• Allgemein

FritzBox als Cloud Server? Datenzugriff mit AVM MyFritz und Fritz!OS

AVM Fritz!Box Update: Aktuell verteilt AVM das neue Fritz!OS zwar nur für die FritzBox 7390, die FritzBox 7360 SL sowie die Modelle 7330 und 7330 SL, aber nach Auskünften des Berliner Unternehmens wird in naher Zukunft das Update auf Fritz!OS 5.20 und weitere Versionen zur Nutzung des Dienstes MyFritz.net auch für ältere Modelle der beliebten AVM Router verfügbar sein.

Mit dem neuen Dienst MyFRITZ! Hat man nun einen einfachen und sicheren Zugriff auf alle persönlichen Daten, was von AVM als “Personal Cloud Service” bezeichnet wird… Hat zwar nichts mit einem wirklichen Cloudspeicher zu tun, aber wer z.B. einen NAS-Server für Dokuente und Mediendateien betreibt, kann mit dem neuen Fritz!OS nun endlich problemlos von jedem Ort der Welt auf seine Daten zugreifen.

AVM MyFRITZ! Update: Fritz!OS und Zugriff via myfritz.net

AVM MyFRITZ! Update Fritz!OS Die Anmeldung zu MyFritz erfolgt direkt über die Webseite des AVM Service, der im Netz über https://www.myfritz.net zu erreichen ist, sofern man sich zuvor im linken Menü über die Einstellungen: Internet >MyFRITZ! >MyFRITZ!-Konto für diesen kostenlosen Dienst registriert hat


Der Zugriff auf das heimische Netzwerk erfolgt verschlüsselt über den kostenlosen MyFRITZ!-Dienst von AVM, so dass hier nicht mehr getunnelt werden muss und auch Dienste wie DynDNS nicht mehr benötigt werden. Wichtige Informationen übermittelt MyFRITZ! zudem telefonisch oder per Sprachnachricht.

Laut AVM funktioniert der Fernzugriff auch bei dynamischen IP-Adressen und zusätzlich können über das neue FRITZ!OS die Telefonbücher von Google, GMX und web.de automatisch mit der FritzBox synchronisiert werden und auch die Funktionalität von WLAN Repeatern und sogar das Faxen mit der Fritz!Box wird durch den Fernzugriff via MyFritz.net unterstützt.


Wie gewohnt informiert die FRITZ!Box regelmäßig über das System und via Push-Mail erhält man auf Wunsch einen graphischen Überblick über Datenraten und die Qualität der Internetverbindung und die aktuellen IPv4- und IPv6-Adressen der FRITZ!Box können ebenfalls per Push-Mail verschickt werden.

7 Antworten

  1. Helmut sagt:

    Wenn ich auf myfritz.net zugreifen will, kommt die Meldung: “Safari kann
    die Verbindung zum Server nicht aufbauen”. Ich benutze einen Mac mit Lion.

  1. 9. Oktober 2012

    […] wahrscheinlich jeder Besitzer einer AVM Fritz Box weiß, ist dass der Empfang von Faxen via E-Mail schnell und problemlos einzurichten ist, aber […]

  2. 9. Oktober 2012

    […] auch auf dem Androiden wiederzugeben und auf Multimediadaten zugreifen, welche auf einer an die FRITZ!Box angeschlossenen Festplatte, Computer oder Netzwerkspeicher […]

  3. 9. Oktober 2012

    […] Hardware und verzweifelt dann plötzlich an den simpelsten Einstellungen am Fritz!Fon bzw. der Fritz!Box, denn hier wurde leider nicht automatisch auf die Sommerzeit umgestellt und somit gehen alle […]

  4. 9. Oktober 2012

    […] und die die kleine schwarze Kiste kam nicht mit der Push-Button-Methode bzw. WPS-PBC der neuen FritzBox […]

  5. 9. Oktober 2012

    […] nun nach einer Möglichkeit gesucht, eingehende Anrufe ohne Rufnummernanzeige direkt mit Hilfe der Fritz Box zu sperren, was jetzt auch einwandfrei […]

  6. 9. Oktober 2012

    […] AVM Fritz!Box als Cloud Server nutzen […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.