• Allgemein

Good Bye Duke Nukem Forever 3D Realms ist pleite!


3D Realms ist pleite: Leider scheinen die Gerüchte um die Softwarefirma 3D Realms zu stimmen und es wird wohl auch kein Duke Nukem Forever mehr geben, denn jetzt wurden wohl schon bereits die Büros von 3D Realms geschlossen und die Mitarbeiter nach Hause geschickt…

Ob das Kultgame Duke Nukem bzw. der jahrelang ersehnte Nachfolger Duke Nukem Forever jetzt noch weiterentwickelt wird, steht natürlich ebenfalls in den Sternen und die Gerüchteküche rund um die Schließung von 3D Realms brodelt international!

Nachfolgend einige aktuelle Berichte zur Pleite von 3D Realms und dem offenbaren Aus von Duke Nukem Forever aus der nationalen und internationalen Gamerszene. Die Webseite von 3D Realms ist bereits jetzt schon nicht mehr zu erreichen…


3D Realms ist pleite – Infos und weitere Kommentare:

“…der Grund für die Schließung des Studios wird von Entwickler-nahen Quellen so dargestellt, dass es zu finanziellen Problemen kam. Neben 3D Realms ist auch der im letzten Jahr wieder auferstandene Entwickler Apogee Software davon betroffen…”
(Quelle und Originaltext: gamona.de)

“…It’s not a marketing thing. It’s true. I have nothing further to say at this time.” Siegler’s post also reflects the unexpected nature of the situation, as he was unaware of the impending shut down during an interview conducted yesterday afternoon…”
(Quelle und Originaltext: shacknews.com)


“…konkrete Gründe sind unbekannt, US-Medien vermuten, dass dem Studio auch als Folge der Finanzkrise das Geld ausgegangen ist. Entwicklungschef George Broussard hatte erst vor wenigen Tagen auf Twitter geschrieben, bei der Produktion von Duke Nukem Forever sei ein wichtiger Meilenstein erreicht worden. Angeblich sind die Mitarbeiter von 3D Realms bereits entlassen…”
(Quelle und Originaltext: golem.de)

“…3D Realms wurde 1987 von Scott Miller und George Broussard gegründet und entwickelte Duke Nukem 3D, Terminal Velocity und Shadow Warrior. Unter anderem sprangen sie bei Max Payne Teil 1 und Teil 2 sowie Prey und sämtlichen anderen Duke Nukem-Spielen als Publisher ein. Shacknews konnte 3D Realms bisher nicht erreichen und bekam von Publisher Take-Two ebenso eine Absage erteilt…”
(Quelle und Originaltext: projectlan.de)

Weitere Infos zur Pleite von 3D Realms und Duke Nukem Forever folgen in Kürze!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.