BND und NSA bespitzeln gemeinsam das eigene Volk

Ach was waren unsere Volksvertreter betroffen und entsetzt, als sich die ersten Veröffentlichungen zur NSA Überwachung gegen deutsche Bürger nicht mehr verheimlichen ließen und groß waren die Töne und scharf die Formulierungen, als das Volk zufällig erfahren durfte, dass die USA sogar deutsche und EU Politiker systematisch ausspioniert.

Warum bekommt Eduard Snowden in der Bundesrepublik Deutschland eigentlich kein Asyl vor der politischen Verfolgung der USA und warum halten sich unsere Regierungsvertreter eigentlich so merkwürdig bedeckt, wenn es um die Aufklärung der NSA Spionage im “Feindesland Deutschland” geht? Offenbar liegt es schlicht und ergreifend daran, dass der Bundesnachrichtendienst an den Schnüffelaktionen der amerikanischen Geheimdienste beteiligt war. In einer Demokratie unterliegt die Arbeit der Geheimdienste jedoch letztendlich dem Parlament, so dass auch auch die Bundesregierung von der NSA / BND Kooperation und Überwachung des eigenen Volkes hätte wissen müssen!

Spioniert der Bundesnachrichtendienst ohne parlamentarische Kontrolle?

BND und NSA spionieren gemeinsamHeute berichtet der Spiegel über die unheilige Allianz zwischen NSA und BND, wobei das eigentlich Erschreckende aber ist, dass offenbar auch der deutsche Bundesnachrichtendienst ohne Wissen der Regierung – und somit ohne demokratische Kontrolle – zu arbeiten scheint, denn bei der illegalen flächendenkenden Überwachung werden offenbar politische Entscheidungsträger gar nicht erst eingeweiht, um diese nach einem möglichen Bekanntwerden dieser Aktionen entsprechend zu schützen…


Sollten sich auch diese Vorwürfe des Whistleblowers Edward Snowden als wahr herausstellen, so würde dies im Klartext bedeuten, dass ein deutscher Geheimdienst, ohne parlamentarische Genehmigung agiert und somit auch Aktionen durchführen kann, die eindeutig gegen das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland verstoßen. Inzwischen ist das Thema auch in den Medien angekommen und hier die ersten Artikel Lage der Demokratie in unserem Land:

Neue Berichte  zur NSA und BND Spionage:


  • NSA-Verbindung bringt deutsche Dienste in Erklärungsnot (via: spiegel.de)
  • Snowden: “NSA und die Deutschen stecken unter einer Decke” (via: heise.de)
  • Snowden: NSA kooperiert mit BND (via: n-tv.de)
  • Snowden Interview und geheime Abkommen: BND kooperiert eng mit NSA (via: computerbase.de)
  • BND arbeitet bei Lauschangriffen angeblich eng mit der NSA zusammen (via: pcwelt.de)

Unter diesem Gesichtspunkt ist vielleicht auch das nachfolgende ZDF Video vom 18.06.2013 ganz interessant, denn es gibt ja offenbar immer noch gutgläubige Schafe, die monoton erklären: “wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten…”

[youtuber youtube=’http://www.youtube.com/watch?v=0wndstjrylU’]

Vieles spricht für Vermutung und sogar Gerhard Schindler soll als Chef des BND die Zusammenarbeit zwischen NSA und Bundesnachrichtendienst gegenüber dem parlamentarischen Ausschuss bestätigt haben und auch die technischen Werkzeuge zur flächendeckenden und verdachtsunabhängigen Überwachung der deutschen Bevölkerung wurden wohl direkt von der NSA geliefert.

1 Antwort

  1. Marc Senn sagt:

    Hmm aber ohne das die Nachrichten Dienste nicht die Leute bespitzeln, währen sie ja gar nicht in der Lage, Angriffe zu verhindern.
    2. wie stellt man sich das vor heute ohne gesamt Bespitzelung was zu verhindern, weil ja heute alles über digital geht mit dem Billiarden eMails pro Tag.

    Ich finde auch das wo Edward Snowden gemacht hat nicht gut, weil das lesen ja nicht nur Lieb Leute sondern auch die wo gegen USA Anschläge machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.