• Allgemein

Anonymous und Wikileaks: Erneut Repressionen gegen Anonymous Aktivisten

FBI geht gegen Anonymous vor: Nachdem Aktivisten aus dem Anonymous Netzwerk erfolgreich Webseiten und Server verschiedener Firmen attackierten, scheint nun auch die amerikanische Bundespolizei gegen Anonymous vorzugehen, denn nach ersten Medienberichten wurden in den letzten Tagen mehr als 40 Wohnungen von angeblichen Anonymous Aktivisten durchsucht und mehrere Personen festgenommen.

Nach den Angriffen auf Wikileaks und der Menschenjagt auf Julian Assange aufgrund der Veröffentlichung von Dokumenten amerikanischer Botschafter reagierten User  aus dem Umfeld des 4Chan-Forums und anderer Sympathisanten von Anonymous mit gezielten Angriffen auf Webseiten von PayPal, MasterCard und Visa, die durch die Operation Payback auch teilweise lahmgelegt werden konnten.

Operation Payback und Ermittlungen gegen das Anonymous Netzwerk

Nachdem in den letzten Monaten sowohl in den Niederlanden, als auch in England mehrere Personen festgenommen wurden, die sich angeblich ebenfalls an der Operation PayBack gegen Unternehmen, welche den Zahlungsverkehr mit Wikileaks eingestellt hatten, beteiligt haben sollen.


Auch FBI gegen “Anonymous”
“…Ende letzten Jahres hatten Sympathisanten der Enthüllungsplattform Wikileaks die Internetseiten der Kreditkartenfirmen Mastercard und Visa attackiert, nachdem die Unternehmen den Zahlungsverkehr mit Wikileaks eingestellt hatten…” (heise.de)

Durchsuchungen und Festnahmen bei Anonymous
“…die US-Bundespolizei hat landesweit über 40 Durchsuchungen durchgeführt. Betroffen waren Bürger, die in Verdacht stehen, sich im Dezember an DoS-Attacken gegen die Webseiten verschiedener Unternehmen beteiligt zu haben…” (winfuture.de)


FBI geht gegen Anonymous-Hacker vor
“…den Verdächtigen wird vorgeworfen, sich an so genannten Distributed Denial of Service-Attacken (DDOS) gegen verschiedene große Firmen beteiligt zu haben. Mit der Operation Payback rief die Hacker-Gruppe Anonymous zum Angriff auf Firmen auf, die der Enthüllungsplattform WikiLeaks die Unterstützung verwehrten…” (t-online.de)

1 Antwort

  1. 25. Juni 2012

    […] Start der Operation GEMA wurden von Anonymous Aktivisten gleich Videos auf Youtube veröffentlicht, in welchem der Gesellschaft für musikalische […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.