E-Zigarette und Politik: Stimmungsmache gegen die elektronische Zigarette


E-Zigaretten und Steuern: In den letzten Monaten ist die elektronische in den Fokus der Berichterstattung geraten, da offenbar das Bundesfinanzministerium festgestellt hat, dass alleine in Deutschland über 1 Millionen Raucher entweder vollständig zur E-Zigarette gewechselt sind, bzw. die elektrische Zigarette immer häufiger verwendet wird.

Wenn aber eine Millionen Raucher weniger rauchen, werden auch entsprechend weniger Zigaretten erworben und somit auch weniger Tabaksteuern bezahlt, was sich bei dieser Masse an Konsumenten der elektronischen Zigarette und etwa 70% Steuern und Abgaben pro verkaufter Schachtel sich recht schnell summiert und genau aus diesem Grund wird seit einiger Zeit von und Tabakindustrie gezielt Stimmung gegen die E-Zigarette gemacht!

Elektrische Zigaretten und die Verunsicherung bei Konsumenten der E-Zigarette

Natürlich ist das elektrische Rauchen nicht unbedingt gesund, da auch die E-Zigarette dem Körper zuführt, aber genau das ist es, was wir Raucher auch wollen, denn ansonsten würden wir an Schokoladenzigaretten lutschen oder Salzstangen knabbern!


Die elektronische Zigarette verbrennt nicht sondern verdampft – im Gegensatz zur hoch versteuerten Zigarette – keinen Tabak, sondern lediglich eine nikotinhalte Flüssigkeit und somit inhalieren die Nutzer einer E-Zigarette auch keinen der über 12000 verschiedenen Stoffe, die beim Verbrennen einer normalen Zigarette entstehen und für diverse Raucherkrankheiten verantwortlich gemacht werden.

Alleine dieses Argument hat auch mich vor geraumer Zeit zum Kauf einer E-Zigarette veranlasst und alleine bei uns im Büro sind inzwischen schon 5 weitere Kollegen auf die elektrische Zigarette umgestiegen, bzw. nutzen die E-Zigarette als Ersatz zum normalen Glimmstängel.


E-Zigaretten in Deutschland, Infos zur elektrischen Zigarette:

Experten gehen bei vorsichtigen Schätzungen übrigens davon aus, das alleine durch den regelmäßigen Konsum der E-Zigarette dem Bundesfinanzministerium pro Tag mehr als 500.000 Euro verloren gehen, wenn alle Raucher durch die elektronische Zigarette nur etwa 50% weniger herkömmliche Zigaretten rauchen und man von einem durchschnittlichen Konsum von einer Schachtel Zigaretten pro Tag ausgeht… Jetzt kann man vielleicht auch die Panik im Bundesfinanzministerium verstehen, denn die Einnahmen durch die Tabaksteuer sind natürlich längst im Haushalt verplant!

E-Zigaretten und die Angst vor hohen Verlusten bei der Tabaksteuer

Bundesministerien und angebliche Experten werden nicht müde, immer neue Warnungen vor der E-Zigarette zu verbreiten und wilde Spekulationen zu den Inhaltsstoffen der elektronischen Zigarette zu Papier zu bringen, aber warum wohl – wo doch jeder Mensch wissen sollte, das Rauchen in jedem Fall ein Auslöser für Krebserkrankungen sein kann..?

Die herkömmliche Zigarette existiert seit Generationen und noch immer sind nicht alle Inhaltsstoffe erforscht, bzw. veröffentlicht worden, aber der Fiskus verdient an jeder einzelnen Schachtel Zigaretten mindestens 3 Euro und dem Bundesfinanzministerium ist es bei dieser Masse an freiwillig gezahlten Steuern natürlich vollkommen scheißegal, ob der passionierte Raucher verreckt oder nur krank wird, denn ansonsten wären Zigaretten schon längst bundesweit verboten und der Handel mit Zigaretten unter Strafe gestellt.

Ich persönlich glaube sogar, dass in Deutschland schon längst Canabisprodukte, Kokain und Heroin legalisiert worden wären, sofern der Staat eine Möglichkeit finden würde, hier entsprechende Steuern zu erheben, denn wodurch krepieren denn bitteschön jedes Jahr mehr Menschen und warum sind nach wie vor Alkohol und Tabakprodukte frei erhältlich? Aber ganz zufällig die E-Zigarette, bzw. das verwendete Liquid in den elektrischen Zigaretten soll jetzt vielleicht zu einem der elektronischen Zigarette führen? WENN es den Verantwortlichen wirklich um die der Bevölkerung gehen würde, wären die Inhaltsstoffe der boomenden E-Zigaretten schon längst untersucht worden – oder sehe ich das falsch?

Das Bundesfinanzministerium kann aber nun einmal die E-Zigarette nicht entsprechend hoch besteuern, da hier die Tabaksteuer nicht greift und genau das scheint der Grund für die aktuelle Berichterstattung gegen die elektronische Zigarette zu sein. Aber auch der Tabakindustrie ist die E-Zigarette ein Stachel im fetten Hinterteil und es würde mich nicht wundern, wenn hier die Lobbyisten entsprechende Zuwendungen erhalten, um die elektronische Zigarette weiter in Misskredit zu bringen!

Wenn weniger Raucher zur E-Zigarette wechseln, verdient sowohl das Bundesfinanzministerium, als auch die Tabakindustrie mehr Geld, womit wir wieder eine perfekt abgestimmte Symbiose aus Politik und hätten…

RelatedPost

71 Antworten

  1. Knecht,Ralf sagt:

    Na das war doch zu erwarten, die E-Zig gibt es ja nicht erst seit gestern da hat sich keiner auf die Hinterbeine gestellt und plötzlich wo jetzt immer mehr Raucher, die ja einerseits die besten Steuerzahler sind, andererseits die bösen Luftverschmutzer die am liebsten überall geächtet und vertrieben werden sollen, da wird dann sogar in die unternehmerische Freiheiten eingegriffen (Rauchverbot in Gastronomischen Einrichtungen), was ja sonst als heilige Kuh gilt, ja plötzlich finden sich Untersuchungen und Statistiken das die E-Zig ja sooooooooo schädlich für die Gesundheit ist. Wenn ich ehrlich bin hab ich bereits darauf gewartet und staune das sie erst jetzt damit kommen. Ich weiss jedenfalls was ich davon zu halten habe. Schlussendlich sind in der E-Zig weniger Schadstoffe und ich brauche keine weiteren Wuchersteuern an diesen Raubritterstaat zahlen !!!

  2. DaniK sagt:

    Vielen Dank für diesen tollen Artikel!!!

  3. EGOT sagt:

    Danke genau so sehen nicht nur Bürger das alle die mich drauf ansprechen auf die E-Zigarette sagen nach dem man ihnen das von Vater Staat erzählt hat”Ja da ist was dran so haben wir das noch gar nicht gesehen” Danach kommen dann die Fragen zum Thema Dampfen und wenn man den Leuten das dann sachlich rüber bringt kann es so gar sein das Sie zum Dampfen wechsel (so passiert heute Morgen)

    Solche Berichte sollte mal die DPA bringen aber leider wird wohl zu wenig gezahlt um so was zu bringen.

    Danke im Namen der mitlerweile wohl mehr als 2 Millionen Dampfer

  4. Erika Wan sagt:

    Sie schreiben mir da aus der Seele! In allen Punkten kann ich Ihnen voll beipflichten! Bravo, denn ich hatte schon Angst, niemand aus der Presse traut sich, die Fakten auf den Tisch zu legen.
    Aus eigenen Erfahrungen kann ich berichten,diverse Medien (Fernsehsender, Online-Zeitungen, Radiosender, Parteien usw.), sowie unsere Gesundheitsministerin Frau Steffens persönlich kontaktiert zu haben. Dabei habe ich versucht, sachlich gegen die gemachten Falschaussagen und Halbwahrheiten vorzugehen, die von diesen Stellen über die E-Zigarette verbreitet wurden.Und ich kann davon berichten, dass meine Schreiben allesamt ignoriert wurden.
    Und so ist es nicht nur mir ergangen. Es wurde ein offener Brief bei YouTube ins Netz gestellt, der unsere Meinung vertritt und eine fundierte Gegendarstellung zu den Behauptungen beinhaltet.Eine Informationsaktion läuft bei facebook und und und.
    Viele Dampfer haben alles getan, um sich Gehör zu verschaffen. Und allesamt werden wir ignoriert.
    Danke für Ihren Bericht!

  5. cybie sagt:

    das ist mal ein Artikel der die derzeitige Situation in Deutschland wieder gibt, klasse und ehrlich geschrieben. Bleibt am Ball, weiter so! Mut zur Wut!

  6. Andreas Metscher sagt:

    Hallo Tutsi.de

    das ist mal ein klarer und viel sagener Artikel dazu gehört Mut sowas endlich mal offen aus zu sprechen !

    Hut ab und ein FETTES DANKE für diesen Tollen Bericht.

    Ich bin seit dem 18.12.2011 Dampfer und habe seit dem keine Analogzigarette mehr angefasst !!

    Nach rund 48 Std. hatte ich nicht mal mehr mein Raucherhusten und im allgemeinen geht es mir wesendlich besser seit dem !!!!

    Gruß

    Andy

  7. Axel_F sagt:

    Nach all den Hetzkampagnen, in denen lediglich Un- und Halbwahrheiten, Mutmaßungen, Verdächtigungen und Annahmen das Feld anführen, liest man nun endlich einmal einen Beitrag, der diese ganze leidliche und eigentlich schon lächerliche Kriegsführung gegen das Dampfen ins rechte Licht rückt.
    So und nicht anders läuft das in diesem Lande; der schnöde Mammon schreckt vor nichts zurück und alle, die so vehement und mit abstrusen Horrorberichten die Keule gegen das Dampfen schwingen, strecken unter einer (Finanz)Decke. Jeder Dampf-Gegner hat Angst, seine Schäfchen in Form von Geldscheinen nicht rechtzeitig ins Trockene zu bringen und wenn es ums Geld geht, ist den Herrschaften die Gesundheit der Bürger so richtig egal.
    Man muss es einfach sagen: Diejenigen Personen, die sich für ein Verbot so ins Zeug legen, treiben am Ende die Umsteiger zurück zur Zigarette und ich unterstelle diesem höchst suspekten Personenkreis, in böswilliger Absicht zu handeln. Sei es eine Frau Doktor oder eine Ministerin – hier wird wissentlich und vorsätzlich über Leichen gegangen und wie man sieht, ist dafür jedes Mittel recht.
    Wer etwas anderes denkt oder glaubt, sollte daran arbeiten, sich von einem Traum zu befreien.

  8. Ralf sagt:

    Vielen Dank für diesen Artikel, endlich mal wieder ein wenig “pro” und nicht nur “contra”. 🙂

    Jeder außenstehender nicht-Dampfer, der ernsthaft ein wenig recherchiert, wird schnell über Vorteile von eZigaretten stolpern. Warum derzeit eine gezielte negativ-Kampange über elektrische Zigaretten läuft, dürfte im obrigen Artikel wohl ausgiebig erklärt worden sein…

  9. Christian Ewel sagt:

    _Stimmungsmache gegen die E -Zigarette_

    Danke für diesen tollen,aufklärenden und ermutigenden Artikel ! Daß sich Gedanken um die Hintergründe dieser Kampagne, Fakten dargestellt und stichhaltig argumentiert werden, gefällt mir außerordentlich. So jeder Dampfer und mittlerweile auch der Nicht-Dampfer verfolgt die einschlägigen Meldungen und macht sich auch mal eigene Gedanken über die Hintergründe…daß die Gesundheit wohl nicht im Fokus steht, ist wohl mittlerweile ersichtlich. Dies sollte nicht nur ein Denkanstoß an alle Raucher sein, sondern auch dazu bewegen, den eigenen Standpunkt ,in diesem Staat, zu diesem und auch andere Themen zu überdenken. Wer sich durch vorrangegangene , Negativ-Pressemeldungen verunsichert fühlt und Aufklärung sucht, sollte sich an die Dampfer und nicht an den Staat und seine Instumente wenden. Mit freundlichsten Grüßen aus Oberbayern

  10. Mario sagt:

    Nach all dem Unsinn der in letzter Zeit von einem zum anderen Magazin gepastet wurde mal ein wirklich herzerfrischender Artikel. Vielen Dank an die Autoren für die wahren und offenen Worte.
    Weiter so!

  11. Sabine sagt:

    ich bin für die e-zigarette.
    Es stört nur der Staat, da sie nichts daran verdienen.

  12. Sigrid Ebert sagt:

    Seit sechs Wochen rauche ich E-Zigaretten. Am Anfang noch abwechselnd mit Tabakzigaretten, doch schon nach kurzer Zeit schmeckten diese mir überhaupt nicht mehr. Ich rauche jetzt seit etwas mehr als vier Wochen nur noch E-Zigaretten. Erste positive Auswirkung: Ich habe morgens keine Hustenanfälle mehr, Hurra!

    Als ich die ersten “Schreckensnachrichten” über die E-Zigaretten las, kam mir sofort die Tabaklobby und ihr Schulterschluss mit der Politik in den Sinn. Das war so offensichtlich, dass ich mich wunderte, dass das niemandem auffiel.

    Jetzt endlich entdeckte ich diesen Artikel, der diesen Zusammenhang klar macht! Ich hoffe, das er von vielen gelesen wird. Es wird Zeit, dass wir die Zusammenhänge durchschauen und uns nicht mehr für dumm verkaufen lassen. Vielen Dank für diesen Artikel!

  13. Volker sagt:

    Danke für diesen ehrlichen und emotionalen Artikel! Ich bin froh, dass es aus der Reihe der Journalisten noch Menschen gibt, die nicht einfach das abschreiben, was die DPA “euch” (sorry) vorgibt.

  14. Tina sagt:

    Habe den Artikel auf Facebook in der Gruppe: http://www.facebook.com/groups/155312281180910/ geteilt, aber grade erst gesehen, dass ich hätte um Erlaubnis bitten sollen.
    Sorry dafür. Wenn es für euch nicht ok ist lösche ich es wieder.
    Herzliche Grüße
    Tina Peter

  15. Uwe Volk sagt:

    Endlich mal ein Bericht der nicht nur eine Hetzkampagne gegen die E-Zigaretten sind. Aber da habt ihr schon Recht… Den ALLEN geht es nur um die Kohle und nicht um die Gesundheit der Bürger… Da werden einem Vorschriften gemacht mit Begründungen die mal absoluter Nonsens sind. Tja und sowas nennt man dann Im Namen des Volkes… ich lach mich kaputt.. !!!!

  16. Martina Lehmann sagt:

    Vielen lieben Dank für einen Artikel, der nicht ins Copy&Paste Horn bläst wie das bei DPA und Konsorten der Fall ist. So langsam wird dieser Einheitsbrei an Berichterstattung ermüdend. Danke für den Mut und die erfrischend andere Blickrichtung. Weiter so!!

  17. günter wittmann sagt:

    Hallo,

    euren artikel finde ich prima recherchiert und geschrieben. Einzige ausnahme:
    Den passus (Ich persönlich glaube sogar, dass in Deutschland schon längst Canabisprodukte, Kokain und Heroin legalisiert ) hättet ihr euch allerdings sparen können.
    Ich finde es nicht gut, die e-ziggis in einem zug mit solchen drogen in einem artikel zu veröffentlichen…
    VG günter

  18. udo bur sagt:

    Vielen Dank für Ihren tollen Beitrag !!!

  19. bg2509 sagt:

    die Mitdenker 🙂
    Feiner Bericht.

  20. bg2509 sagt:

    2. Versuch, hatte die Brille schief auf.
    Fein, es gibt sie doch…die Mitdenker.
    Feiner Bericht

  21. udo bur sagt:

    Dem möchte ich mich zu 100 % anschließen !

    Den Passus :

    (Ich persönlich glaube sogar, dass in Deutschland schon längst Canabisprodukte, Kokain und Heroin legalisiert ) hättet ihr euch allerdings sparen können.
    Ich finde es nicht gut, die e-ziggis in einem zug mit solchen drogen in einem artikel zu veröffentlichen…
    VG günter

  22. Willy H. sagt:

    Vielen Dank für diese bessere Berichterstattung, als das der Rest der freien Presse, die scheinbar nur noch ein “copy & paste” beherscht, hin bekommt.
    Natürlich ist Nikotin ungesund, und ich stelle auch nicht in Frage, das es suchterregend ist. Für mich als ehemaliger Raucher ist nur wichtig, und meine Rauchkarriere beträgt wohl auch an die 40 Jahre, das man sich nicht jeden “Dreck” reinziehen muss, dem einen die Tabakindustrie verkauft. Bei mittlerweile bis zu 12000 Zusatzstoffen im Tabak, und das sind wirklich nur die Zusatzstoffe, von denen die Tabakindustrie nur einen Bruchteil offenlegt, würde es mich nicht wundern, wenn davon noch viel mehr krebserregende Substanzen dem Tabak und seinen Erzeugnissen beigemischt wird, als eh schon drinne ist.
    Also lasst den Dampfer dampfen. Soll der Staat doch eine Genussmittelsteuer dafür einführen, auf andere Produkte bekommt er das ja auch hin.
    Und was diese NRW Gesundheitsministerin angeht, wenn das Trägerliquid wirklich so gefährlich ist, warum ist es dann zB. in Asthmasprays, Kosmetikartikeln und aauch vielen Lebensmitteln enthalten und auch zugelassen?
    Für mich sieht das inzwischen nur noch so aus, das diese Hetzjagd der öffentlichen Stellen nur noch daraufhin abzielt, die Verluste in der Einnahme der Tabaksteuer zu minimieren.

    Bis auf weiteres,

    Gut Dampf….

  23. Maik Hasenau sagt:

    Ich sage nur heuchelei und Kriminalisierung. Was passiert denn bei einem Verbot? der Staat öffnet dann einen Schwarzmarkt für dementsprechende Produkte und damit ist auch keiem geholfen. Schade das es die Grünen sind die sich so extrem Stark machen, Ich kann mich an Zeiten erinnern da wollten die soger Cannabisprodukte legalisieren und heute hetzen die gegen alles und jeden der kein Geld in Staatskassen schwemmt. Eine Schande was mit uns gemacht wird.

    Mfg Maik

  24. Theuron sagt:

    Die Wahrheit wird jede Partei einholen, die sich an dieser schon Menschenverachtenden Propaganda beteiligt.
    Ich habe mit meinen 50Jahren schon einiges erlebt in diesem Land, aber dieser Versuch mit unverholenen Lügen die Menschen zum Tabakkonsum zu zwingen nur des GELDES wegen, grenzt schon an vorsätzlicher Körperverletzung.
    Mein Geld wird niemehr zur Tabaksteuer beitragen, es ist bei Anwälten dann besser aufgehoben.

  25. Diggler sagt:

    Danke für diesen guten Bericht!

  26. Matthias sagt:

    Danke danke DANKE für diesen Artikel!

    Ich als Nichtraucher muss sagen:
    Endlich traut sich mal ein Mitglied des deutschen Verbands der Pressejournalisten Tacheles zu reden! (Man kam sich ja schon fast so vor als wenn sämtliche Presse gekauft wurde um die Hetzjagd gegen die e-Zigaretten anzukurbeln)

    Ich muss wirklich sagen dass ich positiv überrascht bin und hoffe auf weitere solcher Artikel in der Presse!

    Meine Freundin raucht die E-Zigarette und seitdem geht es uns beiden besser, da der morgendliche qualm im Wohnzimmer ausbleibt, sie keine Atembeschwerden mehr hat und die Lebensqualität mit jeder woche weiter steigt.

    Sie hat wieder Lust aufs spazieren gehen, da wo sie vorher grundsätzlich aus der Puste war. 🙂

  27. Da wird viel Wind um die e-Zigi gemacht, weil es an Gesetzen fehlt, die greifen. Niemals wird es möglich sein, diese dampfenden e-Zigis zu verbieten. Dass der Staat immer dreister geworden ist und wohl seinen Zenit noch nicht erreicht hat, wissen wir doch alle. Tango-Kurrupti zwischen Finanzminister und Zigaretten-Industrie, auch das kennen wir ja schon. Die e-Zigi ist mit ihrem Siegeszug viel zu lang auf dem Weg nach Deutschland gewesen. Nun ist sie da und so nervös die einen sind, so gut lebt sich´s für die anderen DAMIT…

  28. Tina sagt:

    Toll geschrieben!
    Bis auf die Sache mit dem Kanabis, Kokain und Heroin!! … Die haben nichts mit der e Zigarette zu tun!
    Es geht dem Staat NUR ums Geld. Ansonsten würden sie die E Zigarette erlauben und die Tabakzigarette verbieten!!

  29. Greenie sagt:

    Wenn ich das so lese denke ich wieder über die E-Zig nach…ich habe eine seit 5 Jahren und benutze sie immer auf langen Bahnfahrten…
    werd sie jetzt wieder öfter nutzen…
    aber solche Luftnummern gibt es in unserem Staat viele…siehe Wechselkennzeichen…
    ich kann nur noch den Kopf schütteln was in unserem Knechtstaat so alles passiert.

  30. jürgen p sagt:

    hallo und guten morgen
    ich will und werde auch nicht ruhe lassen bei soviel unwahrheiten.ich bin jetz 30jahre braver zigarettensteuer zahler gewesen,und habe so 30stk.am tag verpafftnun dampfe ich seit ca.3wochen und habe vom 2ten tag an keine Pyro(zigarette)angefasst!!!jetz will die lobbie mir das dampfen verbieten weil den großen konzernen und dem staat die steuern weg bleiben es geht doch nur ums geld und wenn ich ehrlich bin wer hat in letzter zeit noch vertrauen in unserem RECHTSTAAT.ein letzteres beisp.unser bundespräsident.ES geht hier nur um geld und nicht um unsere gesundheit die hat doch wo ich noch geraucht habe auch niemanden intressiert.MUT ZUR WUT

  31. Max91111 sagt:

    Weiter so !!
    Sagt eure Meinung!!
    Sehr guter Bericht sollte man überall Posten.

  32. Klaus Engstler sagt:

    Danke für diesen Bericht. Es dreht sich wieder mal alles nur ums Geld … wohin soll das noch führen … haben die Reichen den Hals nicht endlich mal voll?

  33. TOm sagt:

    Prima Bericht. Was bestimmt auch nicht vergessen werden sollte ist, wenn man durch das Umsteigen suf die E-Zigarette nun plötzlich gesünder wird und womöglich sogar länger lebt, muss Vater Staat auch länger Rente zahlen. Länger Rente = höhere Kosten.

  34. BUfr sagt:

    Danke für den gute Bericht. Ich denke allerdings, dass auch die Pharmalobby noch Ihre Finger im Spiel hat. Denen entgehen nämlich auch Millionen von Euronen, wenn die Menschen danpfen, statt die überteuerten Nikotin-Ersatzpräparate wie Kaugummis, Pflaster o.ä. in den Apotheken zu kaufen.

    VG,
    Ben.

  35. robEULE sagt:

    Danke für den klasse Arikel !

  36. Christoph sagt:

    Ich unterstreiche jedes Wort in diesem Blogpost. Wenn unseren Politikern wirklich so viel an unserer Gesundheit liegt, frage ich mich, warum der Verdampferstoff seit Jahrzehnten in Diskotheken ohne Einschränkung verwendet werden darf.

  37. Andreas Schmitz sagt:

    Also ich kann nur sagen das ich anfang November 2011 angefangen habe mit dem Dampfen und ich nach der ersten Woche komplett aufgehört habe mit dem Rauchen, seit dem geht es mir erheblich besser. Ich hatte vorher das Problem das mein Magen zuviel Magensäure prodoziert hatt und mußte Medikamente dafür einnehmen, seit dem ich Dampfe komme ich ohne Tabletten aus und habe kaum noch etwas mit Sodbrennen zu tun. Ich bekomme erheblich besser Luft als vorher und kann auch wieder viel besser Richen und schmecken.
    Ich kann es schon verstehen das der Staat und die Tabakindustrie soviel Druck ausübt , weil es ist ja nicht nur Deutschland wo auf die E-Zig umgestiegen worden ist, und da ist halt sehr viel Geld im Spiel.
    Das es dem Staat nicht um unsere Gesundheit geht ist wohl auch ganz klar , die Lequids sind schon so lange auf dem Markt und die hatten so viel Zeit zu Prüfen und zu tun ( was die auch getan haben werden) aber anscheinend wurde nix gefunden wo die es mit einem Schlag hätten verbieten können. Es geht rein nur um die Kohle und um sonst nichts………..

  38. Daniel sagt:

    Vielen Dank für diesen Artikel . Scheinbar gibt es ja doch noch vernünftige Jurnalisten die nicht jeden “Shice” via Copy und Paste veröffentlichen.

  39. Sandy Gusche sagt:

    Danke für diesen endlich mal genau recherchierten Artikel! Wir sind froh, dass es endlich mal eine Redaktion gibt, die nicht auf der Seite von Vater Staat steht, sondern sich um Fakten kümmert. Ich dachte schon, sowas gibt es gar nicht mehr in Deutschland. Dafür Danke, Danke und nochmals Danke! Ihr habt mir ein wenig Vertrauen zurück gegeben hinsichtlich der Deutschen Presse.

  40. Steffen Meyer sagt:

    Hallo
    super danke für diesen Arikel .
    Aber ich finde auch das mit den Canabissachen passt da nicht hin,was nur leute die nicht alles lesen in den falschen Hals bekommen können.
    VG Steffen

  41. Ingo Contzen sagt:

    Also ich muß sagen das,das mal ein gut geschriebener und auch recherchirter Artikel ist. Finde es ganz toll das sich Reporter auch mal auf ihre vier Buchstaben setzen und die Themen über die sie schreiben nicht nur enfach kopieren. Des weitern wurde hier ja schon erwähnt das die E-Zigarette gesünder ist als eine Pyro, es stimmt ich habe seid 23 Jahren geraucht regelmäßig 25 Zigaretten am Tag,was meine Kondition betraff so habe ich nur nach nem kurzen Sprint schon aus dem letzten Loch gepfiffen.Mit der E-Zigarette ist das nicht mehr so ich kann wieder frei atmen.Ich habe auch nicht vor damit aufzuhören das hatte ich nie,ich mag es nur ein wenig gesünder.Wobei ich hier anmerken möchte das eine E-Zigarette auch nicht “Gesund” ist da man dem Körper weiter Nikotin zufügt.
    Des weiteren noch mal Herzlichen Dank für diesen Artikel

  42. Rainer von dem Fange sagt:

    Dank der E-Zig ist mein Leben irgendwie entspannter geworden!Sowie,gefühlt,auch fitter!!!!!

  43. Erika sagt:

    Ausgerechnet eine “GRÜNE” Ministerin…wo die GRÜNEN sich ja “Für ein selbstbestimmtes Leben,in einer solidarischen Gesellschaft” auf die Fahne schreiben…geht mit einem derartigen Halbwissen an die Öffentlichkeit und fordert auch noch ein Verbot.

    Die e-Zigarette ist NACHWEISLICH um einiges unschädlicher als ein Glimmstengel und zwar für alle. Die normale Zigarette kauft man auch an jeder Straßenecke und nicht in Apotheken. Kein Nichtraucher wird plötzlich anfangen zu dampfen, viele Raucher haben aber mit der e-Zigarette ihre Nikotinsucht schon ganz auf NULL gesenkt.
    Ich selbst habe unzählige Ärzte (auch Lungenfachärzte) im Vorfeld befragt und alle, absolut allestimmten der e-Zigarette zu um von der Tabakzigarette weg zu kommen.

    Ich selbst habe nach 45 Jahren von einer auf die andere Stunde auf die Glimmstengel verzichten können (bei ca. 38 Zigaretten pro Tag) und in NUR 5 Wochen das Nikotin in meinen Liquids auf null senken können.

    Einzig die Handlungen beim dampfen möchte ich beibehalten um nicht ersatzweise nach Süßigkeiten zu greifen oder mir andere Unarten aneignen.

    Eine objektive Berichterstattung (wie hier) würde ich mir von allen Medien wünschen, aber leder kauen die meisten Zeitungen/TV-Sender ja nur hirnlos nach was DPA und Springer ihnen vorsabbern.

  44. Mickey sagt:

    Also ich bin jetzt erst kurz dabei, aber auch jetzt schon überzeugter Nutzer der E-Zigarette. Und ich hoffe mal, dass die hohen Herrschaften in Berlin mit ihren Verbotsversuchen nicht durchkommen. Allerdings schätze ich, dass sie dann einfach sowas machen werden, wie die Tabaksteuer in Nikotinsteuer umzubenennen um sich ihr Stück vom Kuchen zu sichern. Man kennt das ja. Der Artikel spiegelt auf jeden Fall zu 100% meine Meinung wieder. Unsere Gesundheit ist denen scheißegal! Es geht (wie eigentlich immer) nur um Kohle!
    Gut gemacht Redaktion.

    Gruß, M.

  45. Trixi sagt:

    Es tut so gut, auch mal sowas lesen zu dürfen. Vielen Dank dafür und – weiter so!

  46. Kristof M. sagt:

    vielen lieben dank für diesen artikel! ich selbst bin auf die e zigarette umgestiegen und kann nach 15 jahren normaler zigaretten endlich sagen “ich rauche gerne, jedoch weniger schädlich”. zumal jeder die stärke des nikotins selbst bestimmen kann.
    natürlich geht es hier um geld. um mehr zu inhaltsstoffen und angeblichen langzeitstudien, politik und hetze gegen die dampfer zu erhalten empfehle ich der redaktion, obwohl ich davon ausgehe das die es weiß, sowie allen anderen sich bei den gängigen foren und vor allem bei youtube mit “phil good” schlau zu machen!
    mich hat das produkt e zigarette begeistert und gesundheitlich voran gebracht. besserer schlaf, mehr kondition, vergrößertes lungenvolumen, usw sind die sachen die ich mit der normalen zigarette nicht hatte.
    ich dampfe! wann steigt ihr um?

  47. Thorsten R. sagt:

    Danke für den fairen Bericht. Heute habe ich seit genau 8 Wochen keine Zigarette mehr angepackt… Ohne die E-Ziggi hätte ich das NIEMALS geschafft. Oft genug habe ich es versucht. Seit 1 Woche dampfe ich die E-Zigarette OHNE Nikotin und es geht mir gut. Selbst von Nichtrauchern hört man positive Kommentare -sofern sie nicht durch falsche Berichte beeinflusst sind-. Ich hoffe für MICH, das ich mit der E-Ziggi den Ausstieg aus der Nikotinsucht schaffe, damit ich mich über dieses Thema nicht mehr ärgern muss. Unglaublich, was sich heute Demokratie nennt… unglaublich. Aber die nächste Wahl wird kommen… und auch als Nichtraucher vergesse ich nicht, wie wir als Volk an der Nase herumgeführt werden. Ich hoffe wirklich bei der nächsten Wahl auf eine WIRKLICHE Protestwahl 😀

  48. Doba sagt:

    Meine Meinung ist:
    Aufhören ist noch am besten,

    spart Geld, ist besser für die Gesundheit, essen schmeckt wieder viel besser, die Gerüche werden intensiver aufgenommen all sowas.

    Kann man ja schon fast vergleichen wie mit Super und E10. Bringt nichts im gegenteil, macht nur mehr ärger und “Konsumieren” tuts kaum einer.

    Ich muss immer so lachen über die leute mit ihren e-zigaretten. Erst kaufen sich alle die, dann sind sie stolz darauf reden alles toll und schön und zwei wochen später liegt das teil in der ecke. Ich frage mich aber nur warum?

    DOch nicht so das wahre? Aber das beste ist ja, der Staat nimmt dafür noch keinen Teuren preis, wir sind nun “Günstige” Raucher. Ja, vom Kippenjunkie zum Ökoraucher ^^ bestens.

    Und noch als Anmerkung, ich habe selber geraucht und weiß wie es ist mit Kippe und E-Zigarette. Für mich ist das Thema Rauchen endgültig vorm Tisch. Meine Meinung soll aber nun auch nicht gegen die Raucher sein, ich stehe jeden Tag selbst auf der Arbeit mit rauchern zusammen und klage nich darüber. 😉 Leben und leben lassen ^^

  49. Heike sagt:

    Ich kann das nur unterschreiben….
    Genau das waren auch meine Gedanken. Ich bin erst vor kurzem auf die E-Ziggi umgestiegen und rauche nun seit ca. 2 Wochen keine Tabakzigaretten mehr. Mein Raucherhusten ist verschwunden und ich kann plötzlich riechen, wie eklig verrauchte Klamotten stinken etc….. und das ist sicher nur der Anfang.Dass die E-Ziggi schädlicher sein soll als die normale Pyro glaube ich nie und nimmer. Und warum soll ein Produkt vom Markt genommen werden, bei dem die Schädlichkeit noch gar nicht erwiesen ist, die Tabakzigarette, die nachweislich schädlich ist, darf aber bleiben? Ist doch total unlogisch!
    Es ist offensichtlich, dass es nur um das liebe Geld geht.

    Danke für den tollen Bericht!

  50. Petra N sagt:

    Guten Abend,

    erst mal ” Thanks God for your article “.
    Dampfe seit 3 Monaten.
    –> Nach 4 Tagen kein raucherhusten mehr
    –> Rieche besser, schmeccke besser, rieche auch für andere besser 🙂
    –> Mehr Kondition
    –> meine chr. Sinusitis hat sich verabschiedet
    wenn man mir die e-zigarette wegnimmt, ist das so als würde man einem heroinabhängigem ersatzlos das Metatonprogramm verwehren.( mit der Begründung ” metadon ist auch schädlich)
    Alle Artikel welche die e-zigarette verteufeln setzen sie nie zum Verhälnis zur Tabackverbrennung. Übrigens Nitrosamine sind in jeder Scheibe Schinken, Gepökeltem, Gesottenen, im Trikwasser usw. –> muss man alles verbieten.
    Ich bleibe bei der e-zigarette .

    Lg Petra

  51. Danke!!! …für diesen Beitrag!
    Die meisten dieser deutlichen Worte könnten von mir stammen; nur finde ich kein Gehör.
    Ich hoffe auf ein Umdenken im politischen Sinne. Der drohende Steuerverlust ist eh nicht mehr aufzuhalten. Ob nun legal oder auf dem Schwarzmarkt. Ich hoffe sehr, dass niemand zum letzteren gezwungen sein wird.
    Mut zur Wut!

  52. Stefan003452 sagt:

    Ja der Artikel trifft genau ins schwarze! Ich sehe das genauso, die haben natürlich Angst um ihre Steuereinnahmen!

    Jetzt stellt sich mir aber die Frage: Welche Steuern werden sie denn jetzt erhöhen um den Wegfall zu kompensieren???

    Natürlich die Steuern die alle bezahlen müssen, ob nun Raucher oder nicht!!! (Lohn-, Mineralöl-, Mehrwert-, …steuer, und so witer und so weiter)

    Und da muss ich als Nichtraucher dann drunter leiden nur weil alle diese verfluchten E-ziggis dampfen???

    NEIN DANKE!!!

    Da bin ich echt dafür dass die Dinger verboten werden oder ne Liquidsteuer eingeführt wird!!!

    Aber is ja echt toll dass sich hier alle so freuen weil der Staat einmal das Nachsehen hat!

    Ich sag euch das Echo von Vater Staat wird doppelt so laut und wird UNS ALLE ganz hart treffen!!!

    Stellt euch einfach mal diese Bild vor: Tankstelle – Preistafel – Super – 15,87€ !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! BÄM!!!!!!!!!!!!!!

    Gruß Stefan

  53. Roman sagt:

    Sehr schöner Artikel, den ich interessiert gelesen habe.

  54. Don der Dampfer sagt:

    hallo tutsi-Team,
    also das nenn ich mal ein Musterbeispiel an “Arsch in der Hose”, das ihr den Mut habt zu einem so Beispiellos erlichen & positiven Bericht zur Verhassten e-Zigg…Respeckt.

    Ich bin auch erst seit 2 Wochen e-Raucher, aber es hat mich von der ersten Minute an überzeugt und seit dem bin ich nicht mehr davon weg zu bekommen…und was soll ich sagen…es geht mir seither wieder richtig Super…aber da bin ich ja nicht der einzigste.

    Rauchen is Out….ICH DAMPFE…überall und mit Genuss…und mit Überzeugung.
    Mir is das sowas von Latte, was sich die Damen und Herren aus Politik & Wirtschaft da zurecht Lügen, ich weiß es jetzt auch besser…so wie alle anderen Dampfer auch….es gibt derzeit nichts Vergleichbares um entweder den Um- o. Ausstieg aus der Nikotinsucht zu schaffen.

    Mit der richtigen Ausstattung ist das für jeden Raucher ein Kinderspiel….ich weiß ja das Werbung hier Verboten is, aber ich mach es dennoch…meine erste e-Zigg ist eine ego-T.
    Nicht Billig aber eins der besten Geräte mit am Markt um damit zu Beginnen und auch dabei zu bleiben.

    Auch ich selbst habe mal Gesagt, e-Rauchen is nix und kann ja nix sein..nur ne lächerliche Modeerscheinung…heute weiß ich es besser und ich bin nun froh und Glücklich es doch einmal Versucht zu haben.

    Ich habe mich in diesen 2 Wochen durch Berge von Informationen über dieses Thema gewühlt und soviel Input erhalten, das ich schon bald ein Buch darüber Schreiben könnte…Wahnsinn.
    Mann glaubt es kaum, was hier derzeit an Negativpropaganda angezettelt wird…und alle die hier bisher etwas dazu Geschrieben haben, die liegen alle völlig richtig…es ist alles nur eine Hetzkampagne der Wirtschaftskartelle und der Steuerhäscher, die ihre Felle davonschwimmen sehen…klar, es geht hier um Milliardenbeträge und nicht um die Gesundheit.
    Frau Dr. Pötschke-Lange, die Frau Ministerin & alle anderen, die Behaupten es gehe um unsere Gesundheit sind allesamt Lügner…das wissen wir ja mittlerweile alle.

    Der neuste Geniestreich an Schwachsinnsmeldungen der letzten Tage war die Veröffentlichung einer schnell herbei gezauberten Studie über die Schädlichkeit von e-Ziggi’s und der Liquidinhaltsstoffe…PG, PEG 400, VG & Nikotin.
    !!!!! Durchgeführt an 100 NICHTRAUCHERN !!!!!
    SO EIN SCHWACHSINN…sollte hier Getestet werden, wie man am schnellsten Nichtraucher zu Rauchen macht???.
    Oder ob Nichtraucher davon Husten müssen…hmmm
    Was wir von solchen Studien zu halten haben, kann sich jeder selbst Denken.

    Gib einem Nichtraucher mal eine der neusten ego-F in die Hand mit einem hochwertigen Nikotinfreien Liquid auf Fruchtbasis…der legt die mit Sicherheit nie wieder aus der Hand.

    Man fragt sich langsam wirklich allen ernstes, wer hier Verarscht werden soll….

    Lg an alle Dampfer und solche, die es noch werden.
    Euer Don

  55. Anne Loew sagt:

    Einfach nur danke! Dampfe seit ca. einem Jahr und bin heilfroh, nicht mehr zu rauchen!

  56. Klaus sagt:

    Ich denke, der Regierung geht mehr als 500000 pro Tag verloren. Bei geschätzten 1,2 Millionen e-Dampfern (und die meisten von denen, die ich kenne, rauchen gar nicht mehr) kann man sich schnell ausrechnen, dass es schon mehr sein muss.
    Hinzu kommt die Tatsache, dass ja immer mehr umsteigen möchten. D.h. die zu erwartenden Einnahmen werden nochmals um ein Vielfaches geschmälert. Wer soll das bezahlen? Wer hat so viel Geld?

    Ich halte ja nicht viel von den sog. Verschwörungstheorien. Aber wenn man sich das gesamte Gespinst Wirtschaft/Politik anguckt und in solchen Fällen wie die e-Zigarette z.B. die tendenziellen Richtungen ansieht, kann einem schon Angst und Bange werden…

  57. Anjaffm sagt:

    Vielen Dank für diesen Artikel!
    Nach dem ganzen Copy & Paste Müll der letzten Tage (DPA gibt vor und alle schreiben ab, Falschaussagen inclusive) ist es erfrischend, einen solchen Artikel zu lesen.

    Wenn auch der Hinweis auf Drogen an dieser Stelle nicht unbedingt angebracht ist. Nikotin ist keine Droge 😉

    Ich habe 35 Jahre lang geraucht – am Schluss ca 30 Tabakzigaretten pro Tag. Seit dem 4. November 2011 dampfe ich nun – und siehe an, ich bekomme sehr viel besser Luft und fühle mich rundum wohler.

    Ich stimme zu:
    Es geht bei der Stimmungsmache gegen die E-Zigarette nicht um die Gesundheit der Dampfer. Denn Dampfen ist sehr viel weniger schädlich als Rauchen – man inhaliert nicht das Verbrennungsprodukt von über 4000 Stoffen sondern den Dampf von ganzen 4. Die übrigens alle auch in der Tabakzigarette enthalten sind. Nur, dort werden sie verbrannt…

    Es geht lediglich ums Geld. Um die über 3 Euro Tabaksteuer pro Tag (!) die jeder auf die E-Zigarette umgestiegene Dampfer weniger an den Staat abführt.

    Bei 1,2 Millionen Dampfern ist das viel Geld. Sehr viel Geld.

    Und dieses Geld regiert die Welt.
    Und uns?

    Hoffentlich nicht!
    Mut zur Wut!

  58. IngoP sagt:

    Ich finde es echt erschreckend was in unserer Welt los ist. Der Mensch oder Bürger zählt doch schon lange nichts mehr sondern nur noch die euros die man mit uns machen kann. Immer das gleiche. Die Wirtschaft schreit und die Politik folgt. War nicht mal der Grundgedanke in unserem Politischen System das die Politik das Sprachrohr des kleinen Mannes sein sollte? Das sehe ich mittlerweile anders. Haben wir nicht andere probleme statt die e-zigarette oder die privaten verhälltnisse unseres Herrn Wulff? Sollten wir uns nicht langsam mal auf uns besinnen statt st#ändig den monete der Großindustriellen hinterher zu rennen?

    Geld regiert die Welt oder?

  59. Surgl sagt:

    Sehr schöner Artikel. Weiter so!

  60. Joachim sagt:

    Hallo….

    Lieber Herr günter wittmann und udo bur ihr schimpft über die aussage,den Passus :

    (Ich persönlich glaube sogar, dass in Deutschland schon längst Canabisprodukte, Kokain und Heroin legalisiert ) hättet ihr euch allerdings sparen können.
    Ich finde es nicht gut, die e-ziggis in einem zug mit solchen drogen in einem artikel zu veröffentlichen…)
    Dann solltet ihr eure schelte noch woaders abgeben.Ich hoffe ich darf den link hier verwenden:
    http://www.swp.de/ulm/nachrichten/vermischtes/NACHGEFRAGT-MARTINA-POeTSCHKE-LANGER-Ist-das-die-neue-Einstiegsdroge;art4304,1278251,A

    das ist meiner meinung nach Diskriminirung an uns Menschen.
    Man sollte die Dame wirklich verklagen.

    Übrigens hochachtung für diesen Artikel
    mfg
    J.Hellwig

  61. miri sagt:

    Hallo
    Super Bericht ,endlich mal einer der sich traut zu sagen um was es geht nur um GELD GELD GELD .Ich selber Dampfe seit 1Jahr und würde nie mehr Rauchen wollen.Unser ach so toller Staat sollen sie doch mal bei sich anfangen zu sparen oder STEUERN zu erheben .Wir alle zahlen doch die Gehälter von den Politikern aber das ist ok ,Nein so kann es nicht weitergehen.Die Tabak Industrie verdient doch schon genug Geld mit den Rauchern und der Staat.Es bleibt doch jedem selber überlassen ob er RAUCHT oder Dampft,aber es wird uns Mies gemacht.SO nicht .Mal sehen was da noch kommt .

  62. Gerdi sagt:

    Ein riesen Lob für diesen Bericht, welcher schlicht und einfach die Tatsachen aufdeckt!

  63. Weber sagt:

    Was ich amüsant finde, die E Zigaretten Hersteller hatten sogar schon vorgesorgt. Wenn man mal hier unter Rauchentwöhnung klickt, sieht man, dass sie alles tun damit ihre Produkte eben NICHT also Arzneimittel gelten. Und nun? Setzt sich sogar die FDP für ihr teilweises Verbot ein. Naja was kann man von einer Lobbypartei erwarten. Das ist neben der Tabaksteuerfrage nur noch ein weiter Indiz für die Symboise zwischen bestimmten Bereichen von Wirtschaft und Politik.

    Es eigentlich Absurd. Zigaretten verbieten jetzt 🙂

  64. GerhardK sagt:

    Vergeßt die Tabaksteuern, das sind “Peanuts”. Außerdem hat der Staat noch nie Probleme damit gehabt, neue Steuern für was-auch-immer einzuführen.

    Nein, nicht die Steuerverluste sind das Hauptproblem. Sondern die Rentenversicherung wird in die Knie gehen, wenn mehr und mehr Leute auf E-Zigaretten umsteigen. Denn üblicherweise leben Raucher ca. 5 Jahre weniger als Nichtraucher, d.h. die RV muß 5 Jahre kürzer Rente für die frühablebenden Raucher zahlen.

    Nur um die Dimensionen klar zu machen, um die es da geht, mal ein Extrembeispiel: Wenn plötzlich niemand mehr rauchen würde in D, dann müßte mittelfristig die RV ca. 1,4 Billionen EUR mehr bezahlen für diese dann 5 Jahre mehr Lebenszeit der Ex-Raucher (21 Mio. Raucher x 1100,-EUR Durchschnittsrente x 60 Monate). Die Renten würden sich für alle halbieren, bzw. die Beiträge müßten verdoppelt werden…

  65. Angelika Engelhardt sagt:

    Also ich bin heute zum ersten Mal am dampfen.
    Es gab eine Geschmacksrichtung,die war echt ekelhaft.Aber nach mehreren Versuchen mit anderen Geschmacksrichtungen, habe ich jetzt das Richtige entdeckt und bin positiv angetan.Habe seit heute Morgen keine Pap-Zig mehr gebraucht.

    Wenn ich so höre und lese,wie gegen die E-zig von den Politikern und Krankenkassen gewettert wird, drängt sich mir der Verdacht auf, das die Raucher als Alibifunktion herhalten mussten, um die Jammerei über zu hohe Kosten der Kassen und das Abnicken der Gesundheitspolitiker für weniger Leistung bei höheren Sozialabgaben Programm war.Irgendeiner sollte der Schuldige sein.Warum nicht der Raucher.Wenn die E-Zig weiter ihre Fans bekommt, haben die Gesundheitspolitik und Kassen keine Ausreden mehr um Raucher zu diskreditieren.Dann brauchen sie einen anderen Büttel, den sie prügeln können.
    Wahrscheinlich wird man dann bestraft, weil man alt wird.

  66. Frank sagt:

    einfach nur lächerlich. Erst wird dieses bescheuerte “Raucherschutzgesetzt” durchgesetzt und jetz beschwehren sie sich, dass sie weniger Steuereinnahmen haben, da läuft doch irgendwas im Kopf nicht richtig.

  67. Robert sagt:

    Fakt ist:

    Sie sind schädlich, also soll man dafür auch Steuern zahlen.

    Also versteuert den Kram, denn Leute belasten damit die Krankenkassen und das Geld muss ja irgendwo her reinkommen.

    So und ich dampfe jetzt mal weiter 🙂

  68. elektronische Zigarette sabrina sagt:

    Endlich, endlich, endlich!!! Zum ersten mal das ich im Web einen Artikel lese der wirklich was von der elektronischen Zigarette versteht. Ich war es so satt immer wieder negative Kommentare von unkompetenten Journalisten zu lesen. Der Artikel sagt ganz deutlich wie die elektronische Zigarette zu sehen ist. Schade das nicht mehr ihre wahre Meinung zu der e-Zigarette teilen. Trotzdem danke für diesen wirklich wahrheitsgetreuen Bericht.

  69. Thomas sagt:

    Schöner Artikel. Schade, dass sie es tatsächlich durchgezogen haben.

  1. 18. Januar 2012

    […] Elektronische Zigarette – gut oder schlecht (eure meinung) Ein weiterer lesenswerter Artikel e-zigarette-und-politik-stimmungsmache-gegen-die-elektronische-zigarette   + […]

  2. 9. Juni 2012

    […] für den Konsumenten sondern viel eher für den Staat und sein Finanzkonzept. Tutsi schreibt zu E-Zigarette und Politik: Stimmungsmache gegen die elektronische Zigarette:[…]Wenn aber eine Millionen Raucher weniger rauchen, werden auch entsprechend weniger Zigaretten […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.