Europäische Datenschutzzentrale: Vorsicht Abzocke am Telefon


Wie die Verbraucherzentrale Berlin meldet, gehen in letzter Zeit verstärkt Beschwerden gegen eine angebliche “Europäische Datenschutzzentrale” ein, bei denen nichtsahnende Verbraucher am abgezockt und später entsprechend zur Kasse geben werden. Wer ebenfalls auf die Masche der Europäische Datenschutzzentrale oder ein sogenanntes Begrüßungsschreiben der DCE Data Centre Europe Limited hereingefallen ist, sollte die geforderte Rechnung natürlich nicht bezahlen und sich gegebenenfalls mit der in Verbindung setzen.

Das Vorgehen der Europäische Datenschutzzentrale ist ein erneutes Beispiel für dreiste Abzockerei, denn eine Überprüfung hat ergeben, dass die angegebene 0900er-Rufnummer nicht zugeteilt und die 0180er-Servicerufnummern nicht erreichbar sind. Briefe an die Adresse der Europäische Datenschutzzentrale in München sind zurückgekommen, da der Empfänger nicht ermittelt werden konnte. Die Abzocker der Europäische Datenschutzzentrale melden sich telefonisch bei Verbrauchern und bietet ihnen an, gegen eine Bearbeitungsgebühr deren Daten auch im europäischen Ausland zu löschen.

“Guten Tag, hier ist die Europäische Datenschutzzentrale, Sie sind einer von circa 1.400 Bürgern deren persönliche Daten bei Gewinnspieleintragungsdiensten, Zeitschriftenverlagen und anderen Firmen registriert sind. Wir helfen Ihnen gegen eine Bearbeitungsgebühr, Ihre Daten auch im europäischen Ausland zu löschen.”


Solche oder ähnliche Anrufe erhalten Verbraucher vermehrt. Selbst wenn sie der angeblichen Dienstleistung nicht zugestimmt haben, bekommen sie ein Willkommensschreiben einer DCE Data Centre Europe Limited, verbunden mit einer Rechnung für eine Aktenverwaltungsgebühr in Höhe von 268,00 €. Um der Zahlungsaufforderung Nachdruck zu verleihen, wird mit Bezug auf das geführte Telefonat vorgegeben, auf Wunsch des Verbrauchers bereits gegenüber diversen Firmen, tätig geworden zu sein.

Als weiterer Sitz der Firma “Data Centre Europe Limited” mit türkischem Geschäftsführer ist Malta angegeben. Als Inhaber der erst seit März 2014 geschalteten Internetseite “daten-zentrale-europa.com” ist eine Person deutschen Namens mit einer Firma in der Türkei registriert. Schließlich ist auf dem Überweisungsvordruck als Geldempfänger eine “SilverEagle Consulting AG” mit Schweizer Konto eingetragen, wie die Verbraucherzentrale berichtet. (via: vz-berlin.de)


RelatedPost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.