• Allgemein

Bille Geflügel Salami mit Schweinefleisch: 3x Geflügel-Salami mit wenig Geflügel

Schwein gehabt? Irgendwie sah die Packung “3x Geflügel-Salami” der Heinrich Bille GmbH & Co. KG recht ansprechend aus und warum nicht einmal die “Salami Auswahl in 3 Geschmacksrichtungen” probieren… so landete die Bille Geflügelsalami auch im Einkaufswagen und kurz darauf in meinem Kühlschrank.

Beim Frühstück durfte ich dann aber feststellen, dass eben diese Bille Geflügel-Salami lediglich 69g Truthahnfleisch, aber dafür ganze 60g Schweinefleisch enthält und jetzt frage ich mich allen Ernstes, was diese irreführende Bezeichnung soll, denn wenn ich eine Geflügelsalami kaufe, kann ich doch wohl auch Geflügel erwarten – oder was passiert, wenn z.B. gläubige Moslems oder Juden ebenfalls der Verpackung der Bille Geflügel-Salami vertrauen?

Bille Geflügelsalami mit knapp 50% Schweinefleisch im Supermarkt

Natürlich liegt das Produkt 3x Geflügel-Salami aus dem Hause Bille auch im Regal für Geflügelfleisch und wer sich die Aufmachung der Verpackung ansieht, geht sicherlich nicht davon aus, dass die Bille Geflügel Salami eben nicht nur aus Geflügel besteht…


Der Hersteller Bille schreibt auf seiner Webseite übrigens zum Thema Geflügel-Salami  wörtlich: “…Als eines der ersten deutschen Unternehmen werden unsere Geflügel-Salami-Spezialitäten ohne fremde Fleischzusätze und unter ausschließlicher Verwendung von ausgesuchtem Pflanzenfett und 100% reinem Geflügelfleisch hergestellt…” (Quelle: http://www.bille-salami.de)

Zum Thema Geflügelwurst findet man in der Wikipedia übrigens folgenden Satz:  “…In Deutschland darf laut Gesetz maximal 20 % Schweinefleisch bzw. Rindfleisch in einer deklarierten Geflügelwurst enthalten sein…”


Zählt nun eine Geflügel-Salami zu eben dieser Geflügelwurst oder gelten hier vielleicht wieder andere Bestimmungen? Fragen über Fragen, denn in einer Kalbsleberwurst muss in Deutschland ja leider auch nicht unbedingt Kalbsleber enthalten sein!

3x Geflügel-Salami von Bille und das Ding mit dem Schweinefleisch

Sollte ein Verantwortlicher der  Heinrich Bille GmbH & Co. KG diesem kleinen Artikel zu unserem frustrierenden Einkaufserlebnis lesen, würden wir uns natürlich über ein Statement freuen, das wir ebenfalls an dieser Stelle veröffentlichen würden.

Der Hersteller Gutfried hatte vor einiger Zeit übrigens auch leichte Probleme mit der Akzeptanz seiner Puten Cervelatwurst, die ebenfalls einen beträchtlichen Anteil an Schweinefleisch enthielt, wie auch hier im PDF von Foodwatch nachzulesen ist.

Natürlich kann man Geflügelsalami auch ohne Schweinefleisch herstellen, wie der Artikel im Haller Kreisblatt zu den Produkten aus dem Hause Bille belegt, denn hier wird ausdrücklich auf die Geflügelwurst mit 100% Geflügelfleisch eingegangen… Warum also bitteschön knapp 50% Schweinefleisch in der “Wildkräuter-Truthahn-Salami”, der “Käse Truthahn-Salami” und der “Pfeffer-Truthahn-Salami”?

An dieser Stelle möchte die Redaktion von Tutsi.de darauf hinweisen, dass die Bille Geflügel-Salami dennoch trotzdem gut geschmeckt hat, denn von unserer Seite ist ja grundsätzlich nichts gegen Schweinefleisch einzuwenden, solange der Verbraucher auch eindeutig erkennen kann, was im Einkaufswagen landet…  Beim nächsten Einkauf schauen wir in jedem Fall etwas genauer hin!

4 Antworten

  1. ollyy sagt:

    Achte einfach auf die Aufschrift “Halal” (wie z.b. bei Wiesenhof) oder auch “Helal”, dann ist kein Schweinefleisch drin.

  2. Martin sagt:

    Ja wie? Soll das heißen ich darf dem Produktnamen nicht mehr trauen? Dann ist in einem “Babyöl” gar kein Baby drin? 😉

    Es gibt ein paar interessante Bücher zu dem Thema “Was ist wirklich in unserer Nahrung drin?”… besonders zu empfehlen: “Die Suppe lügt” und “Katzen würden Mäuse kaufen”. Beide vom gleichen Autor und Foodwatch-Aktivist Grimm (hat aber nix mit den Märchen zu tun…).

    Wer z.B. ein Glas “Hühnerbrühe” kauft… also das Pulverzeug… bekommt 4-5 Liter “Hühnerbrühe” daraus gekocht. Der Anteil an Huhn in dem Pulver liegt übrigens bei gerade mal 2 Gramm!

    Da bist du mit deiner Geflügelsalami und satten 69 gr. Truthahn noch echt gut bedient! 😉

    Und glaube ja nicht, dass die “Erdbeeren” in deinem Joghurt echt sind…

  1. 15. Juni 2011

    […] 4.) Vertraut denen nicht!: Geflügel Salami mit knapp 50 % Schweinefleisch […]

  2. 8. Oktober 2011

    […] Bezeichnungen durch die Lebensmittelindustrie kommt, so dass z.B. in Deutschland auch eine Geflügelsalami 50% Schweinefleisch enthalten darf – Klingt komisch, ist aber […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.