale Rechtsmitteln f?r Ihren rechtlichen Schutz gef?hrt.

    VORNAME———————————————- NAME———————————————————————

    ANSCHRIFT—————————————————————–E-MAIL————————————————-

    TELEFON—————————————————– FAX —————————————————————–

    GEB.DATUM——————————————————- UNTERSCHRIFT————————————————

    Mit freundlichen Gr??en
    DR . SANCHEZ TORRES
    RECHTSANWAELT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.