Erfahrungen mit der elektrischen Zigarette nach 2 Wochen Praxistest

Elektronische Zigarette im Test: Wie wir bereits am 15.02.2011 berichteten, sind wir nicht um die Versuchung herumgekommen, uns eine sogenannte E-Zigarette zu bestellen und möchten nach unseren ersten Eindrücken zur elektrischen Zigaretten auch unsere Erfahrungen der letzten Wochen an dieser Stelle veröffentlichen.

Wir hatten uns bei unserem Test für das Model eLeo aus dem Hause eSmoker entschieden, da diese E-Zigarette in Form und Farbe nicht mit einer herkömmlichen Zigarette zu verwechseln ist und ich bin sind seit dieser Zeit auch zu einem begeisterter Anhänger des elektrischen Rauchens, bzw. Dampfens geworden, zumal da die elektrische Zigarette nicht unter das Nichtraucherschutzgesetz fällt und Verwendung einer E-Zigarette somit auch immer und überall gestattet ist!

E-Zigarette im Test: Wie funktionieren elektronische Zigaretten?

Der Genuss des elektronischen Rauchens funktioniert im Gegensatz zum normalen Rauchen ohne Verbrennung. Beim E-Rauchen wird eine aromatisierte Lösung elektrothermisch verdampft, die je nach Geschmack des Rauchers verschiedene Mengen von Aromen und Nikotin enthalten kann.


Aber Rauchen ist per Definition das Inhalieren von Rauch, der durch die Verbrennung von irgendwelchen Tabakwaren entsteht. Die E-Zigarette dagegen ist ein Verdampfer für Aromen, aber eben definitiv kein Rauchen, wie auch Skeptiker und militante Nichtraucher auf den Webseiten des statistischen Bundesamts nachlesen können.

Somit gibt es derzeit auch keinerlei Einschränkungen für die Nutzung von E-Zigaretten in Nichtraucherbereichen, allerdings muss man es auch nicht unbedingt übertreiben und im Wartezimmer seines Hausarztes anfangen zu dampfen 🙂


Elektrische Zigaretten im Praxistest und unsere Meinung zur E-Zigarette

Das Inhalieren des Dampfes einer elektrischen Zigarette ähnelt dem einer normalen Zigarette sehr, wobei mir am Anfang schon etwas gruselig war, nikotinhaltigen Dampf aus einem elektrischen Gerät zu inhalieren. Mittlerweile ist die e-Zigarette eLeo jedoch in täglichem Gebrauch und es gibt sogar Tage, an denen ich ganz auf meine normalen Zigaretten verzichte, da der Körper ja auch durch die elektrische Zigarette mit dem Suchtstoff Nikotin versorgt wird.

E-Zigaretten im Test: Berichte zur elektrischen Zigarette

Im Lieferumfang der elektrischen Zigarette “eLeo” befanden sich neben 5 bereits gefüllten Depots mit der Geschmacksrichtung “Sahara Blend Extra High” auch einige Leerdepots, die mit wachsender Begeisterung manuell aufgefüllt werden, indem ein sogenanntes nikotinhaltiges “Liquid” hinein geträufelt wird, welches es auch in recht abgefahrenen Geschmacksrichtungen (Pina Colada, Tiramisu etc.) zu kaufen gibt – klingt zwar irgendwie tuntig, schmeckt aber extrem gut…

Wer die wesentlich kostengünstigere Variante dieser auffüllbaren Leerdepots verwendet, sollte jedoch spätestens nach 3 Füllungen ein neues Depot verwenden, zumal 5 dieser Leerdepots für E-Zigaretten weniger als 3 Euro kosten und eine Depotfüllung etwa mit dem Konsum einer Schachtel Zigaretten vergleichbar ist.

Selbstverständlich weisen wir auch bei unserem heutigen Bericht zum Thema E-Zigarette darauf hin, dass es sich hier eindeutig um ein Produkt für Erwachsene handelt, da auch der inhalierte Dampf einer elektrischen Zigarette das Nervengift Nikotin beinhaltet. Abgesehen davon ist dieser Artikel natürlich keine positive Darstellung von Tabakwaren, da eine elektrische Zigarette nun einmal keinen Tabak enthält!

19 Antworten

  1. Michael sagt:

    Habe zugeschlagen und rund 40 € ausgegeben!
    Nach anfänglichen Startschwierigkeiten (Kappe vom Depot nicht entfernt), geht es jetz wirklich ganz gut. Die richtige Zigarette schmeckt irgendwie schon gar nicht mehr so richtig?
    Allerdings ist mir noch nicht klar was da verdampft wird und ob das wirklich nicht gesundheitsschädlich ist…
    Ansonsten fehlt jetzt nur noch der Mut sich den Kommentaren der Kollegen auszusetzen…

  2. Kathleen sagt:

    hi hab mir heute auch ein e-Zigaretten Set für 105€ bestellt.. Und da ich eig. Mit ner Big Box 3-4 Tage auskomme.. Wollte ich wissen ob ich auch ein Depot ruhig mehrere Tage problemlos geraucht werden kann..?

  3. timo klopp sagt:

    Was hört man nicht alles von Freunden, Bekannten und den Medien über die gesundheitsschädigende Wirkung von zu viel Zigarettenkonsum. Vom nervigen Raucherhusten bis hin zu Lungenkrebs wird die ganze Palette an Schäden, die Rauchen mit sich führen kann, genannt und einem der Eindruck gegeben, dass Rauchen zwangsläufig schlechtere Lebensqualität, Beschwerden, Schwäche und sogar eine verkürzte Lebenssdauer bedeutet. In der Tat muss jeder, der sich von der herkömmlichen Zigarette nicht verabschieden will, mit solchen üblen Nachwirkungen rechnen. Doch selbst hinsichtlich des Rauchens steht die Entwicklung nicht still, sodass sich Dank einer kleinen und unscheinbar wirkenden Neuentwicklung, die sich E-Zigarette nennt, diese Probleme in Rauch auflösen lassen.

    Während so ziemlich alle Zigaretten in ihrem Tabak Stoffe wie Anilin, Arsenverbindungen, Benzanthrazen beigemischt bekommen, von denen die meisten nicht einmal was in ihrem Leben gehört haben oder gar deren gesundheitsschädigende Wirkung kennen, wird man im Liquid in der Filterkartuschen der E-Zigarette vergebens nach solchen Bestandteilen suchen. Beim Rauchen einer E-Zigarette entsteht lediglich ungefährlicher und aromatisierter Wasserdampf, der eingeatmet wird und bekanntlich auch keine Schäden verursacht, sowohl für den Raucher und seine Mitmenschen. Selbst E-Zigaretten mit weniger oder gar keinem Nikotin stehen zur Verfügung – für all diejenigen, denen selbst dies zu viel scheint oder sich schlicht und ergreifend das Rauchen auf unkompliziertem und einfachem Wege abgewöhnen möchten. Die Herstellung der Filterkartuschen erfolgt in Deutschland und gemäß des VTabakG (Vorläufiges Tabakgesetz) und unterliegt fortwährenden Kontrollen, sodass jeder, der E-Zigaretten raucht, mit gutem Gewissen davon ausgehen kann, dass das Produkt eine sehr hohe Qualität aufweist.
    Wer also nicht bei jedem Zug an der Zigarette darüber denken will, wie sehr er seinem Körper damit schadet und was für ungeahnte Folgen das Rauchen haben kann, sollte sich das Leben einfach erleichtern und auf E-Zigaretten umsteigen. Geschmacklich halten sie allemal mit der herkömmlichen Zigarette mit, nur mit dem einen von vielen Vorteilen, dass sie kein Risiko für die Gesundheit darstellen und man keine Beeinträchtigung der Lebensqualität hinnehmen muss, um in den Genuss des Rauches zu kommen.

    Quelle :  http://www.die-ezigarette.de

    http://www.die-ezigarette.de

  4. carly 8 sagt:

    So selbst Test vor 60 Tagen angefangen habe in den 60 Tagen rund 20 Zigaretten Geraucht vorher 60 am Tag! wau wenn ich das selbst lese wird mir das erst so richtig bewusst!! 0 Depots also null Nikotin gerate in Verwendung damit auch nicht Nikotin abhängig und jetzt kommt es nicht nur Gesünder sondern auch noch 450€ nicht für Rauch ausgegeben……….;-) Lies dir auch meine HP durch bei lust….;-) http://e-zigarette-zum-nichtraucher.com

  5. Helga sagt:

    Ich muss auch sagen das die deutschen hersteller mir lieber sind vorallem der qualtität…ich rauche selber die supersmoker und find im vergleich zur der vitasmoke ist sie besser…da auch keine flüßigen liquids eingefüllt werden müssen…und sieht einer normalen zigarette sehr ähnlich… ich aknn nur ein deutlichen plus für die e-zigarette von http://www.e-zigarette-deutschland.de geben

    gruß helga

  6. horst sagt:

    Die plumpe Eigenwerbung die in allen Kommentaren aller Seiten zum Thema gepostet wird, ist ebenso armseligkeit wie belustigend.
    Ich finde auch die chinesischen Hersteller besser, weil da kann man noch mehr sparen und ist noch schneller viel gesünder.
    http://www. china-e-smokers .com

  7. Horst, das ist nicht wahr oder? Was meinst Du mit Eigenwerbung? Der Link auf ganz schnell gesund nach China klemmt leider. Dafür füge ich gerne einen Link auf mein Blog an. Natürlich keine Werbung. Wenn Du das liest, wirst Du auch auf deutsch ganz schnell gesund. Versprochen 🙂

    Gucksdu http://wolkendampfer.de

  8. E-Zigaretten sagt:

    Nachdem ich 15 Jahre eine Schachtel am Tag geraucht habe, hatte ich den festen Entschluss gefasst, mit dem Rauchen aufzuhören. Doch wie sollte ich das machen? Viele Versuche hatte ich bereits hinter mir und ich bin immer wieder rückfällig geworden: Zittern in den Händen, innere Unruhe, “es fehlt einfach was”, diese Momente wo die Zigarette unverzichtbar geworden ist. Eigentlich ist es ja nicht so schwer, aufzuhören: man muss es einfach lassen. Der Spruch hat mir noch nie gefallen 😉 Da man einen unglaublich starken Geist haben muss, um aufzuhören, und ich den aufgrund meiner vielen Versuche anscheinend nicht habe, musste es doch ne andere Möglichkeit geben? Und dann kam sie in mein Leben: die E-Zigarette. Für mich stand fest: cool, das ist die gesündere Alternative. Wenn ich schon rauche, dann die weniger ungesunde Variante. Soweit so gut, der Umstieg hatte schonmal erfolgreich geklappt. Hab die normale Zigarette schnell nicht mehr vermisst. Dann kam der Clou: das was uns Raucher abhängig macht, ist das Nikotin. Und bei der E kannst du die Nikotinmenge selbst dosieren. Anfangs hatte ich die größte Dosis, bis ich dann immer weiter reduziert habe. Mein langfristiges Ziel ist die Reduktion auf 0mg Nikotin. Ganz so weit bin ich noch nicht. Aber ich lass mir Zeit. Aktuell hab ich so wenig Nikotin drin, das ist weniger als in einer Light-Zigarette. Ich verzichte auf den ganzen Müll (Krebserregende / toxische Stoffe) der Tabak-Glimmstengel und irgendwie hab ich ein besseres Gewissen. Mal schauen, wo die Reise hingeht. Ich danke jedenfalls dem Erfinder E-Zigarette!

  9. Ben Wes sagt:

    Ich hab nun auch zugeschlagen und bin erst auf viel Kritik von der E-Ziggi gestoßen doch die Supersmoker von (Redaktion: “Spam wurde gelöscht”) konnte mich überzeugen und Rauche diese nun schon ein Paar Wochen und muss sagen ich bin Sehr Zufrieden. Viele Infos Dazu gibt´s auch unter: (Redaktion: “nö, keinen Bock auf Spam-Spinner”) Vieleicht ist es ja auch was für euch!Nach anfänglichen Startschwierigkeiten Anfangs des Jahres durch die ganzen Medien kann ich nur sagen ich habe Nix Bereut.

  10. Jacky sagt:

    Bin nun auch am Überlegen mir so eine elektrische Zigarette zu kaufen, da mir die normalen Kippen mittlerweile einfach zu teuer werden. Das ihr meint das Dampfen sei mit dem “normalen” Rauchen zu vergleichen, überrascht mich ein wenig, als ich mich vor ein paar Tagen das erste mal auf einen Test bei einem Kumpel eingelassen hatte fand ich das “Dampfen” schon erstmal ein bischen merkwürdig und ungewöhnlich. Naja, vielleicht gewöhnt man sich ja daran auch schnell, jedenfalls ist mir der gesundheitliche Aspekt auch sehr wichtig, und da liest man ja an verschiedenen Stellen im Internet ( z.B. http://e-zigarette-test.net ), dass die e-zigaretten mit einer hohen Wahrscheinlichkeit die Gesundheit nicht so sehr gefährden wie die herkömmlichen Tabakzigaretten. Leider fehlen diesbezüglich ja noch die Langzeitstudieen, doch ich denke das ich es trotzdem demnchst einmal versuchen werde 😉

  11. ich kann nur aus meiner sicht sprechen und bin dedinitiv für die e zigarette. habe vorher 25 jahre geraucht und seiht 1 nem jahr nun dampfer. vor 1 nem jahr waren meine lungenwerte sehr schlecht. nach nun 1 nem jahr dampfen haben sich meine werte total verbessert, selbst mein lungenartzt war begeistert. ich für meinen teil kann nur sagen es gibt nichts besseres!!

  12. Oliver sagt:

    Ich würde allen Neueinsteigern empfehlen sich gleich ein etwas besseres Produkt zu kaufen. Speziell der Akku sollte mindestens 5 Stunden durchhalten, am besten bei den kleinen Egos einen zweiten Akku zukaufen. Wenn Ihr den Umstieg ernst nehmen wollt, muss eure Hardware da auch mitmachen. Wenn man z.B. im Stau steht und zur E-Zigarette statt zur normalen Zigarette greift muss diese auch funzen sonst ist man schneller wieder bei der nächsten Packung als man schauen kann.

  1. 4. März 2011

    […] Erfahrungen mit der elektischen Zigarette […]

  2. 18. September 2013

    […] dass der Vertrieb und Verkauf keineswegs gegen geltendes deutsches Recht verstößt und die E-Zigarette somit wieder absolut legal […]

  3. 29. November 2015

    […] Arzneimittel eingestuft und dürfen nicht mehr verkauft werden, auch wenn der Konsum von E-Zigaretten für den Konsumenten weiterhin erlaubt […]

  4. 29. November 2015

    […] .u6d56e73490de7f48e2e87164c7e8f154 , .u6d56e73490de7f48e2e87164c7e8f154 .postImageUrl , .u6d56e7349… […]

  5. 29. November 2015

    […] Erfahrungen mit der elektrischen Zigarette nach 2 Wochen Praxistest […]

  6. 29. November 2015

    […] Erfahrungen mit der elektrischen Zigarette nach 2 Wochen Praxistest […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.