Auch Apple massiv von staatlicher Spionage durch Prism betroffen


Freiheit stirbt mit Sicherheit! Nach den jüngsten Veröffentlichungen zur heimlichen Spionage der US-Regierung hat nun auch Apple erste Statistiken zu Regierungsanfragen seiner User veröffentlicht, denn nach ersten Angaben von Apple erfolgten innerhalb von nur 6 Monaten bereits zwischen 4000 und 5000 Anfragen von US-Behörden nach persönlichen , wobei hier bis zu 10000 Apple Kundenkonten betroffen seien.

Apple ist erst seit diesem Wochenende überhaupt gestattet, staatliche Anfragen mit Bezug zur nationalen Sicherheit in die eigenen Statistiken aufzunehmen und zu veröffentlichen, wobei auch hier die gesetzlichen Verordnungen sehr streng sind. Aus diesem Grund protestiert auch vehement gegen diese undemokratischen Einschränkungen und will in Zukunft die zu allen Themen auch einzeln veröffentlichen dürfen.

Haben auch die westlichen Regierungen Angst vor dem eigenen Volk?

Apple User werden auspioniertAngeblich standen diese Behördenanfragen nach den sensiblen Benutzerdaten fast ausschließlich im Zusammenhang mit Fragen der nationalen Sicherheit und weiteren Ermittlungen von Polizei und anderen Behörden, wobei es hierbei in erster Linie um Anfragen zu Raubüberfällen und anderen Verbrechen, sowie der Suche nach vermissten Kindern und der Ortung von Alzheimer-Patienten gegangen sein soll.


Unter dem nun veröffentlichen Geheimprojekt PRISM sind neben privaten E-Mails auch Videos und weitere Daten von Appple Kunden erfasst und durch die Geheimdienste archiviert worden, wobei sich nach gegenwärtigen Informationen diese Sammelwut in erster Linie auf ausländische Nutzer beschränken soll.

Selbstverständlich dient die lückenlose der Bevölkerung wieder einmal nur zur Terrorabwehr und natürlich wollen die Behörden nicht ihr eigenes Volk ausspionieren… Wer diesen lächerlichen Floskeln noch Glauben schenkt, darf sich später auch nicht beklagen, wenn in Zukunft weitere Beschneidungen unserer Grundrechte folgen und die Freiheit im Internet nur noch auf dem Papier existiert!


Weitere interessante Artikel für Dich:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Dein Kommentar muss manuell freigeschaltet werden, bitte etwas Geduld... Danke! Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.