• Allgemein

Bahnstreik am Freitag den 11.03.2011 ist wahrscheinlich

Bahnstreik am 11.03.2011: zur Stunde ist noch nicht bekannt, ob die Gewerkschaft der Lokführer ihren Streik auch am Freitag, den 11.03.2011 fortsetzen wird, aber bereits jetzt scheint eine Fortsetzung des Bahnstreiks am Freitag bzw. in der nächten Woche als wahrscheinlich und Bahnreisende müssen sich leider auch weiterhin auf massive Verspätungen und Zugausfälle bei der Deutschen Bahn einstellen.

Nach Angaben der Lokführergewerschaft GDL sollen alle Streiks 12 Stunden vor Beginn der Arbeitsniederlegung angekündigt werden, jedoch glauben mehrere Beobachter des Bahnstreiks, dass die Gewerkschaft sich innerhalb des jetzt laufenden unbefristeten Streiks nicht mehr an diese Vereinbarung halten werden, so dass es auch zu kurzfristigen und nicht rechtzeitig angekündigten Streikaktionen bei der Bahn kommen könnte.

Bahnstreiks 2011 bei der GDL und Verspätungen bei der Deutschen Bahn

Bahnstreik am 10.03.2011Besonders betroffen sein werden wohl wieder die Knoptenpunkte wie die Bundeshauptstadt Berlin oder Frankfurt am Main, Köln und München. Sobald wir weitere Informationen zum Bahnstreik 2011 erhalten, werden wir Sie an dieser Stelle informieren. Nachfolgend finden Sie weitere Infos zu möglichen Verspätungen und Zugausfällen und Verspätungen durch den Streik bei der Bahn.


Update: Aktuell (10.03.2011 – 22:35 Uhr) scheint es am Freitag, den 11.03.2011 keinen Streik bei der Bahn zu geben, wir halten Sie jedoch weiter auf dem Laufenden!

Bislang wurden seitens der Gewerkschaft leider noch keine regionalen Streikschwerpunkte genannt und die Bahn empfiehlt allen Reisenden, sich vor der Fahrt über die konkreten Auswirkungen des Streiks zu informieren. Unter 08000996633 ist hierfür eine kostenlose Servicenummer geschaltet. Alle Informationen sind auch unter www.bahn.de/aktuell oder für Nutzer von mobilen Endgeräten unter m.bahn.de/ris erhältlich.


Aktuelle Informationen zum Fahrplan am 11.03.2011
Telefonisch unter 0180 5 99 66 33 (14 ct/Min. aus dem deutschen Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 42 ct/Min.); aus dem Ausland: +49 1805 334444 (Gebühren je nach Herkunftsland und Provider)

Da auch die sechs wichtigsten Konkurrenten der Bahn durch die GDL bestreikt werden, ist erneut mit Zugausfällen und Verspätungen am Freitag, den 11.03.2011 zu rechnen. Achten sie bitte auf auf Mitteilungen der Gewerkschaft und der Deutschen Bahn, um sicht rechtzeitig über einen möglichen Bahnstreik am 11.03.2011 zu informieren, um auch am Freitag pünktlich zur Arbeit zu kommen.

3 Antworten

  1. mone sagt:

    finde das nicht in ordnung,das die bahn streikt und das die züge verspätung oder gar nicht fahren. gerade die wo am wochennede nachhause fahren wollen oder verreisen,für die ist es nicht gut.

  2. nnn sagt:

    Verständnis nun ja.
    Mich hat der Bahnstreik
    letzte Woche zur CeBit bereits 100 EUR gekostet.
    Morgen gehts in den Urlaub (eigentlich Rail&Fly). Zur Not mit Mietwagen. sind am Ende knapp 200 + 80 EUR Tanken.

    Ich hoffe die Streikenden bedanken sich anschließend bei mir.

    380 EUR kann ich mir auch nicht aus den Rippen schneiden.

  1. 10. März 2011

    […] Konkurrenten der Bahn durch die GDL bestreikt werden, ist erneut mit Zugausfällen und Verspätungen am Freitag, den 04.03.2011 zu […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.